Diese Seite ist privat betrieben und stellt keine Äußerung der Gemeinde dar.
Bitte beachten Sie das Impressum

Bilder der vergangenen Tage finden Sie in unter Fotos des Monats. Jedes Bild kann auch als elektronische Postkarte verschickt werden.

Öffentliche Gemeinderatssitzungen am 23. und 25. Januar

(18. Jan.) Am Montag, den 23. und Mi. den 25. Januar finden im Sitzungssaal des Rathauses ab 19 Uhr öffentliche Sitzungen des Gemeinderates “BAU”  bzw. des Gemeinderates statt: Die Tagesordnungen finden Sie unter http://www.Woerthsee-online.de/pf/GRJan2017.pdf.
ACHTUNG: Der Tagesordnungspunkt 3 am Montag (Konzeptpräsentation Rewe Markt) entfällt.

Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus

(18. Jan.) Seit 2009 begeht die Gemeinde Wörthsee am 27. Januar zu Ehren der Opfer des Nationalsozialismus eine Gedenkstunde, die abwechselnd im Rathaus und im Jugendhaus abgehalten wird. Dieses Jahr findet die Gedenkstunde um 19 Uhr im Rathaus statt.

Im Jahr 2016 sind viele uns nahe stehende Musiker, Schauspieler, Schriftsteller, Politiker und leider auch wichtige Zeitzeugen gestorben wie Elie Wiesel und Max Mannheimer, der bis auf einen Bruder seine ganze Familie in Auschwitz verloren hatte. Max Mannheimer war allen Schülerinnen und Schülern in unserem Landkreis ein Begriff – jedes Jahr besuchte er u. a. das Christoph-Probst- Gymnasium, um die Schüler der Mittelstufe über die Verbrechen des Nationalsozialismus aufzuklären.
Ihm zu Ehren zeigen wir einen 40-minütigen Ausschnitt aus dem Dokumentarfilm „Der weiße Rabe“ von Carolin Otto. Ihr einfühlsames Porträt des sympathischen Zeitzeugen ist sehr sehenswert. Den musikalischen Rahmen setzt das Quartett „Quadro Zias“. Das Quartett aus vier jungen Musikern des Orchester Jakobsplatz München hat sich dieses Jahr gegründet und spielt vor allem Klezmer, Tango und Musik vom Balkan
 

v.l.n.r.: Kanoniere: Thomas Wörle; Martin Riedel. Handböller: Josef Wörle; Hans Gartner; Hermann Tregner;
Josefine Tregner; Sieglinde Gartner

Böllerschützen begrüßten das neue Jahr

(12. Jan.) Die Böllergruppe der "Eintracht" - Schützen hat das neue Jahr begrüßt - und zwar laut - mit Salutschüssen. Mit zwei Kanonen und fünf Handböllern haben die Vereinsmitglieder am Neujahrstag um 11.30 Uhr in Etterschlag das neue Jahr angeschossen, wie es bei den Salutschützen heißt. Das, seit 2001 zur Tradition gewordene, Böllern konnte nach wechselnden Plätzen erstmals vor dem neuen Schützenheim, zur Freude der Schützen und Zuschauer bei frühlingshaften Wetter durchgeführt werden. Besonders schön war aber, dass anschließend ein Weißwurstessen im neuen, wenn auch
noch unfertigen Schützenheim möglich war.



26. Januar, 17-18.30 Uhr
Kinderfeuerwehr im Feuerwehrhaus Etterschlag

27. Januar, 19 Uhr
Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus im Rathaus.

 
Nächste Kirchentermine
Katholisch

Evangelisch

Fotos des Monats

Webcam Wörthsee
Webcam Wörthsee

 Vorzeitige Bescherung für Etterschlager Feuerwehr - Erstes Neufahrzeug seit 29 Jahren

(23. Dez.) Das Leuchten in den Augen von Feuerwehrvorstand Thomas Gabler ist kaum zu übersehen, wenn er über das neue Mannschaftslöschfahrzeug der Etterschlager Feuerwehr erzählt.
Das ganze steigert sich sogar noch, wenn er in die Details geht und z. B. den 7m hohen, drehbaren Mast mit der hellen LED-Beleuchtung für Nah- und Fernbereich hochfährt. Kein Wunder, hat es doch immerhin 29 Jahre gedauert bis die Etterschlager ein Neufahrzeug bekamen und es war höchste Zeit. Besonders Kommandant Mario Sauer ist froh, dass seine Männer jetzt endlich sicher zum Einsatzort und wieder zurück kommen. Das neue Fahrzeug hat mit Sicherheitsgurten, Kopfstützen und ABS nämlich endlich den Sicherheitsstandard, den wir alle längst im heimischen Pkw gewohnt sind. Dem 29 Jahre alten Oldtimer, der damit abgelöst wird, fehlt dies alles.

Gebaut wurde das neue Einsatzfahrzeug von der Firma Empl in Kaltenbach im Tiroler Zillertal. Von dort hat es eine Delegation der Etterschlager Feuerwehr am Montag nach der Abnahme und Einweisung auch selbst abgeholt. Die Heimfahrt durfte stolz der jüngste LKW- Fahrer der Etterschlager Feuerwehr Jakob Polz übernehmen.

Die Liste der Ausrüstung ist lang und eindrucksvoll und hat nicht mehr viel damit zu tun, was man früher in den Fahrzeugen vorgefunden hat. Da sind z.B. Spreizer und Schere in modernster Akku-Ausführung, deren Einsatz jetzt wesentlich schneller und flexibler möglich ist oder ein Hochdrucklöschgerät, um bei Zimmerbränden den Wasserschaden möglichst gering zu halten. Die Menge an Details ist zu lang um hier alles aufzuführen. Nur noch so viel: Das Fahrzeug bietet Platz für eine Staffelbesatzung mit 6 Mann und ist neben der Brandbekämpfung darauf ausgerichtet, bei Verkehrsunfällen mit möglichst wenigen Feuerwehrleuten maximale Schlagkraft zu erzielen. Mit an Bord sind auch 1000 Liter Wasser.

Besonders wichtig ist dem 1. Vorstand Thomas Gabler und Kommandant Mario Sauer der Dank an die Gemeinde Wörthsee, die die 240.000,- EUR teure Neuanschaffung möglich gemacht hat. Heute sollen dann auch die Nummernschilder ankommen, so dass das Fahrzeug einsatzbereit ist. Mehr Bilder finden Sie unter http://www.etterschlag.de/4images/categories.php?cat_id=117

Nikolausfeier beim Wurzelsepp - Tag der offenen Tür im Kindergarten im Januar

(16. Dez.) Die Kindergartenkinder des BRK Naturkindergartens Wörthsee hatten dieses Jahr die Gelegenheit dem Nikolaus im Wald zu begegnen. Beim Wurzelsepp am Waldrand von Wörthsee versammelten sich die Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern bei Kerzenschein, Plätzchen und Kinderpunsch. Mit Glöckchengeläut und schweren Schritten kündigte sich der Nikolaus an und wurde mit einem munteren Nikolauslied begrüßt. Zum Dank erzählte der Nikolaus seine Geschichte und unterhielt sich mit den Kindern. Anschließend wurden die Kinder gelobt und auch ein wenig ermahnt und dann gab es natürlich für jeden ein kleines Nikolaussäckchen gefüllt mit Schokolade, Nüssen und Mandarinen. Auch die engagierten Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen wurden mit Lob bedacht und mit Dank und kleinen Geschenken belohnt. Die Kinder verabschiedeten den Nikolaus mit Weihnachtsliedern und stärkten sich dann bei Stockbrot, Würstchen und Weihnachtsgebäck am Feuer. Für alle Kinder war es ein besonderes und erinnerungswürdiges Erlebnis! Organisiert wurde das Ereignis vom Elternbeirat des Naturkindergartens.
Der Tag endete für die Kinder, wo er begann: Am BRK Naturkindergarten im Dahlienweg in Steinebach. Dort befinden sich die Hausgruppen in einem großzügigen und hellen Haus mit wunderschönem Spielgarten. Die Waldgruppe ist im Ortsteil Kuckucksheim gelegen. Der Bauwagen dient als Anlaufstelle fürs Mittagessen und manchmal nutzen die Waldkinder auch ihren „Schutzraum“ im Naturkindergarten. Seit der Übernahme durch das BRK im September letzten Jahres hat sich viel getan. Nicht baulich, aber konzeptionell. Zwei Ideen –Waldkindergarten und Hausgruppen- wurden zusammengeführt und es entstand ein Naturkindergarten, der den Kindern einen respektvollen Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen vermittelt. Gleichzeitig werden die Kinder in ihren Fähigkeiten und Talenten unterstützt und gefördert ohne sie dabei zu überfordern. Weniger „ich muss“ und mehr „ich will“. Deshalb liegt im BRK Naturkindergarten auch ein Hauptaugenmerk auf dem qualifizierten Freispiel und der Hilfe zur Selbsthilfe. Wer gern mehr darüber erfahren möchte, hat dazu die Gelegenheit am Tag der offenen Tür am Montag, den 16. Januar 2017 von 15.30 bis 18 Uhr. Für das leibliche Wohl sorgt der Elternbeirat und steht im Rahmen eines Eltern-Kind Cafes gern für Fragen und Erfahrungsberichte zur Verfügung. Gleichzeitig besteht die Gelegenheit mit Eltern, deren Kinder den Naturkindergarten bereits besuchen, ins Gespräch zu kommen.

Vollsperrung der A96 in der Nacht von 17. auf 18. Dezember

(12. Dez.) Am kommenden Wochenende, dem 17. und 18. Dezember 2016, wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Bundesautobahn A 96 in beiden Fahrtrichtungen (München und Lindau) von 22:00 bis ca. 07:00 Uhr gesperrt. Mehr unter
http://www.gemeinde-woerthsee.de/2016/12/12/vollsperrungen-der-a-96-am-wochenende/

Vorankündigung: Ausbau der Wasserleitung in der Etterschlager Str.

(12. Dez.) Die AWA-Ammersee plant 2017/18 die Erneuerung der Wasserleitung in der Etterschlager Straße. Mehr unter http://www.gemeinde-woerthsee.de/2016/12/07/vorankuendigung-erneuerung-der-trinkwasserleitung-in-der-etterschlager-strasse/

Öffentliche Gemeinderatssitzungen am 12. und 14. Dezember

(12. Dez.) Am Montag, den 12. und Mi. den 14. Dezember finden im Sitzungssaal des Rathauses ab 19 Uhr öffentliche Sitzungen des Gemeinderates “BAU”  bzw. des Gemeinderates statt: Mehr unter http://www.gemeinde-woerthsee.de/2016/12/08/gemeinderatssitzung/

Kalender Wörthsee 2017Wörthsee-Kalender 2017 zum
Sonderpreis

(05. Dez.) Auch dieses Jahr hat der Etterschlager Fotodesigner Johann Belle wieder aus 12 seiner schönsten Bilder, gewürzt mit einigen Luftaufnahmen, seinen Kalender “Bilder aus Wörthsee” für das kommenden Jahr zu einem attraktiven Paktet geschnürt. Für kurze Zeit können Sie den Kalender im Format DIN A3 mit einem Preisvorteil von 5,- EUR für 19,96 statt für 24,95 EUR reservieren. Bestellen können Sie den Kalender mit Bildern aus Auing, Etterschlag, Steinebach, Walchstadt und Schlagenhofen telefonisch unter 08153/89141 oder unter www.Belfo.de, wo Sie ihn auch online durchblättern können. Der Kalender ist auch optimal als Weihnachtsgeschenk geeignet.

Wörthsee-Online auch bei Facebook

Seit einiger Zeit finden Sie ausgewählte, aktuelle Beiträge von Wörthsee-Online auch in der Online-Community Facebook. Sie finden uns auch ganz einfach über einen Klick auf das Bild oben oder über www.woerthsee-online.de/fb. Dies ist eine Ergänzung zum bestehenden Angebot, an dieser Stelle bleibt alles beim alten. Zusätzlich haben Sie bei Facebook aber die Möglichkeit, auch eigene Bilder und Kommentare einzustellen und den dortigen RSS-Feed zu abonieren, der Sie automatisch über neue Inhalte informiert.
Vor der Nutzung von Facebook empfehle ich Ihnen, sich mit dem Thema Datenschutz und Privatsphäre in facebook zu
befassen, z.B. unter folgendem Link http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/2365787/
Übrigens haben Sie auch über den Newsletter auf dieser Seite, die Möglichkeit, sich auf wichtige Änderungen bei Wörthsee-
Online hinweisen zu lassen. Dazu müssen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

Stand 20 Januar, 2017

Impressum

Datenschutz

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv