Diese Seite stellt keine Äußerung der Gemeinde dar - Bitte beachten Sie das Impressum
Aktuelle Aushänge der Gemeindeverwaltung finden Sie in der Rubrik “Kommunales/Gemeindetafel”

Bilder der vergangenen Tage finden Sie in unter Fotos des Monats. Jedes Bild kann auch als elektronische Postkarte verschickt werden.

Breitbanderschließung Wörthsee: http://breitband.regensburg-it.de/woerthsee

Gemeinderatssitzungen am 15. und 17. Dezember

(9. Dez.) Am Montag den 17. und Mittwoch den 19. Dezember finden im Sitzungssaal im Rathauses um 19 Uhr öffentliche Sitzungen des Bauauschusses bzw. des Gemeinderates statt.

[ Zur Tagesordnung ]

Verwaltung und Bücherei geschlossen

(16. Dez.) Am Freitag, den 02. Januar 2015 ist die Gemeindeverwaltung geschlossen.
 



Fr. 12. Dez.
17 Uhr: Adventsnachmittag beim Alten Wirt.

Sa. 13./So, 14, Dez.
11-17 Uhr: Christbaumverkauf am Feuerwehrhaus Steinebach

Nächste Kirchentermine
 
Katholisch
Evangelisch


Fotos des Monats

Büchershow in der Grundschule

(16. Dez.) Die Gemeindebücherei unter der Leitung von Juliane Seeliger-von Gemmingen hat in der vergangenen Woche eine Büchershow in der Grundschule Wörthsee organisiert.
Alle 3. und 4. Klassen waren dazu eingeladen. Harald Kiesel, Autor, Verleger und Lektor zahlreicher Kinderbücher hat den über 100 Kindern auf unterhaltsame Art vom Büchermachen erzählt. Wie arbeitet ein Autor, wie kommen die Geschichten zu einem Verlag, woher kommen die Illustrationen und Bilder, wer bringt dann alles zusammen und macht daraus ein Buch und wie kommen die Bücher dann in die Buchhandlung oder Bücherei? Harald Kiesel, der u.a. an der "Willi will's wissen" Sachbuchreihe für Kinder mitgearbeitet hat, an der deutschen Ausgabe von Gregs Tagebuch und vielem mehr, konnte den Kindern einen intensiven und interessanten Einblick in die Welt des Buches geben. Zum Abschluß wurde dann noch ein Buch in Auszügen vorgelesen ("Mein Hamster ist ein Mathe-Ass" von David Lowe). Die Kinder waren die ganzen zwei Stunden hochkonzentriert, interessiert und schlichtweg begeistert. Sie hatten am Ende Gelegenheit, Fragen zu stellen, was eifrig genutzt wurde. Eine rundum gelungene Vorstellung, die in der Vorweihnachtszeit für Begeisterung gesorgt hat.

Berufsgenossenschaft "besucht" Land-/Forstwirte und Gartenbauer in Wörthsee

(12. Dez.) Wie die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau heute mitteilt, werde die in Ihrem Haus versicherten Betriebe im Bereich der Gemeinde Wörthsee in Kürze wieder besichtigt.
Im Rahmen dieser Betriebsbesichtigungen werden auch Beratungen hinsichtlich der Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren für die Versicherten durchgeführt.

Die vollständige Mitteilung finden Sie unter
http://www.woerthsee.de/pdf/Mitteilung_SVLFG_Gemeindeanmeldung.pdf.
Eine Liste mit 10 besonders schwerwiegenden Mängeln in landw. Betrieben, die entweder bis zur Betriebsrevision zu besichtigen sind oder dananch zeitnah beseitigt werden müssen, finden Sie unter http://www.woerthsee.de/pdf/10_Gebote_Woerthsee_Winter_SVLFG.pdf.

Eines der “Highlights” war die Blue Lakes Bigband

Ein dickes Danke an Inning

(12. Dez.) Die Inninger Musikschule veranstaltete am vergangenen 2. Adventssonntag einen Jazz-Frühschoppen mit Brezen, Bier und Weißwurst bei freiem Eintritt. Es wurde ein außerordentlicher Ohrenschmaus geboten!

Mitwirkende waren die „Saxo-Fun“, „Vocal Harmonists“, „Blue Lakes BigBand“ mit Gitarrist Peter Schneider und die „Lehrerband“.

Organisator Wolfgang Neumann ließ seinen Hut rumgehen und forderte die Besucher des vollbesetzten Saales immer wieder zu Papiergeld-Spenden auf, sonst würde sein Hut Schaden nehmen. Dank einer zusätzlichen Spende seitens des Jugendhauses Inning kamen genau EUR. 1000,- zusammen!

Die Spendengelder werden für Medikamente, Anwaltskosten für die Asylverfahren, etc. verwendet.

Im Namen des Asylhelferkreises Wörthsee möchte ich mich bei den Organisatoren und den Spendern für diese echte Nachbarschaftshilfe aus Inning zugunsten der Wörthseer Asylbewerber bedanken.

Elli Unverdross

Elli Unverdross leitet Asylhelferkreis

(11 Dez.) Elli Unverdross hat die Leitung des Asylhelferkreises übernommen und bemüht sich um bestmögliche Koordination zwischen den einzelnen Helfern, den Asylbewerbern, der Gemeinde und dem Landratsamt Starnberg.
Weitere Informationen erhalten Sie regelmäßig beim Klick auf das entsprechende Symbol rechts.
[ Weiterlesen ... ]

Webcam Wörthsee
Webcam Wörthsee

Barbara und Franziska Gäch freuen sich mit der KIndergruppe auf die Aufführung

Kindergruppe der Bauernbühne Wörthsee spielt das "Krippentheater"


(02. Dez.) Kaum ist der Vorhang für die "Großen" gefallen, stehen die jüngsten Akteure der Bauernbühne Wörthsee auf der Bühne. Seit Oktober proben sie schon den Einakter das "Krippentheater" von Waltraud Götz.
Nun ist es bald soweit: am Freitag, 12.12.14 um 17.00 Uhr lädt die Kindergruppe unter der Leitung von Barbara Gäch zu einem gemütlichen Adventsnachmittag beim Alten Wirt in Etterschlag ein. Der Eintritt ist frei. Für Speisen und Getränke sorgen die Wirtsleute.
Die Bauernbühne möchte auch damit allen treuen Besuchern und Freunden eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten wünschen.

Laternenfest: Leuchtende Eulenkinder entdeckt

(30. Nov.) Die wenigsten Menschen kennen die Eulenart „Quentanio“ oder haben schon mal etwas von der Käuzchengattung „Jakobinius“ gehört. Am vergangenen Freitag aber wurden einzelne, besonders schöne Exemplare dieser äußerst seltenen, aus Pappmaché bestehenden Vögel im Wald an der Kuckuckstraße in Steinebach gesichtet und zwar beim Laternenfest des Waldkindergartens Wörthsee. Jede Eule, die nach ihrem drei- bis fünfjährigen Schöpfer benannt wurde, hat so ihre Eigenarten: Während der eine Kauz einen gesunden Appetit hat, bevorzugt der andere spartanische Mahlzeiten. Manche  Eule liebt das gesellige Leben auf landwirtschaftlicher Fläche, andere Arten ziehen sich gern auf Bäume oder in selbsterbaute Höhlen zurück.

Waldkindergarten-Leiterin Monika Quessel und Kinderpflegerin Kristina Braun hatten die Idee, den diesjährigen Laternenumzug unter das Motto „Eulen und Käuze“ zu stellen. „Dabei haben die Kinder viel über die faszinierenden Tiere gelernt -  wo sie leben, was sie fressen und wie sie sich verhalten“, erklärt das engagierte Kindergarten-Team. In mühevoller Kleinarbeit bastelten  die Betreuerinnen mit den Kindern die Laternenvögel, die kurz vor Einbruch der Dämmerung ausflogen und sich im Wald auf verschiedenen Bäumen niederließen.  Nach und nach fand jedes Kind seine Eule, die – wie es sich für einen Waldkindergarten gehört – an einem losen Ast befestigt durch den Wald getragen wurde. In Begleitung von Eltern und Verwandten zog der Laternenumzug singend durch die Dunkelheit und endete an einer wunderschönen, aus Naturmaterialen zusammengesetzten Eule, die ein Leben am Boden gewählt hatte. Zum Abschluss tanzten die Kinder mit ihren Laternen im Kreis und spielten „Zehn kleine Eulenkinder“ – einem dem „Zehn kleine Zappelmänner“-Lied nachempfundenen Spiel.

Wörthsee-Kalender 2015 zum Sonderpreis

(26. Nov.) Die mittlerweile 11. Ausgabe des Wörthsee-Kalenders kann ab sofort bestellt werden. Für kurze Zeit gibt es den Kalender mit 5,- EUR Rabatt für 19,96 EUR.

Den Bildkalender im Format DIN A3 kann man unter www.Belfo.de ansehen und bestellen.

Einer der Höhepunkte des Christkindlmarktes, der dieses Jahr erstmals vor dem Rathaus stattfindet, wird wieder die lebende Krippe sein.

Christkindlmarkt in Wörthsee

(26. Nov.) Am Samstag, den 06. Dezember 2014 von 15.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr und am Sonntag, den 07. Dezember 2014, von 14.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr, findet vor dem Rathaus der Gemeinde Wörthsee der traditionelle Christkindlmarkt statt.

Neben der Darstellung der lebenden Krippe kommt am Samstag um 17.30 Uhr und am Sonntag um 17.00 Uhr der Nikolaus. Für die musikalische Umrahmung sorgen Musik- und Gesangsgruppen aus der Gemeinde Wörthsee.“

Benefiz-Adventskonzert in Wörthsee

(26. Nov.) Einer langjährigen Tradition folgend veranstaltet der Männergesangverein Wörthsee e.V. unter der musikalischen Leitung seiner Dirigentin Yoshiko Nitta-Jermer dieses Jahr sein 15. Benefiz-Adventskonzert.
Künstler aus Wörthsee und Umgebung, sowie als Gast der Hana-Japanische Frauenchor aus München werden mit ihren musikalischen Beiträgen wieder Gutes tun für jung und alt.

Das Konzert findet am Sonntag, den 30. November 2014 um 17.00 Uhr in der Kirche zum Heiligen Abendmahl in Wörthsee statt. Der Spendenerlös fließt getreu dem Motto "Gutes tun für jung und alt" in die Anschaffung eines Kinderklettergerüstes am Sportlerheim Wörthsee.

Der Eintritt ist frei.

So in etwa soll das neue Feuerwehrauto aussehen (hier ein Fahrzeug aus Schöngeising). Es wird ein TSF/8/8 Baujahr 1988 ersetzen.

Neues Einsatzfahrzeug für Etterschlager Feuerwehr

(23. Nov.) Die Freiwillige Feuerwehr Etterschlag freut sich auf ein neues Einsatzfahrzeug. Vergangenen Mittwoch stimmte der Wörthseer Gemeinderat ihrem Antrag zu und will 200 000 Euro dafür in den Haushalt 2015 einstellen.

Wie Kreisbrandmeister und Gemeinderat Josef Kraus erklärte, ist das alte Tragkraftspritzenfahrzeug in die Jahre gekommen und „
einfach nicht mehr zeitgemäß“. Vor allem vor dem Hintergrund der anstehenden Tunnelsanierung sei mit vermehrten Einsätzen auf der A96 zu rechnen.
Mit dem 27 Jahre alten Auto, das eine mangelhafte Beleuchtung für derlei Einsätze habe, sei die Sicherheit der Einsatzkräfte gefährdet. Von den Grünen kamen zwar Vorschläge, eine neue Beleuchtung auf das alte Fahrzeug zu schrauben oder ein Fahrzeug zu leasen, letztendlich fiel der Beschluß nun 200 000 Euro für ein neues Auto in den Haushalt 2015 einzustellen jedoch einstimmig. Die Neuanschaffung war bisher immer wieder aufgeschoben worden. Um so größer ist jetzt die Erleichterung und Freude bei der FF Etterschlag.
 

Lange Vorlesenacht in der Gemeindebücherei Wörthsee
(23. Nov.) Die Gemeindebücherei Wörthsee bietet Kindern aller Altersstufen viele Aktionen und Veranstaltungen an, um die Leseförderung aktiv zu unterstützen.
Anläßlich des "Bundesweiten Vorlesetages", einer Aktion, die von der Stiftung Lesen intitiiert ist, wurde in der Gemeindebücherei Wörthsee am Freitag, 21. November eine lange Vorlesenacht angeboten, die begeistert aufgenommen wurde. Knapp 40 (!) Kinder im Alter von ca. 7 - 10 Jahren folgten der Einladung in die Gemeindebücherei. Sie machten es sich um die beiden Vorleserinnen
Juliane Seeliger und Regine und Liv Volkmann mit ihren Kissen gemütlich und lauschten konzentriert und gebannt zu. Vorgelesen wurden Auszüge aus verschiedenen Neuerscheinungen. Für jeden war etwas dabei, ob nett, gruselig, spannend oder komisch: vorgelesen wurde unter anderem aus "Ella außer Rand und Band" , "Der Ursuppen-Prinz" , "Die Schule der magischen Tiere", " Stichkopf" oder der mit großer Freude aufgenommene zweite Band von "Sultan und Kotzbrocken".
Beeindruckend war die Konzentration, mit der die vielen Kinder trotz später Stunde den Geschichten folgten, nur drei Kinder hat unterdessen der Schlaf übermannt. Es ist eine wahre Freude zu spüren, wie Kinder empfänglich sind für gemütliche Vorlesestunden, abseits der vielen Verpflichtungen und Termine. Die Gemeindebücherei wiederholt derartige Vorlesenächte in regelmäßigen Abständen.

Informations- und “Arbeitsveranstaltungen” am 24. und 25. November

(21. Nov.) Am Montag, 24. 11.2014 findet um 19.30 Uhr im Rathaus eine Informationsveranstaltung „Sicherung der Nahversorgung in Wörthsee“ statt. Wolfgang Gröll vom Dorfladen-Netzwerk Bayern berichtet über Konzepte und Erfahrungen mit der Sicherung der Nahversorgung durch bürgerschaftliches Engagement.

Unternehmensberater Wolfgang Gröll berät und begleitet Lebensmittel-Einzelhändler und Dorfladen-Bürgergesellschaften bei der Gründung, Eröffnung und erfolgreichen Führung von Lebensmittel-Einzelhandelsgeschäften zur Sicherung der Nahversorgung im ländlichen Raum und verfügt über reiche Erfahrung auf diesem Gebiet. Zusätzlich wird die Wörthseer AG Dorfladen ihr Konzept vorstellen.

Am Dienstag, 25.11.2014 um 19.00 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses das 1. Arbeitstreffen „Zukunft Wörthsee – Gemeinsam planen und gestalten“ statt.“ Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen sich an diesem Projekt zu beteiligen. An diesem Abend werden bereits offene Arbeitsgruppen gegründet.

Zu beiden Terminen sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.
 

Siegerehrungehrung im Jugendfotowettbewerb

(21. Nov.) Vor sieben Jahren führte die damalige Jugendreferentin und heutige Bürgermeisterin Christel Muggenthal einen Fotowettbewerb für die Wörthseer Jugendlichen ein. Dieses Jahr führte sie den Wettbewerb als Chefsache unter dem Motto "Spuren" weiter. Die Sieger durften sich jetzt über Urkunde, Geldpreis und Kinogutschein freuen!

In der Klasse „11 Jahre und jünger“ siegte Julian Schlegel (8) mit seinem Bild "Möwen" vor Feliciats Ingerfurth (10) und Tim Kiebler (11). Martina Langen (14) erreichte mit ihrem Foto "Natürliche Spuren am abendlichen Gewitterhimmel in Charleston" Platz 1 in der Klasse „12 Jahre und älter“, gefolgt von Vroni Pfeiffer (11) und Johanna Ströer (10) auf Platz 2 und 3.

Alle Bilder sind im Erdgeschoss des Rathauses zu besichtigen.

St. Martin bei den Kindern des Montessori-Kinderhaus Wörthsee
Tag der offenen Tür am 21. Januar 2015

(13. Nov.) Ein unvergessliches Erlebnis hatten gestern die fünfzehn Kinder des Montessori-Kinderhaus Wörthsee beim St. Martinsfest. Die Kinder trafen sich mit ihren Eltern und Erzieherinnen zu Beginn der Abenddämmerung an ihrem Kinderhaus. In Erinnerung an die Legende vom heiligen St. Martin teilten sie selbstgebackenes Brot in Form einer Gans und sangen St. -Martinslieder. Dann trat hoch zu Ross der heilige St. Martin selbst in Erscheinung, der das traditionelle Teilen seines Mantels mit einem armen Bettler vorführte, bevor die Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen einmal um Wörthsee-Walchstadt zogen. Zurück am Kinderhaus klang der Abend in gemütlicher Runde bei einem Kinderpunsch an einem lodernden Lagerfeuer aus.
Auch ab September 2015 verfügt das Montessori-Kinderhaus Wörthsee wieder über freie Plätze. Dazu findet am Mittwoch, den 21. Januar 2015, von 15.00 - 17.00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, das Montessori-Kinderhaus Wörthsee zu besuchen. An diesem Tag werden nicht nur die Räumlichkeiten vorgestellt, sondern vor allem ein Einblick in die Montessori-Pädagogik samt Materialien gewährt, und es können Kontakte zu Erzieherinnen, Vorstand und Eltern geknüpft werden.Zusätzlich gibt es am Donnerstag, den 29. Januar 2015 im Kinderhaus einen Infoabend für interessierte Eltern.
Alle Eltern, die ein Kind im neuen Kindergartenjahr anmelden möchten, sollten teilnehmen. Schwerpunkt des Abends sind neben der Pädagogik auch das Konzept des Kindergartens, das durch den Betreuungsschlüssel von drei Erzieherinnen für fünfzehn Kinder hervorragende Förderbedingungen für alle Kinder bietet.

Fragen zur Anmeldung neuer Kinder und zum Thema Integration beantwortet die Kinderhausleitung Frau Hack, Telefon 08143 7367, weitere Information auch unter www.montessori-woerthsee.de.

Standesamt am 17. November geschlossen

(10. Nov.) Am Montag, den 17. November 2014 ist das Standesamt Wörthsee und Inning sowie die Friedhofsverwaltung wegen einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen.
 

Gedenkfeier am Volkstrauertag

(10. Nov.)
Am Sonntag, den 16. November 2014, findet am Kriegerdenkmal in Walchstadt um 10.45 Uhr eine Gedenkfeier zum Volkstrauertag statt.
 

Spendenaktion “Weihnachtspakete für krebskranke, ukrainische Kinder”

(20. Okt.) Die Wörthseer Gruppe der Mütter gegen Atomkraft e.V. engagiert sich seit 1990 für die Opfer der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Mit dem ukrainischen Pfadfinderverband organisieren sie den Transport und die Verteilung der Hilfsgüter und der gespendeten Weihnachtspakete für die Kinder vor Ort. Die Versorgung krebskranker und armer Kinder hat sich nicht verbessert, unsere Hilfe ist unverändert notwendig. Die Transporte in die Westukraine sind trotz der Kriegshandlungen im Osten des Landes nicht gefährdet.

Der Schwerpunkt unserer Hilfe liegt auch in diesem Jahr auf der Zusendung von Medikamenten und medizinischem Gerät sowie der Anschaffung von Reagenzien zur Bestimmung des Methotrexatspiegels im Blut für die Kinderonkologie in Kiew und Riwne. Für einen Zeitraum von 8 Monaten sind allein für die Reagenzien etwa 10.000,- € notwendig.

Wie jedes Jahr bitten wir auch heuer wieder um die Spende von „Weihnachtspaketen“, um den Kindern eine Freude zu machen. Die Liste enthält neben Lebensmitteln und Süßigkeiten auch für die Familien kaum erschwingliche Körperpflegeprodukte. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Pakete möglichst den gleichen Inhalt haben sollten.

Mehr zum Inhalt der Pakete, Abgabeterminen und ein Spendenkonto finden Sie unter www.woerthsee.de/pdf/Herbstsammlung2014.pdf.

Achtung bei Sachspenden für Asylbewerber

(18. Okt.) Aus aktuellem Anlass - Achtung bei Sachspenden:
Bitte keine Elektrogeräte wie Waschmaschine, Heizlüfter und Staubsauger unabgesprochen in die Asylbewerberunterkunft bringen.
Dies ist zwar gut gemeint, aber durch diese Geräte besteht Brandgefahr und damit Gefahr für die Bewohner. Die Anschaffung erfolgt ausschließlich in Absprache mit dem Landratsamt.
Die heute abgestellte Waschmaschine muss leider vom Spender so schnell wie möglich wieder abgeholt werden. Es gibt bereits 3 funktionierende Waschmaschinen im Haus.

Johanna Benz, Sozialreferentin

Verkehrssicherheit in Wörthssee

(12. Nov.) Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrssicherheit analysiert die momentane Verkehrssituation in Wörthsee und erarbeitet Verbesserungsmöglichkeiten, mit welchem die Sicherheit für Fußgänger und Radlfahrer erhöht werden kann. Zu diesem Zweck hat sie schon mehrere Anträge beim Gemeinderat gestellt, die auf positive Resonanz gestoßen sind und nun von einem Verkehrsplaner geprüft und ausgearbeitet werden.

Das nächste Treffen der „Arbeitsgemeinschaft Verkehrssicherheit“ findet am Donnerstag, den 13. November 2014 um 20 Uhr im „Raabe am See“ statt.
Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger sind dazu herzlich willkommen!

Ansprechpartnerin: Katrin Quak (Tel: 08153 984263, kq@doktor-quak.de)

Jetzt Karten bestellen: Premiere der Bauernbühne Wörthsee am Sonntag

(30. Okt.) Die Karten für die Aufführungen der Bauernbühne Wörthsee sind normalerweise sehr begehrt, oft geht es im Saal ziemlich eng zu. Da die Erstaufführung des Herbstprogrammes am kommenden Sonntag auf das Ende der Herbstferien fällt, könnte es bei der Premiere diesmal etwas "gemütlicher" zugehen. Wer also noch keine Karten bestellt hat, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen ... ein kurzweiliger Abend ist garantiert.

“Offenes Singen” in Steinebach

(30. Okt.) Weil so viele Leut - nicht nur allein in der Badewanne oder verpflichtet in einem Chor - einfach mal mit anderen singen wollen, probieren wir das aus.

Erstes offenes Singen im Alten Bahnhof Steinebach am Freitag, 7.11.14 um 19.30 h

Die Leitung hat Doja Muggenthaler, die für den ersten Abend ein paar Notenblätter vorbereitet. Und dann sehen wir weiter.Wenn sich jemand anschauen möchte wie das im Raum Köln läuft: www.frauhoepker.de
Also einfach unangemeldet kommen, Gäste mitbringen und die Einladung gerne weiterleiten.

Spenden für Kleiderbasar gesucht

(24. Okt.) Sehr geehrte Bürger von Wörthsee,

Sind die Bewohner des alten Rathauses genügend mit Winterkleidung ausgestattet? Diese Frage wurde in den letzten Tagen sehr häufig gestellt. Die Spendenbereitschaft ist groß und hier ist die Möglichkeit sinnvoll zu spenden. Unsere Asylbewerber wollen auf den Kleiderbasar am 30.10.  gehen. Mehr über den Basar und Spendenmöglichkeiten erfahren Sie unter http://www.woerthsee.de/pdf/BasarGauting.pdf.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank, Hanna Benz

Von links: Rainer Gabler (Kassier), Elisabeth Gabler (Schriftführerin), Jakob Aumiller (1.Vorstandsvorsitzender)

30 Jahre Trachtenverein „D’Donarbichler“

(20. Okt.)
Am Samstag, den 18. Oktober 2014, feierte der Steinebacher Trachtenverein „D’Donarbichler“, sein 30jähriges Jubiläum am Ort seines Gründungsfestes, dem Plabst Stadl.

Zahlreiche Gäste waren dem Aufruf der Trachter geflogt mit ihnen zu feiern wie. z.B. Frau Bürgermeisterin Christel Muggenthal, der katholische Pfarrer Andreas Miesen, die evangelische Pfarrerin Susanne Parche und Abordnungen verschiedener Vereine wie z.B. der Trachten Patenverein „D’Jaudesbergler“ aus Breitbrunn oder die Freiwiliige Feuerwehr Steinebach-Auing, die auch Jubiläumsgeschenke mitbrachten.

Neben diversen Auftritten der Trachtenjugend, Volkstänzern und Plattern, sorgten die „Ramseer Musikanten“ für die musikalische Unterhaltung. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Jakob Aumiller (1. Vorstand), Rainer Gabler (Kassier) und Elisabeth Gabler (Schriftführerin) für ihre 30 jährige Vorstandstätigkeit.

Die B-Jugend des SC-Wörthsee und der Spender der neuen Trikots Thomas Bernhard (rechts hinten.

Neue Trikots für
B-Jugend


(20. Okt.) Die B-Jugend des SC-Wörthsee spielt ab sofort in neuen Trikots. Die neue Einkleidung haben Sie Thomas Bernhard, Inhaber des Restaurants Raabe am See zu verdanken. Die aktuellen Fußballergebnisse und Tabellenstände erfahren Sie übringes oben rechts beim Klick auf das Fußballsymbol.

Barbara Schwebe

Großer Verlust für Wörthsee

(16. Okt.) Nach kurzer, aber schwerer Krankheit verstarb am Dienstag Nachmittag die langjährige Gemeinderätin Barbara Schwebe.
Die gebürtige Schwäbin Barbara Schwebe setzte sich mit Leib und Seele für die Allgemeinheit ein. In 13 Jahren als Gemeinderätin leistete sie sowohl als Kindergarten-, wie auch Sozialreferentin wertvolle und geschätzt Dienste für die Allgemeinheit.

Unter anderem hatte Sie dabei In der "Hochzeit" bis zu 45 Asylbewerber zu betreuen.  Projekte wie das Urban-Dettmar-Haus oder der Gehweg entlang der Etterschlager Kirche wären ohne sie nicht denkbar gewesen. Auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Gemeinderat im Jahr 2003 war die akribische und hartnäckige Arbeiterin stets im Dienste der Allgemeinheit aktiv. Egal ob Tierschutz, Urban-Dettmar-Haus, Heimatverein, Arbeitskreis Etterschlag oder die Bewegung gegen Windräder in Etterschlag, was sie anpackte machte sie mit Herz und vollem Einsatz. Die Liste ihrer Verdienst ließe sich noch lange fortsetzen, ohne wirklich vollständig zu sein. Eines jedoch muss noch erwähnt werden: Auch die Chroniken von Etterschlag und Auing wären ohne ihren Einsatz niemals entstanden ... ihr Name wird auch in vielen Jahren noch damit verbunden werden.

Öffentliche Anerkennung und persönliche Vorteile waren Barbara Schwebe niemals wichtig. Wenn Sie ein Ziel erkannte, ging sie - oft auch im Hintergrund - unaufhaltsam ihren Weg ... ein Vorbild für uns alle. Halten wir alle einen Moment inne und gedenken dieser wirklich außergewöhnlichen Persönlichkeit.

Die Beisetzung findet am Montag um 12 Uhr auf dem Etterschlager Friedhof statt.

Bürgerversammlung am 16. Oktober

(13. Okt.) Am Donnerstag, 16. Oktober 2014 findet um 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Wörthsee die ordentliche Bürgerversammlung statt.
Unter anderem ist ein Vortrag zum Thema Ortsentwicklung und Bürgerbeteiligung von Herrn Martin Wölzmüller vom Bayerischen Landesverein für Heimatpflege geplant

Die Bevölkerung wird hierzu recht herzlich eingeladen.

v.l.n.r.: Beisitzer Patrick (Paddy) Hoffmann, Nico Polz, Kassier Lukas Fridrich, Beisitzer Chris Wittenberger, 1. Vorsitzende Niku Khodayar, Beisitzerin Vanessa Erling und 2. Vorsitzender Maxi Benedikt.

Neuer Sprecherrat im Jugendhaus Wörthsee

(15.Okt.) Am 12. Oktober 2014 kamen 27 wahlberechtigte Wörthseer Jugendliche zur jährlichen Neuwahl des Sprecherrats zusammen.

Als 1. Vorsitzende wurde die 18-jährige Niku Khodayar gewählt, ihr Stellvertreter ist ab nun Maximilian Benedikt (20). Zum neuen Kassier bestimmten die Jugendlichen Lukas Fridrich (20). Vanessa Erling (19), Christian Wittenberger (23) sowie die beiden 18-jährigen Patrick Hoffmann und Nico Polz sind ab sofort die vier neuen Beisitzer.

Die Bürgermeisterin Christel Muggenthal und die Trägervereinsvorsitzende Beate Schnorfeil freuen sich auf eine erfolgreiche effektive Zusammenarbeit mit dem neuen Sprecherratsteam.

Bauernbühne mit neuem Herbstprogramm


(13. Okt.) Vom 2. bis 22. November führt die Bauernbühne jeweils Samstags und Sonntags zwei Stücke auf. Mit „Die musikalische Famile“, einer Kurzszene von Carl B. Schwerla, stimmen die Akteure unserer Jugendgruppe auf einen unterhaltsamen Abend ein.

Es folgt die Dorfkomödie in drei Akten von E. Naumann: „Der alte Fuchs“: Fünfmal war der Rottbauer schon verheiratet, und alle seine Frauen sind ihm verstorben. Doch genug hat er scheinbar noch immer nicht, hat er doch – in reichlich angetrunkenem Zustand – schon bei der Leich verkündet, so schnell wie möglich wieder heiraten zu wollen! Da brodelt bald die Gerüchteküche. Wer wird wohl die Auserwählte sein? Der Verdacht fällt auf sein Mündel Rosl. Will die sich den Bauern „angeln“, weil der Vater ihres geliebten Alois, der reiche Brunnhofer , dieser Verbindung nicht zustimmen wird? Als der „alte Fuchs“ Rottbauer schließlich tatsächlich eine neue Bäuerin auf seinem Hof präsentiert, ist die Überraschung groß – mit dieser Wende hatte niemand gerechnet! Was aus der Rosl und ihrer großen Liebe wird? Kommen Sie und sehen Sie selbst!

Die Aufführungen finden statt im Gasthaus „Alter Wirt“ in Etterschlag, wo auch die Karten vorbestellt werden können (08153/8282). Vorbestellte Karten müssen 30 Minuten vor Spielbeginn abgeholt sein.

Termine:
Sonntage: 2.11. / 9.11. / 16.11. / 23.11.2014 – Beginn jeweils um 19°° Uhr
Samstage: 8.11. / 15.11. / 22.11. 2014 - Beginn jeweils um 20°° Uhr
 

Schulwegeplan


(11. Okt.) Die Grundschule Wörthsee hat in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, der AG Verkehrssicherheit, der Polizeiinspektion Herrsching und der Verkehrswacht Starnberg e.V. einen Schulwegplan erstellt.
Hier können Eltern zusammen mit ihren Kindern die möglichen Schulwege von allen Ortsteilen Wörthsees anschauen und werden auf kritische Punkte auf den verschiedenen Routen hingewiesen. Auch werden allgemeine Tipps für den möglichst sicheren Weg zur Schule,
zu Fuß oder mit dem Radl, gegeben. Roman Dittrich gab mit seiner Bachelorarbeit über die Schulwegsicherheit in der Gemeinde Wörthsee den Anstoß zu diesem Schulwegplan.

Weitere Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit des Schulwegs sind in Planung (z.B. Querungshilfe beim EDEKA)

Interessierte Eltern und Mitbürger sind auf den regelmäßig stattfindenden Treffen der AG Verkehrssicherheit herzlich willkommen (Ansprechpartner: Katrin Quak,
kq@doktor-quak.de)

[ Zum Schulwegplan ]


Plan der Umgehungsstraße Weßling hängt aus

(18. Sept.) Ab sofort hängt im Schaukasten vor dem Steinebacher Rathaus der Plan der geplanten Umgehungsstraße Weßling aus. Das “streitige” Grundstück (Fl.Nr. 252) ist gekennzeichnet.

Nur Baby- und Kindersitze, wie hier für Die kleine Beyonce, werden noch als Sachspende gebraucht. Geldspenden dagegen helfen auch langfristig.

Bitte der Asylhelfer: Lieber Geld- als Sachspenden

(15 Sept.) Manche "Hilfe" für die Asylbewerber bereitet den ehrenamtlichen Helfern derzeit leider mehr Arbeit als Nutzen. Vor einigen Tagen wurden Müllsäcke mit ungewaschener, regennasser kaputter Kleidung, voll mit Kellerasseln und sonstigem Ungeziefer, einfach vor die Eingangstür der Unterkunft unserer Asylbewerber gestellt. Elli Unverdross musste diese mühsam entsorgen und anschließend sogar ihr Auto reinigen, da die Müllsäcke sehr schmutzig waren.

Daher eine dringende Bitte der Asylhelfer: keine weiteren Sach- und Hausratspenden!

Die mittlerweile 20 Nigerianer wohnen sehr beengt und es ist kein Platz mehr für Sachspenden. Lediglich Baby- und Kindersitze fürs Auto werden noch für Fahrten der Babys und Kleinkinder zum Kinderarzt benötigt.

Wer helfen möchte, kann dies am besten mit einer Geldspende. Die Gemeinde hat dazu zwei Spendenkonten eingerichtet:

Entweder

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg, Kennwort: "Hilfe für Asylbewerber",
IBAN DE82 7025 0150 0430 8930 40, BIC BYLADEM1KMS
oder
VR-Bank Wörthsee, Kennwort: "Hilfe für Asylbewerber",
IBAN DE15 7009 3200 0006 7002 50, BIC GENODEF1STH

Sehr willkommen sind auch MVV-Streifenkarten für die Fahrten der Asylbewerber zum Landratsamt nach Starnberg oder zum Arzt. Wer Fahrkarten spenden möchte, kann sie einfach in den blauen Briefkasten der Gemeinde am Rathauseingang werfen.

Wörthsee-Online auch bei Facebook

Seit einiger Zeit finden Sie ausgewählte, aktuelle Beiträge von Wörthsee-Online auch in der Online-Community Facebook. Sie finden uns auch ganz einfach über einen Klick auf das Bild oben oder über www.woerthsee-online.de/fb. Dies ist eine Ergänzung zum bestehenden Angebot, an dieser Stelle bleibt alles beim alten. Zusätzlich haben Sie bei Facebook aber die Möglichkeit, auch eigene Bilder und Kommentare einzustellen und den dortigen RSS-Feed zu abonieren, der Sie automatisch über neue Inhalte informiert.
Vor der Nutzung von Facebook empfehle ich Ihnen, sich mit dem Thema Datenschutz und Privatsphäre in facebook zu
befassen, z.B. unter folgendem Link http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/2365787/
Übrigens haben Sie auch über den Newsletter auf dieser Seite, die Möglichkeit, sich auf wichtige Änderungen bei Wörthsee-Online hinweisen zu lassen. Dazu müssen Sie nur Ihre EMail-Adresse hinterlassen.

Stand 16 Dezember, 2014

Impressum / Datenschutz

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv