Diese Seite stellt keine Äußerung der Gemeinde dar - Bitte beachten Sie das Impressum
Aktuelle Aushänge der Gemeindeverwaltung finden Sie in der Rubrik “Kommunales/Gemeindetafel”

Bilder der vergangenen Tage finden Sie in unter Fotos des Monats. Jedes Bild kann auch als elektronische Postkarte verschickt werden.

Breitbanderschließung Wörthsee: http://breitband.regensburg-it.de/woerthsee

Infoveranstaltung “Tunnelsanierung” am 10. März

(23. Feb.) Am Dienstag, den 10. März 2015 findet um 19.00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Wörthsee eine Infoveranstaltung zur Tunnelsanierung statt.“

Die Bevölkerung wird hierzu recht herzlich eingeladen.

Gemeinderatssitzungen verschoben

(20. Feb.) Die Sitzung des Bauausschusses am 02.03. und die Sitzung des Gemeinderates am
04.03.2015 entfallen.

Es findet stattdessen am Montag, 09.03.2015 ab 19 Uhr eine Sitzung des Gemeinderates statt, in der auch alle baurechtlichen Themen behandelt werden.
 

Workshoptermine “Ortsentwicklung”

(20. Feb.) In der kommenden Woche finden folgende Workshops statt:

  • Di. 24.2. AK Wörthseeblick
  • Mi. 25.2. AK Bauen im Dorf – Vorträge zu Ortsgestaltungssatzung und Einheimischenmodell
  • Do. 26.2. AK Verkehr um 19 Uhr
  • jeweils ab 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, Seestraße 20.

    Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlichst eingeladen die Gelegenheit wahrzunehmen aktiv an der Zukunft der Gemeinde Wörthsee mitzuarbeiten.
    Mehr Infos finden Sie in der Rubrik  “Ortsentwicklung”.
     

    Info zu Spenden von Elektrogeräten für Asylbewerber

    (12. Feb.) In einem Schreiben vom gestrigen Tag informiert das Landratsamt über die Bedingungen für den Einsatz von gespendeten und selbst erworbenen Elektrogeräten in Unterkünften von Asylbewerbern.
    Leider kämpfen auch die Asylhelfer in Wörthsee sehr oft mit den “Sicherungen”, haben aber mittlerweile auf eigene Kosten für einen “Vorrat” gesorgt.
    Zur allgemeinen Information: Das Gebäude befindet sich nicht im Eigentum der Gemeinde Wörthsee und wurde direkt vom Landratsamt gemietet. Die Gemeinde kann also nichts an der Elektroinstallation ändern.
     

    Gemeindeverwaltung am 17. Feb. geschlossen

    (06. Feb.) Am Faschingsdienstag, den 17.02.2015 bleiben die Gemeindeverwaltung, die Bücherei und das Archiv geschlossen.

    Sperrung Verbindungsweg Schulstraße – Graf-Törring-Straße

    (06. Feb.) Die Gemeinde informiert, dass der kleine Verbindungsweg südlich der Grundschule wegen Gerüstarbeiten in der Zeit vom 16.02.2015 bis zum 23.02.2015 gesperrt werden muss.


    Bauamt Gemeinde Wörthsee 06.02.2015



    So. 01. März, 17 Uhr

    Großes Kirchenkonzert in Breitbrunn

    Sa. 7. März, 20 Uhr
    Kammerkonzert im kath. Pfarrsaal

    Nächste Kirchentermine
    Katholisch
    Evangelisch

    Fotos des Monats

    Webcam Wörthsee
    Webcam Wörthsee

    Workshoptermine “Ortsentwicklung”

    (02. Feb.) Die Gemeinde Wörthsee gibt bekannt, dass im Rahmen des Projektes „Ortsentwicklung Wörthsee“ demnächst folgende öffentliche Workshops stattfinden:

    Arbeitskreis „Kultur und Soziales“ am Dienstag, den 10.02.2015 - NEU:Donnerstag, 05.03. Arbeitskreis „Gewerbe Tourismus“ am Mittwoch, den 11.02.2015 und Dienstag, den 24.03.2015 Arbeitskreis „Wirtschaft und Nahversorgung“ am Mittwoch, den 04.02.2015

    jeweils ab 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, Seestraße 20.

    Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlichst eingeladen die Gelegenheit wahrzunehmen aktiv an der Zukunft der Gemeinde Wörthsee mitzuarbeiten.
    Mehr Infos finden Sie in der Rubrik  “Ortsentwicklung”.

    Etterschlager Feuerwehr blickt zurück und voraus - Nachwuchs gesucht!

    (02. Feb.) Kommandant Mario Sauer und Vorstand Thomas Gabler zogen in der Jahreshauptver- sammlung Bilanz und gaben einen Ausblick auf das Jahr 2015.

    Die Kommandanten bedanken sich für besondere Leistungen für die Feuerwehr Etterschlag", v. Links nach rechts Michael Waak, Sonja Gabler, Andreas Wastian 2. Kommandant, Franziska Sedlmair, Mario Sauer 1. Kommandant, Thomas Gabler 1. Vorstand

    Die 38 Aktiven (Vorjahr 41), darunter 7 Frauen leisteten im vergangenen Jahr 375 Übungsstunden, dazu kamen rund 200 Übungsstunden im Rahmen von Fortbildungen für Leistungsabzeichen und ca. 180 Stunden für Instandhaltung und Arbeitsdienste.

    Die Zahl der Einsätze ging im Vergleich zum Vorjahr von 29 auf 21 zurück, was auch einen Rückgang der Einsatzstunden von 415 auf  280 zur Folge hatte. Im diesem und den kommenden Jahren kann das natürlich schon wieder ganz anders aussehen. Vor allem durch die Sanierungsmaßnahmen am Tunnel Etterschlag wird mit vermehrten Einsätzen zu rechnen sein.

    Als größte Neuanschaffung ist 2015/16 ein Staffellöschfahrzeug StLF 10/6, Mannschaftsstärke 1/5
     (d.h. 6 Mann) geplant (Ersatz für ein 27 Jahre altes TSF). Für das 7,49 t schwere Fahrzeug hat die Gemeinde ein Budget von 200.000,- EUR in den Haushalt eingestellt.
    Sorgen macht den Verantwortlichen allerdings der Nachwuchs. Nach vielen Jahren, in denen die FF Etterschlag aus dem Vollen schöpfen konnte, muss auch sie jetzt dem demographischen Wandel Tribut zollen - es fehlen junge Feuerwehrleute. Die bisherige Jugend ist über die Jahre zum Großteil zu den Erwachsenen "gewechselt", so dass es derzeit nur 3 Jugendliche in der Etterschlager Feuerwehr gibt. Schade, denn potentielle Feuerwehrleute erwartet eine intakte Gemeinschaft, in der jeder auf den anderen bauen kann und im Rahmen seiner Möglichkeiten individuell an die Aufgaben herangeführt wird. Diese Mischung aus Dienst für die Allgemeinheit und Spaß ist wohl unübertroffen.

    Einen umfangreichen Bericht finden Sie unter www.woerthsee.de/pdf/FFWEtterschlagJHV2015.pdf

    Bürgermeisterin Christel Muggenthal hielt als Initiatorin eine kurze Einführungsrede

    Gedenkstunde und Auststellung für die Opfer des Nationalsozialismus

    (29. Jan.) Am 27. Januar fand im Rathaus die Gedenkstunde zum Tag der Opfer des Nationalsozialismus statt.

    Bgm Muggenthal hielt eine kurze Einführungsrede, in der sie betonte, dass die Gemeinde es als ihre Aufgabe sehe, an die Opfer des Nazi -Regimes zu erinnern und dabei auch neue Formen des Gedenkens zu wagen. Die Jugend von heute wolle wissen, was die Großeltern erlebt hätten, sie wollten die Wahrheit wissen. Das Gedenken solle an diesem Abend auch Wissen vermitteln.

    Anschließend hielt Robert Bierschneider vom Staatsarchiv München einen Vortrag zur „Juristischen Aufarbeitung von NS-Verbrechen“. Er legte dar, wie schwierig die juristische Aufarbeitung durch deutsche Gerichte nach dem Krieg war. Sei es weil die alten Seilschaften noch funktionierten und ehemalige hochrangige NSDAP-Mitglieder staatliche Stellen besetzen konnten. Sei es, dass es mit fortschreitender Zeit immer schwieriger wurde Zeugen zu finden. Sei es, weil die Gesellschaft wenig Interesse an einer Aufarbeitung der Verbrechen hatte.  

    Robert Bierschneider hielt einen Vortrag über die juristische Aufarbeitung der NS-Verbrechen.


    Der Film im Anschluss beleuchtete am Beispiel dreier Frauen, deren Verstrickung in die Nazi-Ideologie. Er zeigte ihre Geltungssucht, Bereicherung auf Kosten von Gegnern des Regimes, ihre Grausamkeit gegenüber KZ-Häftlingen und die juristischen Verfahren gegen sie nach dem Ende der nationalsozialistischen Herrschaft.

    Danach hatten die Anwesenden Gelegenheit die Ausstellung „Frauen als Täterinnen“ im Foyer des Rathauses in Anwesenheit der zwei Organisatoren Dr. Monika Ofer und Robert Bierschneider zu besuchen.

    Die Ausstellung wird noch zwei Wochen zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen sein.
     

    Gemeinderatssitzungen am 26. und 28. Januar

    (20. Jan.) Am Montag den 26. und Mittwoch den 28. Januar finden im Sitzungssaal im Rathauses um 19 Uhr öffentliche Sitzungen des Bauauschusses bzw. des Gemeinderates statt.

    [ Zur Tagesordnung ]

    Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

    (19. Jan.) Zum Tag der Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar zeigt die Gemeinde Wörthsee im Foyer des Rathauses Teile der Ausstellung "Zwischen Salon und KZ - Biographische Skizzen zu NS-Frauen aus Quellen des Staatsarchivs München", die im vergangenen März im Staatsarchiv München zu sehen war. Im Mittelpunkt stehen Ilse

    Angeklagte Schwestern und Pflegerinnen im sogenannten "Münchener Schwesternprozess" vor dem Schwurgericht München, März 1965. Süddeutsche Zeitung Photo, ID: 309318.

    Koch, Ehefrau des KZ-Lagerleiters von Buchenwald, Eleonore Bauer, persönliche Freundin von Adolf Hitler und Krankenschwester im KZ-Lager Dachau, und Luise Erdmann, Pflegerin in der Heil- und Pflegeanstalt Meseritz-Obrawalde, die in der NS-Zeit Macht in ihrer extremsten Form, nämlich als direkte Gewalt über Freiheit und Leben von Menschen ausübten.

    Im Rahmen der Gedenkstunde hält Robert Bierschneider, Archivar im Staatsarchiv München, einen Vortrag über die juristische Aufarbeitung nationalsozialistischer Gewaltverbrechen in der Nachkriegszeit. Gezeigt wird an diesem Abend außerdem ein kurzer Film, den das Staatsarchiv München über diese Frauen produziert hat.

    Die Veranstaltung beginnt am 27. Januar um 19.00 im Sitzungssaal des Rathauses in Wörthsee.
     

    Montessori-Kinderhaus Wörthsee - Tag der offenen Tür am 21. Januar 2015

    (15 Jan.) Ab September 2015 verfügt das Montessori-Kinderhaus Wörthsee wieder über freie Plätze. Dazu findet am Mittwoch, den 21. Januar 2015, von 15.00 - 17.00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, das Montessori-Kinderhaus Wörthsee zu besuchen. An diesem Tag werden nicht nur die Räumlichkeiten vorgestellt, sondern vor allem ein Einblick in die Montessori-Pädagogik samt Materialien gewährt, und es können Kontakte zu Erzieherinnen, Vorstand und Eltern geknüpft werden.

    Zusätzlich gibt es am Donnerstag, den 29. Januar 2015 um 20Uhr im Kinderhaus einen Infoabend für interessierte Eltern. Alle Eltern, die ein Kind im neuen Kindergartenjahr anmelden möchten, sollen teilnehmen. Schwerpunkt des Abends sind neben der Pädagogik auch das Konzept des Kindergartens, das durch den Betreuungsschlüssel von drei Erzieherinnen für fünfzehn Kinder hervorragende Förderbedingungen für alle Kinder bietet.

    Das Montessori-Kinderhaus wurde von einer Elterninitiative geschaffen, die heute als eingetragener Verein Träger des Kinderhauses ist. Drei bis fünf Plätze sind für Integrationskinder bestimmt. Nicht alle Kinder entwickeln sich in allen Bereichen gleich oder gleich schnell. Oftmals haben Kinder Entwicklungsverzögerungen in Teilbereichen, während sie in anderen Bereichen durchschnittlich oder sogar überdurchschnittlich entwickelt sind. Im Integrationskindergarten werden die besonderen Bedürfnisse dieser Kinder berücksichtigt und ihnen die entsprechende Förderung gewährt. Fragen zur Anmeldung neuer Kinder und zum Thema Integration beantwortet die Kinderhausleitung Frau Hack, Telefon 08143 7367, weitere Information auch unter www.montessori-woerthsee.de,
     

    Premiere in neuer Sporthalle

    (15 Jan.) Mit der 14. Auflage finden die traditionellen Fußball-Hallenturniere des SC Wörthsee nun erstmalig auch in Wörthsee statt.

    Am Freitag, 16. Januar 2015 beginnen die B-Junioren in der neuen Schulturnhalle um 18:15 Uhr eine Serie von acht Turnieren.

    Ab 08:45 Uhr am Samstag folgen die E-Jugend (Jg. 2004), ab 11:45 Uhr die C-Junioren und ab 15:00 tritt die F-Jugend (Jg. 2006) an. Den Turniertag beenden die Herren I ab 18:15 Uhr.

    Am Sonntag beginnen die E-Junioren (Jg. 2005) ebenfalls ab 8:45 Uhr den Turniertag, gefolgt von der D-Jugend (Jg. 2002). Den Abschluss bilden schließlich die F-Junioren (Jg. 2007) ab 15:00 Uhr.

    Mehr Informationen stellt der Verein auf seiner Homepage zur Verfügung.

    Der SC Wörthsee freut sich auf viele Zuschauer, für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt!
     

    Gemeinderatssitzung am 13. Januar

    (5. Jan.) Am Dienstag den 13. Januar findet im Sitzungssaal des Rathauses um 19 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.

    [ Zur Tagesordnung ]

    Verwaltung und Bücherei geschlossen

    (16. Dez.) Am Freitag, den 02. Januar 2015 ist die Gemeindeverwaltung geschlossen.
     

    Büchershow in der Grundschule

    (16. Dez.) Die Gemeindebücherei unter der Leitung von Juliane Seeliger-von Gemmingen hat in der vergangenen Woche eine Büchershow in der Grundschule Wörthsee organisiert.
    Alle 3. und 4. Klassen waren dazu eingeladen. Harald Kiesel, Autor, Verleger und Lektor zahlreicher Kinderbücher hat den über 100 Kindern auf unterhaltsame Art vom Büchermachen erzählt. Wie arbeitet ein Autor, wie kommen die Geschichten zu einem Verlag, woher kommen die Illustrationen und Bilder, wer bringt dann alles zusammen und macht daraus ein Buch und wie kommen die Bücher dann in die Buchhandlung oder Bücherei? Harald Kiesel, der u .a. an der "Willi will's wissen" Sachbuchreihe für Kinder mitgearbeitet hat, an der deutschen Ausgabe von Gregs Tagebuch und vielem mehr, konnte den Kindern einen intensiven und interessanten Einblick in die Welt des Buches geben. Zum Abschluß wurde dann noch ein Buch in Auszügen vorgelesen ("Mein Hamster ist ein Mathe-Ass" von David Lowe). Die Kinder waren die ganzen zwei Stunden hochkonzentriert, interessiert und schlichtweg begeistert. Sie hatten am Ende Gelegenheit, Fragen zu stellen, was eifrig genutzt wurde. Eine rundum gelungene Vorstellung, die in der Vorweihnachtszeit für Begeisterung gesorgt hat.

    Berufsgenossenschaft "besucht" Land-/Forstwirte und Gartenbauer in Wörthsee

    (12. Dez.) Wie die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau heute mitteilt, werde die in Ihrem Haus versicherten Betriebe im Bereich der Gemeinde Wörthsee in Kürze wieder besichtigt.
    Im Rahmen dieser Betriebsbesichtigungen werden auch Beratungen hinsichtlich der Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren für die Versicherten durchgeführt.

    Die vollständige Mitteilung finden Sie unter
    http://www.woerthsee.de/pdf/Mitteilung_SVLFG_Gemeindeanmeldung.pdf.
    Eine Liste mit 10 besonders schwerwiegenden Mängeln in landw. Betrieben, die entweder bis zur Betriebsrevision zu besichtigen sind oder dananch zeitnah beseitigt werden müssen, finden Sie unter http://www.woerthsee.de/pdf/10_Gebote_Woerthsee_Winter_SVLFG.pdf.

    Eines der “Highlights” war die Blue Lakes Bigband

    Ein dickes Danke an Inning

    (12. Dez.) Die Inninger Musikschule veranstaltete am vergangenen 2. Adventssonntag einen Jazz -Frühschoppen mit Brezen, Bier und Weißwurst bei freiem Eintritt. Es wurde ein außerordentlicher Ohrenschmaus geboten!

    Mitwirkende waren die „Saxo-Fun“, „Vocal Harmonists“, „Blue Lakes BigBand“ mit Gitarrist Peter Schneider und die „Lehrerband“.

    Organisator Wolfgang Neumann ließ seinen Hut rumgehen und forderte die Besucher des vollbesetzten Saales immer wieder zu Papiergeld-Spenden auf, sonst würde sein Hut Schaden nehmen. Dank einer zusätzlichen Spende seitens des Jugendhauses Inning kamen genau EUR. 1000,- zusammen!

    Die Spendengelder werden für Medikamente, Anwaltskosten für die Asylverfahren, etc. verwendet.

    Im Namen des Asylhelferkreises Wörthsee möchte ich mich bei den Organisatoren und den Spendern für diese echte Nachbarschaftshilfe aus Inning zugunsten der Wörthseer Asylbewerber bedanken.

    Elli Unverdross

    Gemeinderatssitzungen am 15. und 17. Dezember

    (9. Dez.) Am Montag den 17. und Mittwoch den 19. Dezember finden im Sitzungssaal im Rathauses um 19 Uhr öffentliche Sitzungen des Bauauschusses bzw. des Gemeinderates statt.

    [ Zur Tagesordnung ]

    Elli Unverdross leitet Asylhelferkreis

    (11 Dez.) Elli Unverdross hat die Leitung des Asylhelferkreises übernommen und bemüht sich um bestmögliche Koordination zwischen den einzelnen Helfern, den Asylbewerbern, der Gemeinde und dem Landratsamt Starnberg.
    Weitere Informationen erhalten Sie regelmäßig beim Klick auf das entsprechende Symbol rechts.
     
    [ Weiterlesen ... ]

    Wörthsee-Online auch bei Facebook

    Seit einiger Zeit finden Sie ausgewählte, aktuelle Beiträge von Wörthsee-Online auch in der Online-Community Facebook. Sie finden uns auch ganz einfach über einen Klick auf das Bild oben oder über www.woerthsee-online.de/fb. Dies ist eine Ergänzung zum bestehenden Angebot, an dieser Stelle bleibt alles beim alten. Zusätzlich haben Sie bei Facebook aber die Möglichkeit, auch eigene Bilder und Kommentare einzustellen und den dortigen RSS-Feed zu abonieren, der Sie automatisch über neue Inhalte informiert.
    Vor der Nutzung von Facebook empfehle ich Ihnen, sich mit dem Thema Datenschutz und Privatsphäre in facebook zu
    befassen, z.B. unter folgendem Link http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/2365787/
    Übrigens haben Sie auch über den Newsletter auf dieser Seite, die Möglichkeit, sich auf wichtige Änderungen bei Wörthsee-Online hinweisen zu lassen. Dazu müssen Sie nur Ihre EMail-Adresse hinterlassen.

    Stand 26 Februar, 2015

    Impressum / Datenschutz

    Ältere Beiträge finden Sie im Archiv