Fenster schließen und zurück

Informationsabend über die Erstellung eines Leitbildes für die Gemeinde Wörthsee am 11.04.2002

Vortragende: Martina Hanack

Gliederung des Vortrages

- Definition des Leitbildes
- Gründe für ein Leitbild
- Erfahrungen anderer Kommunen
- Vorgehensweise zur Leitbilderstellung
- Möglichkeiten zur Beteiligung

1. Was ist ein Leitbild ?

- Ein Leitbild beschreibt einen künftigen wünschenswerten Zustand
- formuliert die strategischen Ziele für einen mittelfristigen Zeitraum
- ist Orientierungshilfe für die Maßnahmen einer Kommune

Ein Leitbild ist die gemeinsame Handlungsgrundlage für Politik und Verwaltung

2. Wozu dient ein Leitbild? (I)

- Ein Leitbild dient als Basis für die daraus resultierenden Maßnahmen einer Gemeinde
- Es ist der Rahmen für die künftigen Entscheidungen der Gemeinde in den nächsten
  5-10 Jahren
- Es beschreibt die künftigen Schwerpunkte der Ortsentwicklung

Daher sind klare, profilgebende Formulierungen nötig, damit sie wirklich als Handlungsgrundlage geeignet sind.

2. Wozu dient ein Leitbild? (II)

- Die Leitbilderstellung wird als Prozess verstanden, wo die Gemeinde mit den Bürgern
  in einen konstruktiven Dialog tritt.
- Das Leitbild hat den Zweck, für Transparenz und damit auch für Akzeptanz der
  Entscheidungen zu sorgen

Nur durch laufende Informationen können diese Ziele erreicht werden.
Aber: Information ist Hol- und Bringschuld.

2. Wozu dient ein Leitbild? (III)

Das Leitbild sollte beispielsweise folgende Fragen klären:

- Versteht sich die Kommune als hoheitliche Spitze oder als Auftragnehmer für die
  Bürger?
- Wie offen ist man für die aktive Beteiligung der Bürger an den Planungen und
  Aktivitäten?
- Versteht sich die Verwaltung eher als regelgebundene Amtsperson oder als
  ergebnisoffener Dienstleister?

3. Welche Erfahrungen gibt es schon?

In vielen Städten wurden bundesweit bereits Leitbilder erstellt (z. B. in Lübeck, München, Passau, Nürnberg u. a.)

Das Leitbild ist nur dann erfolgreich, wenn es als Auftrag zum Handeln verstanden wird.

Die Identifikation mit dem Leitbild setzt immer voraus, dass Betroffene zu Beteiligten gemacht werden und dass die Leitbildaussagen verwirklicht werden.

Daher sind klare, profilgebende Formulierungen nötig, damit sie wirklich als Handlungsgrundlage geeignet sind.

4. Wie entwickelt man ein Leitbild?  (I)

Folgende Rahmenbedingungen sollten gelten:
- Der Prozess darf nicht zu lange dauern
- Der Prozess sollte ergebnisorientiert ablaufen (also ohne zermürbende Diskussion)
- Nur durch ausreichende Bürgerbeteiligung kann das “Wir-Gefühl” erzeugt werden

4. Wie entwickelt man ein Leitbild?  (II)

Der Prozess zur Leitbilderstellung gliedert sich in 4 Phasen:
- Anschubphase
- Zielfindungsprozess
- Definition des Leitbildes
- Umsetzung/Maßnahmen

4. Wie entwickelt man ein Leitbild?  (III)

1. Anschubphase
- Breite Information über die Erstellung eines Leitbildes
- Bildung einer Projektgruppe als Unterstützung für die Organisation des Prozesses
- Bestandsaufnahme der bisherigen Aktivitäten

4. Wie entwickelt man ein Leitbild?  (IV)

Aufgaben der Projektgruppe
- Koordination des Prozesses
- Organisation und Erledigung aller Vor- und Zwischenarbeiten
- Erhebung der bisherigen Ergebnisse, die in das Leitbild einflließen können
- Verantwortlich für den Prozessablauf
- Keine inhaltliche Gestaltung

Der Bürgermeister wird die Schirmherrschaft für den Prozess übernehmen.

4. Wie entwickelt man ein Leitbild?  (V)

2. Zielfindungsprozess
- Ermittlung der Themenfelder für das Leitbild (z. B. Soziales, Gesundheit, Wirtschaft,
  Sport u. a.)
- Beschreibung der Ist-Situation (Stärken/Schwächen-Analyse)
- Ermittlung der Zielgruppen
- Beschreibung der Angebote der Gemeinde

4. Wie entwickelt man ein Leitbild?  (VI)

3. Definition des Leitbildes
- Formulierung des Leitbildtextes im Rahmen von Workshops
- durch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, ortsansässigen Unternehmen und
  Vereine, Bürgerinitiativen, Politik und Verwaltung
- Veröffentlichung des Entwurfes mit der Möglichkeit, ein Feedback von der gesamten
  Gemeinde zu erhalten:
- Auswertung der Rückmeldungen
- Verabschiedung im Gemeinderat
- Layoutgestaltung und Veröffentlichung

4. Wie entwickelt man ein Leitbild?  (VII)

4. Umsetzung/Maßnahmen
- Das Leitbild ist Aufforderung zum Handeln!
- Die Verwirklichung der Leitbildaussagen ist Bestandteil des Tagesgeschäftes.
- Aus gewollten Veränderungen müssen gezielte Maßnahmenprogramme resultieren.

5. Wie können Sie sich einbringen?

- Wenn Sie Zeit und Interesse haben: Bewerben Sie sich für die Mitarbeit in der
  Projektgruppe
- Nutzen Sie die Informationen über die geplanten Workshopveranstaltungen; eine rege
  Teilnahme ist wichtig!
- Bringen Sie sich ein, indem Sie uns Informationen über die bisherigen Aktivitäten zur
  Verfügung stellen
- Diskutieren Sie über die Textentwürfe und geben Sie uns Ihre Rückmeldungen

 

Stand 16 Juni, 2014

Impressum / Datenschutz