Diese Seite ist privat betrieben und stellt keine Äußerung der Gemeinde dar.
Bitte beachten Sie das Impressum

Bilder der vergangenen Tage finden Sie in unter Fotos des Monats. Jedes Bild kann auch als elektronische Postkarte verschickt werden.

Bauernbühne spielt von 25. März bis 9. April

(21. Feb.)
„Schaut´s doch mal vorbei!“ Wie leicht sagt man diesen Satz zu netten Urlaubsbekanntschaften! Dazu noch schnell die Telefonnummern ausgetauscht – wer denkt denn schon, dass die wirklich kommen? Familie Schnepf tut das und nistet sich

Die Bauernbühne spielt ab 25. März “Schauts doch mal vorbei”

ungeniert bei den Krugs ein. Deren Begeisterung hält sich natürlich sehr in Grenzen! Wann und wie die den unerwarteten Besuch wieder los werden, können Sie in der lustigen Komödie „Schaut´s doch mal vorbei“ von Ulla Kling beobachten.

Termine:
Sa. 25.03.17, 20°° Uhr, So. 26.03.17, 19°° Uhr
Sa. 01.04.17, 20°° Uhr, So. 02.04.17, 19°° Uhr
Sa. 08.04.17, 20°° Uhr, So. 09.04.17, 19°° Uhr

Aufführungen im „Augustiner am Wörthsee“, Seepromenade 1, Wörthsee

Kartenbestellungen ab Mi, 8.3.17 täglich 10°° - 14°° Uhr und 16°° -  20°° Uhr unter der Nr. 0176/66534656 . Vorbestellte Karten müssen 30 Minuten vor Spielbeginn abgeholt sein.

Die Bauernbühne Wörthsee freut sich auf Ihren Besuch!
 

Gemeindeverwaltung am Faschingsdienstag geschlossen

(21. Feb.) Am Faschingsdienstag, den 28.02.2017 bleiben die Gemeindeverwaltung, die Bücherei und das Archiv geschlossen.
 

Sondersitzung des Gemeinderates am Do. den 23. Februar - Thema “Verpachtung des Kiosk an der Rossschwemme”

(15. Feb.) Am Donnerstag, den 23. Februar findet im Sitzungssaal des Rathauses ab 19 Uhr ein öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Die Tagesordnung finden Sie unter www.woerthsee-online.de/pdf/GR2302017.pdf



Mo. 20. Feb. 15.30 Uhr
Bilderbuchkino in der Gemeindebücherei

Do. 23. Feb., 17 Uhr
Übung der Kinderfeuerwehr Wörthsee, Feuerwehrhaus Etterschlag


 
Nächste Kirchentermine
Katholisch

Evangelisch

Fotos des Monats

Webcam Wörthsee
Webcam Wörthsee

Walchstadter Feuerwehr wählt neuen Kommandanten und freut sich auf Mannschaftstransportwagen

(15. Feb.) Mit Alexander Seelig wählte die Walchstadter Feuerwehr in ihrer Jahreshauptversammlung den bisherigen Stellvertreter zum neuen Kommandanten. Florian Benedikt ist jetzt sein Stellvertreter.

Lesen Sie mehr im Bericht des Münchner Merkur.

 

Quatschgedichte und Zungenbrecher für Kids in Wörthsee

(12. Feb.) Es geht ganz einfach und macht sehr viel Spaß: Am Samstag 18.2. von 10.30 - 12 Uhr findet in der Gemeindebücherei eine Veranstaltung für Kinder im Grundschulalter zum Thema "Quatschgedichte, Zungenbrecher und Zaubersprüche" statt. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Kinder hören wunderbare Quatschgedichte, reimen selbst mithilfe von Reimlexika, versuchen sich an Zungenbrechern und Zaubersprüchen.

In einem eigens gestalteten Gedichtbüchlein können sie ihre eigenen Gedichtwerke aufschreiben, Bilder zu Gedichten malen, Gedichte zu Bildern reimen und vieles mehr. Angeboten wird diese Veranstaltung von der Gemeindebücherei Wörthsee.
 

Der neue Vorstand Michi Waak (links), der nach 13 Jahren die Nachfolge von Thomas Gabler übernimmt.

Wechsel an der Spitze des Etterschlager Feuerwehrvereins


(10. Feb.) In der gestrigen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Etterschlag wurde Michi Waak zum neuen Vorstand gewählt. Er folgt damit auf Thomas Gabler, der die Funktion seit 2004 äußerst erfolgreich ausfüllte und jetzt einen Generationswechsel einleiten wollte. Sein persönliches Highlight ist sicher das jüngst in Dienst gestellte Fahrzeug, auf das die Etterschlager sehr stolz sind. Daneben freute sich der ehemalige Vorstand besonders über die Beförderung von Pauli Wastian zum Ehrenmaschinisten. In seiner Rede bedankte Gabler sich bei all den fleißigen Händen, die ihn in den vergangenen unterstützt haben und ganz besonders bei seiner Frau Sonja. Ohne ihre Unterstützung wäre es ihm nicht möglich gewesen, die Freiwillige Feuerwehr Etterschlag durch die wohl größten Veränderungen der Vereinsgeschichte zu führen. Folgerichtig wurde neben Thomas Gabler auch seine Frau ganz besonders geehrt.

Der Vollständigkeit halber noch ein paar Zahlen aus dem Tätigkeitsbericht der Etterschlager Feuerwehr für das Jahr 2016: Die aktive Mannschaft besteht aus 5 Frauen und 29 Männern. Sie haben in 31 Einsätzen 243 Arbeitsstunden geleistet. Für Übungen, Arbeitsdienste, Lehrgänge etc. opferten die Feuerwehrleute nochmal fast 1000 Stunden ihrer Freizeit.

Die Walchstadter Feuerwehr freut sich über das Fass Bier
von Christoph Hempel (2. von rechts)

Spender hält Wort – Feuerwehr freut sich


(10. Feb.) Wie Sie weiter unten lesen konnten, hat sich Christoph Hempel von der Firma Veltrup Immobilien Wörthsee nach dem Bericht über die Blutspendeaktion kurzfristig dazu bereit erklärt, zu dem gewonnenen Fass der Walchstadter Feuerwehr noch eines dazu zulegen. Gestern hielt der Spender Wort und übergab der FFW Walchstadt  im Feuerwehrhaus das Gefäß "mit dem nicht näher definierten Inhalt". Die Feuerwehr Walchstadt dankt Herrn Hempel für die spontane, überaus freundliche und herzliche Geste und hätte ihn gerne zum Wiederherstellen des Flüssigkeitshaushaltes am heutigen Freitag begrüßt; - aber Familie geht vor, dafür haben gerade Feuerwehrleute vollstes Verständnis. Die Walchstadter hoffen jetzt, dass der Spender ihrer Einladung zum Maibaum und zum Sonnwendfeuer folgen kann.

Der Gemeinderat will den “Kirchenwirt” als Teil einer lebendigen Ortsmitte erhalten.

Gemeinde Wörthsee kauft “Raabe-Areal”

(09. Feb.) Durchaus überraschend hat der Gemeinderat in der Sondersitzung am Dienstag beschlossen, das Vorkaufsrecht für das Grundstück rund um den Kirchenwirt in Steinebach auszuüben. Den Gemeinderäten waren die Pläne des Käufers zu massiv und sie sahen wohl keinen Weg, sich zeitnah zu einigen.

Eine gewisse Eile war dabei geboten, weil das Vorverkaufsrecht nur befristet ausgeübt werden kann. Danach hätte man sich auf langwierige Verhandlungen mit evtl. großen Verzögerungen und Stillstand einstellen müssen. So trägt die Gemeinde jetzt zwar das Risiko, hat aber auch die große Chance, den Wunsch nach einer lebendigen Ortsmitte selbst umzusetzen. Bezüglich der Finanzierung der geschätzt erforderlichen 2,25 Mio. Euro für das rund 3000 m2 große Areal hat Bürgermeisterin Muggenthal auch schon konkrete Ideen, so dass weder der Kämmerer, noch die Bürgermeisterin größere Sorgen bezüglich der Realisierung haben. Im nächsten Schritt wird ein erfahrenes Planungsbüro ausgewählt und dann soll es zügig an die Umsetzung der Vorstellungen gehen.

Lesen Sie dazu auch im Münchner Merkur und der Süddeutschen Zeitung.

v.l.n.r.: Thomas Aumiller, Veronika Wihan, Robert Wihan, Sepp Obermaier, Quirin Aumiller, Elisabeth Wihan, Kilian Aumiller, Florian Aumiller

Donarschützen haben neuen König

(03. Feb.) Am 17.01.2017 ermittelten die Donarschützen Steinebach im Vereinsheim in Hechendorf ihren Schützenkönig 2017. Sepp Obermaier setzte sich mit einem 26,4 Teiler gegen Veronika Wihan 54,2 Teiler (Wurstkönig) Quirin Aumiller (Wienerkönig) vor Elisabeth Wihan (Brezenkönig) durch. Der undankbare fünfte Platz ging an Florian Aumiller. Der vorjährige Schützenkönig Kilian Aumiller übergab Sepp Obermaier die Schützenkette. Unter Leitung vom Sportleiter Thomas Aumiller wurde die Proklamation durchgeführt. Das diesjährige Königsschießen der Donarschützen Steinebach ermöglichte uns der Hechendorfer Schützenverein.

Blutspenden lohnt sich - Feuerwehr Walchstadt “gewinnt” 30 Liter Fassbier

(31. Jan.) Unter dem Motto “Ein guter Tropfen” veranstaltete das BRK Starnberg erstmals einen “Blutspendewettbewerb” im Landratsamt Starnberger. Für die beiden Teams mit den meisten Spendern war jeweils ein Fass Bier ausgelobt. Nach den Hausherren, dem Team des Landratsamtes,  sicherte sich die Freiwillige Feuerwehr Walchstadt das 2. Faß mit 30 Litern Inhalt. Die Aktion begeisterte Christoph Hempel von Veltrup Immobilien aus Wörthsee so, dass er via facebook spontan noch ein Faß drauf legte.

Lesen Sie dazu auch den Artikel im Münchner Merkur.

Sondersitzung des Gemeinderates am Di. den 7. Februar - Thema “Vorkaufsrecht Kirchenwirt”

(30. Jan.) Am Dienstag, den 7. Februar findet im Sitzungssaal des Rathauses ab 19 Uhr ein öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Die Tagesordnung finden Sie unter http://www.Woerthsee-online.de/pdf/GR07022017.pdf.

Traumhaftes Spiegeleis, aber kaum Parkmöglichkeiten

(27. Jan.) Zur Zeit herrschen auf dem Wörthsee traumhafte Bedingungen für Schlittschuhläufer. Getrübt wird das ganze allerdings durch die Massen, die mit dem eigenen Auto an den Wörthsee wollen. Schon am Freitag Nachmittag kam die Feuerwehr wegen des Parkchaos nicht mehr zum Einsatzort. Für Samstag und Sonntag ist noch eine deutliche Verschärfung der Situation zu erwarten. Genießen Sie das Freizeitvergnügen auf dem See, benützen Sie aber bitte die öffentlichen Verkehrsmittel, damit die Rettungswege freibleiben ... im Ernstfall könnte es auch um das Leben Ihrer Familie gehen!

Öffentliche Gemeinderatssitzungen am 23. und 25. Januar

(18. Jan.) Am Montag, den 23. und Mi. den 25. Januar finden im Sitzungssaal des Rathauses ab 19 Uhr öffentliche Sitzungen des Gemeinderates “BAU” bzw. des Gemeinderates statt: Die Tagesordnungen finden Sie unter http://www.Woerthsee-online.de/pf/GRJan2017.pdf.
ACHTUNG: Der Tagesordnungspunkt 3 am Montag (Konzeptpräsentation Rewe Markt) entfällt.

Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus

(18. Jan.) Seit 2009 begeht die Gemeinde Wörthsee am 27. Januar zu Ehren der Opfer des Nationalsozialismus eine Gedenkstunde, die abwechselnd im Rathaus und im Jugendhaus abgehalten wird. Dieses Jahr findet die Gedenkstunde um 19 Uhr im Rathaus statt.

Im Jahr 2016 sind viele uns nahe stehende Musiker, Schauspieler, Schriftsteller, Politiker und leider auch wichtige Zeitzeugen gestorben wie Elie Wiesel und Max Mannheimer, der bis auf einen Bruder seine ganze Familie in Auschwitz verloren hatte. Max Mannheimer war allen Schülerinnen und Schülern in unserem Landkreis ein Begriff – jedes Jahr besuchte er u. a. das Christoph-Probst- Gymnasium, um die Schüler der Mittelstufe über die Verbrechen des Nationalsozialismus aufzuklären.
Ihm zu Ehren zeigen wir einen 40-minütigen Ausschnitt aus dem Dokumentarfilm „Der weiße Rabe“ von Carolin Otto. Ihr einfühlsames Porträt des sympathischen Zeitzeugen ist sehr sehenswert. Den musikalischen Rahmen setzt das Quartett „Quadro Zias“. Das Quartett aus vier jungen Musikern des Orchester Jakobsplatz München hat sich dieses Jahr gegründet und spielt vor allem Klezmer, Tango und Musik vom Balkan
 

v.l.n.r.: Kanoniere: Thomas Wörle; Martin Riedel. Handböller: Josef Wörle; Hans Gartner; Hermann Tregner;
Josefine Tregner; Sieglinde Gartner

Böllerschützen begrüßten das neue Jahr

(12. Jan.) Die Böllergruppe der "Eintracht" - Schützen hat das neue Jahr begrüßt - und zwar laut - mit Salutschüssen. Mit zwei Kanonen und fünf Handböllern haben die Vereinsmitglieder am Neujahrstag um 11.30 Uhr in Etterschlag das neue Jahr angeschossen, wie es bei den Salutschützen heißt. Das, seit 2001 zur Tradition gewordene, Böllern konnte nach wechselnden Plätzen erstmals vor dem neuen Schützenheim, zur Freude der Schützen und Zuschauer bei frühlingshaften Wetter durchgeführt werden. Besonders schön war aber, dass anschließend ein Weißwurstessen im neuen, wenn auch
noch unfertigen Schützenheim möglich war.

Wörthsee-Online auch bei Facebook

Seit einiger Zeit finden Sie ausgewählte, aktuelle Beiträge von Wörthsee-Online auch in der Online-Community Facebook. Sie finden uns auch ganz einfach über einen Klick auf das Bild oben oder über www.woerthsee-online.de/fb. Dies ist eine Ergänzung zum bestehenden Angebot, an dieser Stelle bleibt alles beim alten. Zusätzlich haben Sie bei Facebook aber die Möglichkeit, auch eigene Bilder und Kommentare einzustellen und den dortigen RSS-Feed zu abonieren, der Sie automatisch über neue Inhalte informiert.
Vor der Nutzung von Facebook empfehle ich Ihnen, sich mit dem Thema Datenschutz und Privatsphäre in facebook zu
befassen, z.B. unter folgendem Link http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/2365787/
Übrigens haben Sie auch über den Newsletter auf dieser Seite, die Möglichkeit, sich auf wichtige Änderungen bei Wörthsee-
Online hinweisen zu lassen. Dazu müssen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

Stand 21 Februar, 2017

Impressum

Datenschutz

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv