Diese Seite stellt keine Äußerung der Gemeinde dar - Bitte beachten Sie das Impressum
Aktuelle Aushänge der Gemeindeverwaltung finden Sie in der Rubrik “Kommunales/Gemeindetafel”

Bilder der vergangenen Tage finden Sie in unter Fotos des Monats. Jedes Bild kann auch als elektronische Postkarte verschickt werden.

Breitbanderschließung Wörthsee: http://breitband.regensburg-it.de/woerthsee

Plan der Umgehungsstraße Weßling hängt aus

(18. Sept.) Ab sofort hängt im Schaukasten vor dem Steinebacher Rathaus der Plan der geplanten Umgehungsstraße Weßling aus. Das “streitige” Grundstück (Fl.Nr. 252) ist gekennzeichnet.
 

Bürgerversammlung am 16. Oktober

(18. Sept.) Am Donnerstag, 16. Oktober 2014 findet um 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Wörthsee die ordentliche Bürgerversammlung statt.

Die Bevölkerung wird hierzu recht herzlich eingeladen.
 



Fr. 10. Okt. - So. 19. Okt24. Gemeinschaftsausst. der Kunstfreunde Wörthsee, Thema “Illusionen” im Rathaus Wörthsee

Sa. 11. Okt., 19.30 Uhr
Herbstfest des Obst- und Gartenbauvereins, im Alten Wirt Etterschlag

Nächste Kirchentermine
 
Katholisch
Evangelisch


Fotos des Monats

Gemeinderatssitzungen am 22. und 24. September

(16. Sept.) Am Montag, den 22. und Mittwoch, den 24. September finden jeweils ab 19.00 Uhr öffentliche Sitzungen des “Bauausschusses” bzw. des Gemeinderates statt. (Anmerkung: Ergänzung der Tagesordnung am 17. Sept.)

[ Zur Gemeindetafel (Tagesordnung) ]

Wörthseewandern: Erleben, rätseln und Märchen

(16. Sept.) Die landschaftlichen Schönheiten des Wörthsees erleben und seine geheimnisvollen Geschichten erfahren. Am 28. September lädt der Rotary Club Wörthsee zum ersten Familienwandern rund um den See ein. Teilnehmen können Familien mit Kindern, Einheimische und Wörthseegäste. Die Teilnahme ist kostenfrei. Auf dem im Frühjahr eröffneten Rundwanderweg sind an zehn Stationen Rätsel zu lösen. Anhaltspunkte bieten dazu die vom Rotary Club errichteten Infotafeln.

In Schlagenhofen wird ein Heimatforscher die Geschichte schildern, als der Wörthsee Kulisse für die Verfilmung der Troja-Sage war. An einem weiteren Treffpunkt wird das Märchen von der Mausinsel erzählt. Im Bachener Moos gibt ein Vogelkundler Auskunft über die dort einzigartige Flora und Fauna. Start und Ziel der Veranstaltung ist der Parkplatz an der Roßschwemme in Walchstadt . Dort informiert der Rotary Club auch über seine Aktivitäten, unter anderem sein Polio- und Swaziland-Projekt.

Teilnehmer sollten festes Schuhwerk anziehen und sich etwas Wanderverpflegung mitnehmen. Bei strömenden Dauerregen entfällt die Wanderung ersatzlos. Die Veranstaltung Ende September soll Auftakt für weitere Wörthsee-Wandertage in den kommenden Jahren sein.

Start und Einschreibung ist zwischen 11.00 und 11.30 Uhr an der Rossschwemme. Gewandert wird auf dem Rundwanderweg Wörthsee mit einer Streckenlänge von etwa 12 Kilometer. Das Ende wird vorraussichtlich um 15.30 Uhr sein. Infos auch über: http://rotary1841.de/woerthsee/
 

Nur Baby- und Kindersitze, wie hier für Die kleine Beyonce, werden noch als Sachspende gebraucht. Geldspenden dagegen helfen auch langfristig.

Bitte der Asylhelfer: Lieber Geld- als Sachspenden

(15 Sept.) Manche "Hilfe" für die Asylbewerber bereitet den ehrenamtlichen Helfern derzeit leider mehr Arbeit als Nutzen. Vor einigen Tagen wurden Müllsäcke mit ungewaschener, regennasser kaputter Kleidung, voll mit Kellerasseln und sonstigem Ungeziefer, einfach vor die Eingangstür der Unterkunft unserer Asylbewerber gestellt. Elli Unverdross musste diese mühsam entsorgen und anschließend sogar ihr Auto reinigen, da die Müllsäcke sehr schmutzig waren.

Daher eine dringende Bitte der Asylhelfer: keine weiteren Sach- und Hausratspenden!

Die mittlerweile 20 Nigerianer wohnen sehr beengt und es ist kein Platz mehr für Sachspenden. Lediglich Baby- und Kindersitze fürs Auto werden noch für Fahrten der Babys und Kleinkinder zum Kinderarzt benötigt.

Wer helfen möchte, kann dies am besten mit einer Geldspende. Die Gemeinde hat dazu zwei Spendenkonten eingerichtet:

Entweder

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg, Kennwort: "Hilfe für Asylbewerber",
IBAN DE82 7025 0150 0430 8930 40, BIC BYLADEM1KMS
oder
VR-Bank Wörthsee, Kennwort: "Hilfe für Asylbewerber",
IBAN DE15 7009 3200 0006 7002 50, BIC GENODEF1STH

Sehr willkommen sind auch MVV-Streifenkarten für die Fahrten der Asylbewerber zum Landratsamt nach Starnberg oder zum Arzt. Wer Fahrkarten spenden möchte, kann sie einfach in den blauen Briefkasten der Gemeinde am Rathauseingang werfen.

Webcam Wörthsee
Webcam Wörthsee

Fotowettbewerb 2014 der Gemeinde Wörthsee für Kinder und Jugendliche - Motto: “Spuren“

(08. Sept.) Die Gemeinde Wörthsee veranstaltet auch in diesem Jahr wieder einen Fotowettbewerb. Jedes Kind und jeder Jugendliche aus Wörthsee kann teilnehmen, gewertet wird in den zwei Altersgruppen 6 bis 12 Jahre sowie 13 Jahre und älter.

Jeder Teilnehmer kann sein schönstes Foto zum Thema „Spuren - gerne auch mit Kommentar - unter dem Stichwort: Fotowettbewerb entweder an Bürgermeisterin Christel Muggenthal, Gemeinde Wörthsee, Seestraße 20 oder per Email an chr.muggenthal@online.de senden. Namen, Alter und Adresse nicht vergessen.

Einsendeschluss ist der 21. September.

Neuauflage Kinderreiseführer über Wörthsee

(08. Sept.) Kinder aus Wörthsee haben am Anfang ihrer Sommerferien unter der Leitung von Juliane Seeliger-von Gemmingen (Gemeindebücherei Wörthsee) sich daran gemacht, den bestehenden Kinderreiseführer über die Gemeinde zu aktualisieren. Im Fokus stand auch dieses Mal wieder der Leitgedanke: Was gibt es alles hier am Ort, was für Kinder und Jugendliche interessant ist? Nachdem die bestehende Broschüre intensiv diskutiert worden ist und festgelegt wurde, was geändert, gestrichen oder neu aufgenommen werden soll, ist die Kindergruppe einen Tag lang durch den Ort gezogen, hat Informationen gesammelt und Fotos gemacht. Die Broschüre wird nun von grafisch-versierten Kindern neu aufgesetzt und druckfertig gemacht. Bis zum späten Herbst soll sie fertig sein und wird wieder kostenlos ausgelegt. Das Projekt wird von der Gemeinde Wörthsee finanziert, die Aktion war wieder eine Veranstaltung im Ferienprogramm der Nachbarschaftshilfe Wörthsee.

Neuer Briefkasten vor dem “Altengerechten Wohnen”

(26. Aug.) Die Gemeinde Wörthsee macht darauf aufmerksam, dass vor dem „Altengerechten Wohnen“ Ecke Etterschlager Straße 46/ Teilsrain wieder ein Briefkasten aufgestellt worden ist.

Montag bis Freitag ist die letzte Leerung um 15.30 Uhr und am Samstag um 11 Uhr.
 

Gemeindeverwaltung am 1. und 2. September geschlossen

(25. Aug.) Am Montag, 01.09.2014 und Dienstag, 02.09.2014 bleibt die Gemeindeverwaltung wegen EDV Umstellung für den Parteiverkehr geschlossen.
 


Bürgermeisterin Muggenthal dankt “Ihrem” Hausmeister für 25 Jahre treue Dienste für die Gemeinde.

Dank an den „Hausmeister“ der Gemeinde Wörthsee

(1. Aug.) Seit 01. August 1989, also seit 25Jahren, kümmert sich der gelernte Landmaschinen-Mechaniker Thomas Goldau nun schon um die Belange der Gemeinde Wörthsee. In den ersten Jahren lernte er das weit verzweigte Tätigkeitsfeld als einfacher Mitarbeiter im Bauhof kennen. Nach Ausscheiden des langjährigen Bauhofleiters, Willi Ulbrich, übernahm er 1998 die verantwortungsvolle Tätigkeit als Leiter des Bauhofes, die bis zur Ausgliederung der Wasserversorgung an die AWA Ammersee-Ost auch noch das Wasserwerk der Gemeinde umfasste. Zu seinem Verantwortungsbereich gehören neben der laufenden Kontrolle der Straßen, der Beschilderung für Veranstaltungen, die Überwachung des gemeindlichen Fuhrparks sowie die Organisation des gemeindlichen Winterdienstes. Zusätzlich muss er auch immer ein offenes Ohr für die vielen, vielen kleinen und großen Anliegen haben, die so nebenher erledigt werden müssen. Diese werden entweder vom Bürger direkt oder über die Gemeindeverwaltung an den Bauhof herangetragen. Schlechte Laune ist ihm aber dennoch unbekannt und wenn Not am Mann ist, ist er auch zu allen möglich und unmöglichen Zeiten im Einsatz.

Wörthsee vor 100 Jahren - zwischen Hoffen und Bangen

(28. Juli) Heute vor 100 Jahren erklärte Österreich-Ungarn Serbien den Krieg. Die Tage danach waren geprägt von der Angst vor Krieg und der Hoffnung, dass alles noch “gutgeht”.

Der Heimatverein Wörthsee hat dies zum Anlaß genommen, in einem interessanten Artikel, über die Geschehnisse zwischen Kriegserklärung und den ersten Kriegstagen aus Sicht der Bevölkerung der Gemeinde Etterschlag mit Walchstadt zu berichten. In Steinebach und Auing hat dies sicher nicht anders ausgesehen.


[ Zum Artikel ]


Neben dem Fackeltanz ist auch das Fischerstechen wieder ein Höhepunkt des Seefestes.

Seefest mit Fischerstechen und Fackeltanz am Freitag den 1. Aug.

(25. Juli) Der Steinebacher Trachtenverein „D’Donarbichler“ lädt am Freitag, den 1. August 2014 um 18.00 Uhr am Freibadeplatz am Birkenweg, zum traditionellen Seefest mit Fischerstechen ein. Natürlich darf bei einem Seefest der „Steckerlfisch“ nicht fehlen, aber es werden auch verschiedene Grillspezialitäten und Schupfnudeln, sowie frisches Fassbier zum Verzehr angeboten.

Für die musikalische Stimmung und Unterhaltung sorgen die zünftigen „Moor-Buam“ (Eintritt: 3,-- Euro ab 14 Jahren).


Premiere feiert zum 40jährigen Jubiläum der D´Donarbichler der Fackeltanz

Nat ürlic h gibt es auch wieder verschiedene Auftritte des Trachtenvereins, wobei der Fackeltanz den diesjährigen Höhepunkt darstellen wird.

Interessenten für das Fischerstechen (Mindestalter 16 Jahre) sollten sich vor Ort bis 17.30 Uhr anmelden, wobei eine originelle Kleidung wünschenswert ist. Die Startgebühr beträgt 5,-- Euro, wobei jeder Teilnehmer eine Maß Bier erhält und die ersten drei Plätze prämiert werden.Wegen der schlechten Wetterprognosen wurde das Seefest auf Freitag, den 1. August 2014 verschoben.
 

Kein Wörthsee-Schwimmen dieses Jahr

(28. Juli) Das traditionelle Schwimmen des Rotary-Club Wörthsee muss dieses Jahr leider entfallen. Der Sport-Event hängt organisatorisch mit dem Seefest des Trachtenvereins zusammen, das wegen schlechtem Wetter auf den 1. August verschoben ist. Der neue Termin fällt auf einen Werktag und liegt zudem in den Schulferien. Weil deswegen zu wenige Rotarier als Helfer zur Verfügung stehen, musste das Orga-Team des Clubs seine ursprünglichen Planungen ändern und sich für eine Absage des Wörthsee-Schwimmens entscheiden. Präsident Andreas Knapp bedankte sich bei der Wasserwacht Wörthsee für deren Unterstützung und bedauerte die Absage des Schwimmfestes. Für das nächste Jahr ist das Schwimmen wieder geplant.

 


Das Motto “Vier Jahreszeiten” anschaulich dargestellt.

Sommerfest des Waldkindergartens Wörthsee

(22. Juli) Ein Sommerfest mit dem Thema „Die vier Jahreszeiten“ birgt natürlich im hiesigen Klima immer die Gefahr, ins Wasser zu fallen. Und so kündete die Prognose für Freitag Nachmittag, den 11. Juli, Gewitter mit starken Regenfällen an. Doch schon gegen Mittag war den wetterkundigen Waldkindern und ihren Erzieherinnen Frau Monika Quessel und Frau Kristina Braun klar, dass das Fest bei strahlendem Sonnenschein stattfinden würde. Die 18 Waldkinder eröffneten das Fest mit einer bunten Aufführung und begeisterten das Publikum mit einem von Gesang und Tanz begleiteten Streifzug durch Winter, Frühling, Sommer und Herbst. Erst flogen die Silvesterraketen, nach den geschmolzenen Schneemännern zog der Frühling mit tanzenden Schmetterlingskinder in Riesenschritten in den Sommer hinein. Auf den Sonnenblumenreigen folgten die Laternen des Herbstes, welche die dunkle Zeit bis Weihnachten erleuchteten. Und dann... fängt alles wieder von vorne an....
Im Hintergrund zeigten dabei die Vorschulkinder von Ihnen kunstvoll gestaltete Themenbücher zu jeder Jahreszeit.
Im Anschluss daran war es den Familien möglich, in vier „Zimmern der Jahreszeiten“ das Gehörte spielerisch umzusetzen. Man konnte an den verschiedenen Stationen unter anderem Frühlingsblumen aus Holzstöcken basteln, trommeln, sich in Boot- und Schlittenrennen messen, die Uhrzeit anhand der von den Kindern gebauten Sonnenuhr bestimmen, Pilze und Tannenzapfen sammeln und Schneebälle aus Papier werfen.
Für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt. Die zahlreichen Gäste konnten sich am Buffet mit leckeren  Fleischbällchen, Salaten, Kuchen und Getränken stärken und gemütlich beieinander sitzen und sich unterhalten.
Doch auch der schönste Sommertag neigt sich irgendwann einem Ende zu, und so freuen wir uns über ein gelungenes Fest. An dieser Stelle noch mal ein herzlichen Dank an alle Beteiligten und an die engagierten Erzieherinnen!


Max. 50 Teilnehmer schwimmen am 26. Juli über den See.

Wörthsee-Schwimmen am 26. Juli
(22. Juli) Rotary-Club Wörthsee organisiert Seequerung mit Begleitung und Siegerehrung

Sein schon traditionelles Wörthsee-Schwimmen organisiert der Rotary -Club Wörthsee am Samstag, den 26. Juli. Die Strecke vom Badeplatz Rossschwemme zum Badeplatz Seepromenade/Birkenweg beträgt etwa 1,5 Kilometer und wird durch die Wasserwacht Wörthsee und weitere Begleitboote gesichert. Die Anmeldung ist am Veranstaltungstag am Badeplatz Seepromenade/Birkenweg ab 13.30 Uhr möglich. Mitzubringen sind dazu Personalausweis oder Reisepass. Teilnehmen können insgesamt 50 Personen ab 18 Jahren und die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro.
Ab 14.15 Uhr bringt ein Shuttleservice die gemeldeten Schwimmer zum Start am Badeplatz Roßschwemme auf der gegenüberliegenden Seeseite, wo das Schwimmen um 15.30 Uhr gestartet wird. Siegerehrung ist ab 17.00 Uhr auf dem Zielgelände am Birkenweg. Der Erlös der Veranstaltung kommt in vollem Umfang der Wasserwacht Wörthsee zu Gute. Das Wörthseeschwimmen findet in Zusammenhang mit dem Seefest des Trachtenvereins statt und wird bei schlechtem Wetter zusammen mit diesem auf den 1. August verschoben.


Lesen lohnt sich - nicht nur für die Sieger des Vorlesewettbewerbs

Vorlesewettbewerb in Wörthsee

(22. Juli) Kurz vor den Sommerferien durften die Grundschüler aus Wörthsee am Montag 21. Juli ihr Vorlesekönnen unter Beweis stellen. Gemeinsam mit der Grundschule Wörthsee, dem Elternbeirat und dem Förderverein hat die Gemeindebücherei Wörthsee den Vorlesewettbewerb auf vielfachen Wunsch von Kindern veranstaltet. Jeweils 4 Kinder einer Klassenstufe traten
gegeneinander an, indem sie 2 Minuten aus einem eigenen Text und weitere 2 Minuten aus einem Fremdtext vorlasen, den Juliane Seeliger, die Leiterin der Bücherei ausgewählt hatte. Bewertet wurde die Lesetechnik, sowie die Leseinterpretation. Die Jury bestand aus 4 Erwachsenen und 5 Kindern, die im Punkteverfahren die Vorleser bewertete. Die vier stolzen Gewinner konnten sich über einen Büchergutschein freuen, den Bürgermeisterin Christel Muggentahl
überreichte. Alle anderen Kinder bekamen Gutscheine für Eis, was jetzt im Sommer gerne genommen wurde.

Vorlesewettbewerb in Wörthsee

(15. Juli) Die Grundschule Wörthsee veranstaltet gemeinsam mit der Gemeindebücherei einen Vorlesewettbewerb für Grundschulkinder. Die Grundschulklassen wählen intern jeweils 2 Vorleser, die sie für den Wettbewerb in's Rennen schicken. Am Montag, 21. Juli 17 - 19 Uhr treten dann die Schüler der Klassenstufen gegeneinander im Sitzungssaal des Rathauses an. In der Jury sitzen neben einer Vertreterin des Elterbeirates und des Fördervereins auch eine Buchhändlerin und vier Kinder. Juliane Seeliger, die Leiterin der Gemeindebücherei moderiert die Veranstaltung und übergibt gemeinsam mit Bürgermeisterin Christel Muggenthal die Preise.
"Kinder sind vielfach auf mich zugekommen und wünschten sich den Vorlesewettbewerb", so Frau Seeliger, "und dem Wunsch kommen wir natürlich gerne entgegen". Jetzt am Schuljahresende ist für die Schülerinnen und Schüler auch mehr Zeit für derartige Projekte. Die Grundschule Wörthsee und die Gemeindebücherei arbeiten intensiv im Bereich Leseförderung. Es ist das erklärte Ziel, Kinder zum Lesen zu bewegen und mit solchen Veranstaltungen die Lust am Lesen und die Motivation zu fördern. Zuhörer sind gerne willkommen.

Strandbad Raabe - Ein Generationenprojekt feiert Jubiläum

(13. Juli) Mit Showeinlagen, einer nostalgischen Bademodenschau, Feuerwerk, Musik und Grillstand feiert das Strandbad Raabe am kommenden Samstag ab 18 Uhr (Ausweichtermin 25. Juli) das 100- jährige Bestehen. Plätze für Restaurant und Terrasse können reserviert werden.

In mittlerweile vierter Generation betreibt die Familie Thomas und Maria Bernhard das Strandbad mit der wunderbaren Lage direkt am Wörthsee.


Wenn es “brennt” helfen 3 Generationen mit.



Den Anfang machte Karl Raabe 1914 mit der Errichtung einer "Schankstelle", der Aussank von "Kaffee und nichtalkoholischen Getränken" wurde scheinbar erst im November 1925 genehmigt, obwohl erstmals schon 1916 beantragt. 1934 erhielt die Familie Raabe dann die Erlaubnis zum Betrieb einer Gastwirtschaft. Nach dem 2. Weltkrieg kamen dann der Bootsverleih und die ersten Bojenliegeplätze dazu. Das heute bestehende Strandrestaurant Raabe am See wurde 1992 geöffnet und seither von Thomas Bernhard und seiner Frau Maria (∞1994) geführt. Die inzwischen 5. Generation steht mit den beiden Töchtern ebenfalls bereits in den Startlöchern ... wahrlich ein Grund zum Feiern.

Mehr über die Geschichte des Strandbades Raabe finden Sie unter www.woerthsee.de/pdf/Raabefestschrift.pdf.

Gemeinderatssitzung am 22. Juli

(15.Juli) Am Dienstag, den 22. Juli findet 19.00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.

[ Zur Tagesordnung ]

Wörthsee-Online auch bei Facebook

Seit einiger Zeit finden Sie ausgewählte, aktuelle Beiträge von Wörthsee-Online auch in der Online-Community Facebook. Sie finden uns auch ganz einfach über einen Klick auf das Bild oben oder über www.woerthsee-online.de/fb. Dies ist eine Ergänzung zum bestehenden Angebot, an dieser Stelle bleibt alles beim alten. Zusätzlich haben Sie bei Facebook aber die Möglichkeit, auch eigene Bilder und Kommentare einzustellen und den dortigen RSS-Feed zu abonieren, der Sie automatisch über neue Inhalte informiert.
Vor der Nutzung von Facebook empfehle ich Ihnen, sich mit dem Thema Datenschutz und Privatsphäre in facebook zu
befassen, z.B. unter folgendem Link http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/2365787/
Übrigens haben Sie auch über den Newsletter auf dieser Seite, die Möglichkeit, sich auf wichtige Änderungen bei Wörthsee-Online hinweisen zu lassen. Dazu müssen Sie nur Ihre EMail-Adresse hinterlassen.

Stand 30 September, 2014

Impressum / Datenschutz

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv