Diese Seite ist privat betrieben und stellt keine Äußerung der Gemeinde dar.
Bitte beachten Sie das Impressum

Bilder der vergangenen Tage finden Sie in unter Fotos des Monats. Jedes Bild kann auch als elektronische Postkarte verschickt werden.

v.l.: Michael Janker (1.Sportleiter), Wolfgang Bayer (2.Schützenmeister), Elisabeth Bayer (1.Kassier), Gustav Huber (Bürgerstiftung), Paul Wischnewski
(1.Schützenmeister) und Klaus Schmidt (Architekt und Bauleiter).

Bürgerstiftung unterstützt Photovoltaikanlage auf Schützenheim

(31. Juli) Die Bürgerstiftung des Landkreises Starnberg hat die Photovolta(ikanlage auf dem Dach des neuen Schützenheimes mit € 1.000,-- unterstützt. Die Schützen bedanken sich herzlich dafür. Die Anlage war den verantwortlichen Schützen ein großes Anliegen um nachhaltig die Umwelt zu schonen und die Unterhaltskosten zu senken. Nachdem im Jahr 2014 die Grundschule Wörthsee und somit auch das Schützenheim abgerissen wurde.
Nun steht das neue Schützenheim kurz vor der Vollendung - mit enormer Eigenleistung von Vereinsmitgliedern und der Mithilfe von Freunden der Schützengesellschaft sowie kostengünstiger Bauleistungen von örtlichen Betrieben. Der Scheck übergab Gustav Huber von der Bürgerstiftung.
 

Drehaufnahmen in Wörthsee für Kinder- und Jugendfilmfestival - Kinotrailer

(05. Aug.) Während das FSFF Filmfestival im Landkreis alle Cineasten in die Kinos und Open Air Bühnen zieht, haben in Wörthsee Drehaufnahmen mit 20 Kindern stattgefunden. Die Kulturkids Wörthsee unter der Leitung von Juliane Seeliger- von Gemmingen haben den neuen Kinotrailer für das kommende Kinder- und Jugendfilmfestival von Matthias Helwig, das im Herbst stattfinden wird, gedreht. Der Kinotrailer wird seit 2012 von den Kulturkids produziert. Die Kooperation mit dem BRK Kinderhort Wörthsee (Rosi Pröll) ist neu und äußerst gelungen, da Rosi Pröll nicht nur eine erfahrene Pädagogin ist, sondern auch viele Jahre Mediencamps betreut hat. Juliane Seeliger ist selbstständige Filmproduzentin.

Die Story für den Kinotrailer wurde am Vortag mit den Kids im Rathaus Sitzungssaal besprochen, der anschließende Locationcheck am Segelverein wurde genutzt, um Aufgaben zu verteilen, Takes zu besprechen und den Drehplan zu optimieren. Wunderbarerweise haben sich fünf Jugendliche bereit erklärt, Kameraleute zu sein. Am Dienstag 1. August war es dann soweit: bei schönstem heißen Sommerwetter kamen 20 Kinder schon in der Früh zum Segelverein, der großzügigerweise seinen Steg zur Verfügung gestellt hat. Die Mädchen wurden von zwei Jugendlichen frisiert und etwas geschminkt, die Kamerapositionen festgelegt und los ging es: Mit 4 Kameras, 2 Unterwasserkameras und einer Drohne waren die Aufnahmen zügig im Kasten. Die Aufnahmen werden nun gesichtet und von Dennis Seeliger (18) zu einem Werbetrailer geschnitten. Man darf gespannt sein!

Informationen zu den Kulturkids Wörthsee gibt es unter www.gemeindebuecherei-woerthsee.de/kulturklub/
 



28. Juli - 5. Aug.
Fünf-Seen-Film-Festival
Open-Air-Kino im Augustiner am Wörthsee


[ Zum Programm ]

 Nächste Kirchentermine
Katholisch
Evangelisch

Fotos des Monats

Webcam Wörthsee
Webcam Wörthsee

Buchvorstellung von Kindern für Kinder

(05. Aug.) "Welches ist dein Lieblingsbuch?" und "Kannst du mir ein Buch empfehlen?" - Solche Fragen wurden eine Woche vor den Sommerferien in der Gemeindebücherei Wörthsee von "Leseesel-Kindern" gestellt und unterhaltsam beantwortet. Die „Leseesel“, das sind alle Grundschulkinder aus Wörthsee, die gerne lesen.
Die Kinder stellten ihre Lieblingsbücher in Form einer Buchpräsentation den anderen Kindern vor und gaben sich Lesetipps. Die Liste der vorgestellten Bücher ist mitsamt den Büchern in der Gemeindebücherei in der Bücherei ausgestellt. So kann sich jetzt jeder Büchereibesucher von den Empfehlungen der Kinder inspirieren lassen, um sich mit Lesestoff für die Sommerferien einzudecken. Zum Abschluß der munteren Vorstellungsrunde gab es für jedes Kind von den Büchereimitarbeiterinnen Romy Koethe und Iris Keramidas noch ein Eis.
Die Gemeindebücherei bemüht sich seit vielen Jahren, vor allem für Leseanfänger ein abwechslungsreiches Programm zu bieten, um die Lust am Lesen zu unterstützen. Gedichtwerkstätten, Vorlesenächte oder Themenvormittage – bei den „Leseesel“ ist für jedes Kind etwas dabei, die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Das Programm für das 2. Halbjahr 2017 steht auf www .gemeindebuecherei-woerthsee.de/leseclub.

Am 14. Oktober 2017 geht es nach den Ferien los mit einer französischen Büchereirallye - passend zum Gastland der diesjährigen Frankfurter Bücherschau.

Gemeinderatssitzungen am 31. Juli und 2. August

(23. Juni) Am Montag, den 31. Juli und Mittwoch, den 2. August finden im Sitzungssaal des Rathauses ab 19 Uhr  öffentliche Sitzungen des Gemeinderates statt. Die Tagesordnungen finden Sie unter
www.woerthsee-online.de/pdf/GR_Augugust_2017.pdf

Handballer des SC Wörthsee freuen sich über einheitliche Aufwärmpullis

(21. Juli) Die Handballer des SC Wörthsee konnten vor kurzem aufgrund einiger großzügiger Sponsoren in allen bereits bestehenden Mannschaften mit Aufwärmpullis ausgestattet werden. Damit können sie jetzt überall einheitlich auftreten und müssen auch zwischen den Spielen nicht mehr frieren. Sie bedanken sich hiermit bei allen Sponsoren. Mehr dazu finden Sie unter www.woerthsee-online.de/pdf/SCW_Handball.pdf.

Sommerfest der Fuchsgruppe im Naturkindergarten

(21. Juli) Am 14.7.2017 feierte die Fuchsgruppe aus dem BRK Naturkindergarten ihr alljährliches Sommerfest. Dieses Jahr drehte sich alles um das Thema ‚Zeit’. Zur Einstimmung traten die Kinder als rockige Waldband auf und sangen und spielten auf ihren selbst gefundenen Holzinstrumenten den zahlreich versammelten Eltern und Großeltern das Lied „Wer hat an der Uhr gedreht“ vor. Im Anschluss konnten sich alle an verschiedenen Spielstationen ganz dem Thema widmen. Ob man sich wie zu Großmutters Zeiten bei der Hoffotografin und Gruppenleiterin Frau Quessel fotografieren ließ oder unter Mithilfe von Frau Braun Uhrenmemory und andere Spiele spielte, alle kamen auf ihre Kosten. Das gemütliche Beisammensein bei leckerem Essen und Trinken wurde erst im Laufe des Abends durch ein plötzliches Gewitter unterbrochen. Schnell eilten die Einen nach Hause, während die Anderen unterm Dach enger zusammenrückten und das Fest ausklingen ließen.

Buchvorschläge für die Sommerferien

(10. Juli) Die Gemeindebücherei Wörthsee veranstaltet am Samstag, 22. Juli 10.30 - 12 Uhr in der Bücherei eine Aktion für Grundschüler an: "...was lese ich jetzt?" - Sommerferien- Buchvorschläge. Die Kinder bekommen von dem Büchereiteam viele gute Bücher vorgestellt. Zusätzlich sind die Kinder aber auch aufgefordert, selbst ihre Lieblingsbücher mitzubringen und kurz vorzustellen. Aus allen Vorschlägen wird eine "Sommerferien-Buchempfehlungsliste" zusammengestellt, die jeder mit nach Hause nehmen kann und die auch in der Bücherei aushängt. Vorgestellte Bücher, die noch nicht im Bestand sind, werden umgehend besorgt. Die Gemeindebücherei möchte mit der Aktion bei den Grundschülern Leselust wecken und fördern und freut sich auf viele Teilnehmer! Jeder Teilnehmer bekommt am Ende der Veranstaltung ein Eis. Anmeldungen sind nicht erforderlich.
 

Jugendfotowettbewerb der Gemeinde Wörthsee

(09.Juli) Die Gemeinde Wörthsee veranstaltet auch in diesem Jahr wieder einen Fotowettbewerb für die Jugend. Jedes Kind und jeder Jugendliche aus Wörthsee kann teilnehmen, gewertet wird in den zwei Altersgruppen 6 bis 12 Jahre sowie 13 Jahre und älter.

Jeder Teilnehmer kann sein schönstes Foto zum Thema “Heimat ist ...” - gerne auch mit Kommentar - unter dem Stichwort: Fotowettbewerb entweder an Bürgermeisterin Christel Muggenthal, Gemeinde Wörthsee, Seestraße 20 oder per E-Mail an Buergermeisterin@Woerthsee.de senden. Bitte Namen, Alter und Adresse nicht vergessen. Einsendeschluss ist der 25. September.

1.Treffen zur Gründung einer Wörthseer Wohnungsbaugenossenschaft

(11. Juli) Am Donnerstag, 13. Juli findet um 19.30 Uhr im Augustiner das erste Treffen der Interessengemeinschaft zur Gründung einer Wörthseer Wohnungsbaugenossenschaft statt. Auf der Tagesordnung stehen konzeptionelle Überlegungen zu Zielgruppen und einer Bedarfserhebung, zu Mobilität und Ökologie sowie zu den nächsten Schritten. Wer an der Mitarbeit zu Gründung der Genossenschaft oder Mitgliedschaft interessiert ist, ist herzlich willkommen.

„D’Donarbichler“ laden zum Seefest mit Fischerstechen und großem Feuerwerk ein

(10. Juli) Der Steinebacher Trachtenverein „D’Donarbichler“ lädt am Samstag den 15. Juli 2017 um 18.00 Uhr am Freibadeplatz am Birkenweg, zum traditionellen Seefest mit Fischerstechen ein. Natürlich darf bei einem Seefest der „Steckerlfisch“ nicht fehlen, aber es werden auch verschiedene Grillspezialitäten und Schupfnudeln, sowie frisches Fassbier zum Verzehr angeboten.

Für die musikalische Stimmung und Unterhaltung sorgen die „Original Isarwinkler“ (Eintritt: 3,-- Euro ab 14 Jahren). Am späteren Abend findet wie schon im letzten Jahr, ein spektakuläres Feuerwerk am See statt.

Interessenten für das Fischerstechen (Mindestalter 16 Jahre) sollten sich vor Ort bis 17.00 Uhr anmelden, wobei eine originelle Kleidung wünschenswert ist. Die Startgebühr beträgt 5,-- Euro, wobei jeder Teilnehmer eine Maß Bier erhält und die ersten drei Plätze prämiert werden.

Bei schlechtem Wetter wird das Seefest auf Freitag, den 21. Juli 2017 verschoben.

Kinder dem Naturführer unterwegs in Wörthsee
(05. Juli) Die Gemeindebücherei Wörthsee hat am Samstag, den 1. Juli, eine Pflanzenwanderung für Grundschulkinder organisiert. Mit den Naturführern aus der Bücherei ausgestattet, sind wir mit Heilpraktiker Alexander Büttner und 10 Kindern aus der 1. bis 3. Klasse zum Rauscherstein zwischen Meiling und Steinebach gewandert und haben auf dem Weg einige Pflanzen kennengelernt und bestimmt.

Dabei haben wir erfahren, dass in den meisten Pflanzenbestimmungsbüchern die Pflanzen nach der Farbe ihrer Blüten sortiert sind, dass man auf bestimmte Merkmale achten soll, z.B. die Anzahl und Form der Blütenblätter, die Form der Blätter, oder ob z.B. die Stängel Flecken haben. So konnten wir z.B. den giftigen gefleckten Schierling (der nicht mit dem Giersch verwechselt werden sollte) erkennen und mit dem Buch bestimmen, ebenso die echte Nelkenwurz oder das Johanniskraut.

Auf dem Rauscherstein angekommen, haben wir unsere Brotzeit und den herrlichen Blick auf den Pilsensee, den Ammersee und die Alpenkette genossen. Die Kinder sind die frisch gemähte Wiese heruntergerollt und haben mit den Erwachsenen über Georg von Rauscher, den Namensgeber des Gedenksteines, gerätselt.

Es war ein gelungener Vormittag, der uns bewusst gemacht hat, wie wunderbar und artenreich die Natur rund um den Wörthsee ist.
 

Flucht. Asyl und Integreation. Eine Lesung für Jugendliche in Wörthsee
(02. Juli) Die Gemeindebücherei Wörthsee hat am Donnerstag, 29. Juni im Jugendhaus Wörthsee eine Lesung mit der Journalistin und Sachbuchautorin Christine Schulz-Reiss aus Seefeld organisiert. Unterstützt wurde die Lesung vom Asylhelferkreis Wörthsee.

Frau Schulz-Reiss schreibt seit vielen Jahren Sachbücher für Jugendliche, die unter anderem in der Reihe "Nachgefragt" im Loewe Verlag erschienen sind. Das Thema Flucht und Integration liegt Frau Schulz-Reiss persönlich sehr am Herzen. Das Buch ist im September 2016 erschienen und geht gut verständlich und sehr gut recherchiert auf viele unterschiedliche Aspekte des Themas ein. Fragen wie "Warum fliehen Menschen?", "Warum haben wir Angst vor Fremden?", "Wie kann Integration funktionieren und welche Schwierigkeiten gibt es" werden anschaulich behandelt. Die etwa 20 Jugendlichen, die der Einladung ins Jugendhaus gefolgt waren, hatten im Anschluß der Lesung nicht nur Zeit, Fragen zu stellen und über ihre eigenen Erfahrungen zu berichten. Sie wurden zudem köstlich von einer Wörthseer Asylantin aus Libyen mit Fingerfood kulinarisch verwöhnt. Der Wörthseer Asylhelferkreis (www.woerthsee-hilft.org) konnte praxisnahe Erfahrungen beisteuern, einige der zur Zeit in Wörthsee lebenden Flüchtlinge (zwei Jugendliche aus dem Irak und eine Familie aus Nigeria) waren auch dabei und konnten ein kleines bisschen selbst erzählen, wie es ihnen ergangen ist.

Was alle an dem Abend mit nach Hause genommen haben, war der Vorsatz, den Fremden nicht mit Scheu und Ignoranz zu begegnen, sondern sie mit Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft zu unterstützen. Das, was die Flüchtlinge am meisten benötigen (neben der organisatorischen Unterstützung), sind Menschen, die mit ihnen reden.

Nach Super-Samstag Feuerwehreinsatz statt Festzug in Etterschlag am Sonntag

(25. Juni) Es hatte am Samstag Nachmittag so gut angefangen. Der Tag der offenen Tür der Etterschlager Feuerwehr mit Vorführungen der Feuerfüchse Wörthsee (Kinderfeuerwehr), begeisterte die vielen Zuschauer, die anschließend in einer lauen Sommernacht zahlreich den Blick auf das Sonnwendfeuer genossen.

Für den Sonntag vormittag war von der Etterschlager Feuerwehr dann die Segnung des neuen Feuerwehrautos angesetzt. Trotz Unterstützung katholischer und evangelischer Geistlicher hatte Petrus jedoch kein Einsehen und lies es just zur Fahrzeugweige besonders stark regnen ... so stark, dass der geplante kleine Festzug durch Etterschlag schließlich abgesagt werden musste. Doch es kam noch "besser": Zu der Zeit, als eigentlich der Festzug laufen sollte, wurden die Feuerwehrmänner und -frauen zum Einsatz auf die A96 gerufen. Statt Kaffee und Kuchen wurde schnell der Blumenschmuck vom Auto gerissen und es ging zur Einsatzstelle. Auch die Feuerwehrleute aus Steinebach-Auing und Walchstadt, die zur Feier geladen waren, fuhren auf dem schnellsten Weg zu ihren Feuerwehren nach Hause und von dort zur Einsatzstelle.

Der Schmuck aus Papierblumen und Fahnen hing derweil traurig und nass in Etterschlag entlang der geplanten Strecke für den Umzug ...

Wörthsee-Online auch bei Facebook

Seit einiger Zeit finden Sie ausgewählte, aktuelle Beiträge von Wörthsee-Online auch in der Online-Community Facebook. Sie finden uns auch ganz einfach über einen Klick auf das Bild oben oder über www.facebook.com/woerthsee.de. Dies ist eine Ergänzung zum bestehenden Angebot, an dieser Stelle bleibt alles beim alten. Zusätzlich haben Sie bei Facebook aber die Möglichkeit, auch eigene Bilder und Kommentare einzustellen und den dortigen RSS-Feed zu abonieren, der Sie automatisch über neue Inhalte informiert.
Vor der Nutzung von Facebook empfehle ich Ihnen, sich mit dem Thema Datenschutz und Privatsphäre in facebook zu
befassen, z.B. unter folgendem Link http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/2365787/
Übrigens haben Sie auch über den Newsletter auf dieser Seite, die Möglichkeit, sich auf wichtige Änderungen bei Wörthsee-
Online hinweisen zu lassen. Dazu müssen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

Stand 14 August, 2017

Impressum

Datenschutz

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv