Diese Seite stellt keine Äußerung der Gemeinde dar - Bitte beachten Sie das Impressum
Aktuelle Aushänge der Gemeindeverwaltung finden Sie in der Rubrik “Kommunales/Gemeindetafel”

Bilder der vergangenen Tage finden Sie in unter Fotos des Monats. Jedes Bild kann auch als elektronische Postkarte verschickt werden.

Wörthsee vor 100 Jahren - zwischen Hoffen und Bangen

(28. Juli) Heute vor 100 Jahren erklärte Österreich-Ungarn Serbien den Krieg. Die Tage danach waren geprägt von der Angst vor Krieg und der Hoffnung, dass alles noch “gutgeht”.

Der Heimatverein Wörthsee hat dies zum Anlaß genommen, in einem interessanten Artikel, über die Geschehnisse zwischen Kriegserklärung und den ersten Kriegstagen aus Sicht der Bevölkerung der Gemeinde Etterschlag mit Walchstadt zu berichten. In Steinebach und Auing hat dies sicher nicht anders ausgesehen.


[ Zum Artikel ]


Neben dem Fackeltanz ist auch das Fischerstechen wieder ein Höhepunkt des Seefestes.

Seefest mit Fischerstechen und Fackeltanz am Freitag den 1. Aug.

(25. Juli) Der Steinebacher Trachtenverein „D’Donarbichler“ lädt am Freitag, den 1. August 2014 um 18 .00 Uhr  am Freibadeplatz am Birkenweg, zum traditionellen Seefest mit Fischerstechen ein. Natürlich darf bei einem Seefest der „Steckerlfisch“ nicht fehlen, aber es werden auch verschiedene Grillspezialitäten und Schupfnudeln, sowie frisches Fassbier zum Verzehr angeboten.

Für die musikalische Stimmung und Unterhaltung sorgen die zünftigen „Moor-Buam“ (Eintritt: 3,-- Euro ab 14 Jahren).


Premiere feiert zum 40jährigen Jubiläum der D´Donarbichler der Fackeltanz

Natürlich gibt es auch wieder verschiedene Auftritte des Trachtenvereins, wobei der Fackeltanz den diesjährigen Höhepunkt darstellen wird.

Interessenten für das Fischerstechen (Mindestalter 16 Jahre) sollten sich vor Ort bis 17.30 Uhr anmelden, wobei eine originelle Kleidung wünschenswert ist. Die Startgebühr beträgt 5,-- Euro, wobei jeder Teilnehmer eine Maß Bier erhält und die ersten drei Plätze prämiert werden.
Wegen der schlechten Wetterprognosen wurde das Seefest auf Freitag, den 1. August 2014 verschoben.

Gemeinderatssitzungen am 28. und 30. Juli

(22. Juli) Am Montag, den 28. und Mittwoch, den 30. Juli finden jeweils ab 19.00 Uhr öffentliche Sitzungen des “Bauausschusses” bzw. des Gemeinderates statt.

[ Zur Gemeindetafel (Tagesordnung) ]



Neu: Fr. 01. August
 18 Uhr:S eefest der D´Donarbichler, am Badeplatz Birkenweg

Sa. 26. Juli - Sa. 22. Aug.
10-19 Uhr: Fotoausstellung im Seenswert, Etterschlager Str. 2a

Nächste Kirchentermine
 
Katholisch
Evangelisch


Fotos des Monats

Webcam Wörthsee
Webcam Wörthsee

Kein Wörthsee-Schwimmen dieses Jahr

(28. Juli) Das traditionelle Schwimmen des Rotary-Club Wörthsee muss dieses Jahr leider entfallen. Der Sport-Event hängt organisatorisch mit dem Seefest des Trachtenvereins zusammen, das wegen schlechtem Wetter auf den 1. August verschoben ist. Der neue Termin fällt auf einen Werktag und liegt zudem in den Schulferien. Weil deswegen zu wenige Rotarier als Helfer zur Verfügung stehen, musste das Orga-Team des Clubs seine ursprünglichen Planungen ändern und sich für eine Absage des Wörthsee-Schwimmens entscheiden. Präsident Andreas Knapp bedankte sich bei der Wasserwacht Wörthsee für deren Unterstützung und bedauerte die Absage des Schwimmfestes. Für das nächste Jahr ist das Schwimmen wieder geplant.

 


Das Motto “Vier Jahreszeiten” anschaulich dargestellt.

Sommerfest des Waldkindergartens Wörthsee

(22. Juli) Ein Sommerfest mit dem Thema „Die vier Jahreszeiten“ birgt natürlich im hiesigen Klima immer die Gefahr, ins Wasser zu fallen. Und so kündete die Prognose für Freitag Nachmittag, den 11. Juli, Gewitter mit starken Regenfällen an. Doch schon gegen Mittag war den wetterkundigen Waldkindern und ihren Erzieherinnen Frau Monika Quessel und Frau Kristina Braun klar, dass das Fest bei strahlendem Sonnenschein stattfinden würde. Die 18 Waldkinder eröffneten das Fest mit einer bunten Aufführung und begeisterten das Publikum mit einem von Gesang und Tanz begleiteten Streifzug durch Winter, Frühling, Sommer und Herbst. Erst flogen die Silvesterraketen, nach den geschmolzenen Schneemännern zog der Frühling mit tanzenden Schmetterlingskinder in Riesenschritten in den Sommer hinein. Auf den Sonnenblumenreigen folgten die Laternen des Herbstes, welche die dunkle Zeit bis Weihnachten erleuchteten. Und dann... fängt alles wieder von vorne an....
Im Hintergrund zeigten dabei die Vorschulkinder von Ihnen kunstvoll gestaltete Themenbücher zu jeder Jahreszeit.
Im Anschluss daran war es den Familien möglich, in vier „Zimmern der Jahreszeiten“ das Gehörte spielerisch umzusetzen. Man konnte an den verschiedenen Stationen unter anderem Frühlingsblumen aus Holzstöcken basteln, trommeln, sich in Boot- und Schlittenrennen messen, die Uhrzeit anhand der von den Kindern gebauten Sonnenuhr bestimmen, Pilze und Tannenzapfen sammeln und Schneebälle aus Papier werfen.
Für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt. Die zahlreichen Gäste konnten sich am Buffet mit leckeren  Fleischbällchen, Salaten, Kuchen und Getränken stärken und gemütlich beieinander sitzen und sich unterhalten.
Doch auch der schönste Sommertag neigt sich irgendwann einem Ende zu, und so freuen wir uns über ein gelungenes Fest. An dieser Stelle noch mal ein herzlichen Dank an alle Beteiligten und an die engagierten Erzieherinnen!


Max. 50 Teilnehmer schwimmen am 26. Juli über den See.

Wörthsee-Schwimmen am 26. Juli
(22. Juli) Rotary-Club Wörthsee organisiert Seequerung mit Begleitung und Siegerehrung

Sein schon traditionelles Wörthsee-Schwimmen organisiert der Rotary -Club Wörthsee am Samstag, den 26. Juli. Die Strecke vom Badeplatz Rossschwemme zum Badeplatz Seepromenade/Birkenweg beträgt etwa 1,5 Kilometer und wird durch die Wasserwacht Wörthsee und weitere Begleitboote gesichert. Die Anmeldung ist am Veranstaltungstag am Badeplatz Seepromenade/Birkenweg ab 13.30 Uhr möglich. Mitzubringen sind dazu Personalausweis oder Reisepass. Teilnehmen können insgesamt 50 Personen ab 18 Jahren und die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro.
Ab 14.15 Uhr bringt ein Shuttleservice die gemeldeten Schwimmer zum Start am Badeplatz Roßschwemme auf der gegenüberliegenden Seeseite, wo das Schwimmen um 15.30 Uhr gestartet wird. Siegerehrung ist ab 17.00 Uhr auf dem Zielgelände am Birkenweg. Der Erlös der Veranstaltung kommt in vollem Umfang der Wasserwacht Wörthsee zu Gute. Das Wörthseeschwimmen findet in Zusammenhang mit dem Seefest des Trachtenvereins statt und wird bei schlechtem Wetter zusammen mit diesem auf den 1. August verschoben.


Lesen lohnt sich - nicht nur für die Sieger des Vorlesewettbewerbs

Vorlesewettbewerb in Wörthsee

(22. Juli) Kurz vor den Sommerferien durften die Grundschüler aus Wörthsee am Montag 21. Juli ihr Vorlesekönnen unter Beweis stellen. Gemeinsam mit der Grundschule Wörthsee, dem Elternbeirat und dem Förderverein hat die Gemeindebücherei Wörthsee den Vorlesewettbewerb auf vielfachen Wunsch von Kindern veranstaltet. Jeweils 4 Kinder einer Klassenstufe traten
gegeneinander an, indem sie 2 Minuten aus einem eigenen Text und weitere 2 Minuten aus einem Fremdtext vorlasen, den Juliane Seeliger, die Leiterin der Bücherei ausgewählt hatte. Bewertet wurde die Lesetechnik, sowie die Leseinterpretation. Die Jury bestand aus 4 Erwachsenen und 5 Kindern, die im Punkteverfahren die Vorleser bewertete. Die vier stolzen Gewinner konnten sich über einen Büchergutschein freuen, den Bürgermeisterin Christel Muggentahl
überreichte. Alle anderen Kinder bekamen Gutscheine für Eis, was jetzt im Sommer gerne genommen wurde.

Fotowettbewerb 2014 der Gemeinde Wörthsee für Kinder und Jugendliche - Motto: “Spuren“

(15. Juli) Die Gemeinde Wörthsee veranstaltet auch in diesem Jahr wieder einen Fotowettbewerb. Jedes Kind und jeder Jugendliche aus Wörthsee kann teilnehmen, gewertet wird in den zwei Altersgruppen 6 bis 12 Jahre sowie 13 Jahre und älter.

Jeder Teilnehmer kann sein schönstes Foto zum Thema „Spuren - gerne auch mit Kommentar - unter dem Stichwort: Fotowettbewerb entweder an Bürgermeisterin Christel Muggenthal, Gemeinde Wörthsee, Seestraße 20 oder per Email an chr .muggenthal@online.de senden. Namen, Alter und Adresse nicht vergessen.

Einsendeschluss ist der 21. September.

Vorlesewettbewerb in Wörthsee

(15. Juli) Die Grundschule Wörthsee veranstaltet gemeinsam mit der Gemeindebücherei einen Vorlesewettbewerb für Grundschulkinder. Die Grundschulklassen wählen intern jeweils 2 Vorleser, die sie für den Wettbewerb in's Rennen schicken. Am Montag, 21. Juli 17 - 19 Uhr treten dann die Schüler der Klassenstufen gegeneinander im Sitzungssaal des Rathauses an. In der Jury sitzen neben einer Vertreterin des Elterbeirates und des Fördervereins auch eine Buchhändlerin und vier Kinder. Juliane Seeliger, die Leiterin der Gemeindebücherei moderiert die Veranstaltung und übergibt gemeinsam mit Bürgermeisterin Christel Muggenthal die Preise.
"Kinder sind vielfach auf mich zugekommen und wünschten sich den Vorlesewettbewerb", so Frau Seeliger, "und dem Wunsch kommen wir natürlich gerne entgegen". Jetzt am Schuljahresende ist für die Schülerinnen und Schüler auch mehr Zeit für derartige Projekte. Die Grundschule Wörthsee und die Gemeindebücherei arbeiten intensiv im Bereich Leseförderung. Es ist das erklärte Ziel, Kinder zum Lesen zu bewegen und mit solchen Veranstaltungen die Lust am Lesen und die Motivation zu fördern. Zuhörer sind gerne willkommen.

Strandbad Raabe - Ein Generationenprojekt feiert Jubiläum

(13. Juli) Mit Showeinlagen, einer nostalgischen Bademodenschau, Feuerwerk, Musik und Grillstand feiert das Strandbad Raabe am kommenden Samstag ab 18 Uhr (Ausweichtermin 25. Juli) das 100- jährige Bestehen. Plätze für Restaurant und Terrasse können reserviert werden.

In mittlerweile vierter Generation betreibt die Familie Thomas und Maria Bernhard das Strandbad mit der wunderbaren Lage direkt am Wörthsee.


Wenn es “brennt” helfen 3 Generationen mit.



Den Anfang machte Karl Raabe 1914 mit der Errichtung einer "Schankstelle", der Aussank von "Kaffee und nichtalkoholischen Getränken" wurde scheinbar erst im November 1925 genehmigt, obwohl erstmals schon 1916 beantragt. 1934 erhielt die Familie Raabe dann die Erlaubnis zum Betrieb einer Gastwirtschaft. Nach dem 2. Weltkrieg kamen dann der Bootsverleih und die ersten Bojenliegeplätze dazu. Das heute bestehende Strandrestaurant Raabe am See wurde 1992 geöffnet und seither von Thomas Bernhard und seiner Frau Maria (∞1994) geführt. Die inzwischen 5. Generation steht mit den beiden Töchtern ebenfalls bereits in den Startlöchern ... wahrlich ein Grund zum Feiern.

Mehr über die Geschichte des Strandbades Raabe finden Sie unter www.woerthsee.de/pdf/Raabefestschrift.pdf.

Gemeinderatssitzung am 22. Juli

(15.Juli) Am Dienstag, den 22. Juli findet 19.00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.

[ Zur Tagesordnung ]

Verkehrssicherheit in Wörthsee

(11. Juli.) Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrssicherheit analysiert die momentane Verkehrssituation in Wörthsee und erarbeitet Verbesserungsmöglichkeiten, mit welchem die Sicherheit für Fußgänger und Radlfahrer erhöht werden kann. Zu diesem Zweck hat sie schon mehrere Anträge beim Gemeinderat gestellt, die auf positive Resonanz gestoßen sind.

Das nächste Treffen der „Arbeitsgemeinschaft Verkehrssicherheit“ findet am Montag, den 21. Juli 2014 um 20 Uhr im „Raabe am See“ statt.

Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger sind dazu herzlich willkommen!

Ansprechpartnerin: Katrin Quak (Tel: 08153 984263, kq@doktor-quak.de)

40 Jahre Wasserwacht Wörthsee am Sonntag

(11. Juli) Nachdem es zwischenzeitlich so aussah, als würde Petrus dem Fest am Sonntag einen Strich durch die Rechnung machen, hat die Wasserwacht Wörthsee heute entschieden, dass die Feier NICHT verschoben wird. Anderslautende Meldungen in der Presse sind also überholt.

.


Die Kulturkids zu Gast in der Oper.

Kulturkids in der Oper

(07. Juli) Es war erstaunlich. Trotz Badewetter und Deutschland WM-Spiel haben sich am Freitag 4. Juli die Kulturkids aus Wörthsee aufgemacht, eine fulminante Opernaufführung in der Starnberger Schloßberghalle anzuschauen.
Das Vokalensemble Fünfseenland hat gemeinsam mit dem Vokal-Ensemble Icking, der Neuen Philharmonie München, Tänzerinnen und Tänzern der developedance company und Gesangssolisten Henry Purcells Oper „Dido und Aeneas“ auf die Bühne der Starnberger Schlossberghalle gebracht. Sicherlich gab es für die Kulturkids einen zusätzlichen Anreiz, da einige der Kulturkids und andere Kinder aus Wörthsee bei der Aufführung schauspielerisch mitgewirkt haben. Die Geschichte war zum einen simpel: es ging wie so oft bei antiken Stoffen um Liebe und Krieg. Zugleich war sie aber auch märchenhaft voll Zauberwesen, Waldgeister und Hexen. Und viele der Elemente in der Inszenierung hat man nicht wirklich verstanden. Aber das war letztendlich nicht so wichig, denn was für die Kulturkids am wichtigsten war, war der künstlerische Gesamteindruck: Eine Oper mit wunderbaren Gesangssolisten, mit Tanz, Chorgesang und eindrucksvollen Bühnenbildern. Ein gelungener Abend für alle Zuschauer.
Informationen über den Kulturklub gibt es unter
www.gemeindebuecherei-woerthsee.de

Großer Straßenflohmarkt in Steinebach

(07. Juli) Am Samstag, 12. Juli 10 - 13 Uhr findet in Steinebach in der Ahornstraße ein großer Straßenflohmarkt statt.
Neben Kleidung, Fahrrädern, Spielzeug, Büchern und vielen anderen Flohmarkt-Kuriositäten wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. Die Nachbarngemeinschaft der Flieder-, Ahorn- und Wesslingerstraße veranstaltet diesen Flohmarkt seit vielen Jahren und garantiert für gute Stimmung. Verkaufen kann jeder ohne Voranmeldung, die Standgebühr beträgt € 1,- (nur private Verkäufer!). Es ist günstig, neben einem Verkaufstisch auch an einen Sonnenschirm zu denken, da es wenige Schattenplätze gibt. Bei Regen entfällt der Flohmarkt ersatzlos.

Fernsehbericht über Wörthsee bei München-TV

(04. Juli) Im Rahmen der Reihe “Ortschaft der Woche” hat München-TV Wörthsee besucht. Gestern wurde der Bericht ausgestrahlt. Wer ihn nicht gesehen hat, kann das online nachholen:

Teil 1
http://www.muenchen.tv/mediathek/kategorie/sendungen/ortschaft-der-woche/video/ortschaft-der-woche-woerthsee/#.U7aR1LURDvU
Teil 2
http://www.muenchen.tv/mediathek/tag/ortschaft-der-woche/video/ortschaft-der-woche-woerthsee-2/#.U7aTtbWDjmg

Teil 3
http://www.muenchen.tv/mediathek/tag/ortschaft-der-woche/video/ortschaft-der-woche-woerthsee-3/#.U7aT4rWDjmg
Teil 4
http://www.muenchen.tv/mediathek/tag/ortschaft-der-woche/#.U7aUFrWDjmi
 

4. Sommer-Kleinfeldturnier des SC Wörthsee am 5./6. Juli

(03. Juli) Bereits zum 4. Mal richtet die Fußballjugend des SC Wörthsee am 05. und 06. Juli ihr Sommer-Kleinfeldturnier aus. Auch in diesem Jahr konnte das Teilnehmerfeld noch einmal erweitert werden – von der G- bis zur B-Jugend erwarten die Fußballer beinahe 100 Mannschaften an diesem Wochenende. Gespielt wird wie immer auf den Sportplätzen am Dr. Albrecht-Deyhle-Haus.

Am Samstag, 05. Juli spielen:
ab 09:00 Uhr E2-Jugend und D1-Jugend
ab 12:45 Uhr E1-Jugend und B-Jugend
ab 16:30 Uhr F3-Jugend und D2-Jugend

Am Sonntag, 06. Juli spielen:
ab 09:00 Uhr G2-Jugend und F2-Jugend
ab 12:45 Uhr G1-Jugend und E3-Jugend
ab 16:30 Uhr F1-Jugend und C-Jugend

Der SC Wörthsee freut sich auf zahlreiche Zuschauer und spannende Turniere!, Weitere Informationen auf www.sc-woerthsee.de
 

Wörthseer Grundschüler entdecken das Handwerk

(03. Juli) In Wörthsee wird wie wild am neuen Schulhaus gebaut. Da die Schüler aber dieses Jahr trotzdem nicht auf ihr Sommerfest verzichten wollten, musste wegen der Baustelle eine neue Örtlichkeit gefunden werden. Also machte sich der Elternbeirat auf die Suche. Diese dauerte nicht lange, da der SC Wörthsee sofort zur Stelle war und anbot, dass auf seinem Gelände gefeiert, getobt und gebastelt werden darf.


Die Schulkinder bedanken sich beim SC Wörthsee für die” Einladung”.

Passend zum Schulhausneubau und getreu dem Jahresthema „Handwerk“ fanden sich also knapp 200 Grundschüler mit ihren Familien am 27. Juni auf dem Gelände des Sportvereins ein. Jede Klasse organisierte eine Handwerksstation und so wurde gesägt, gehämmert, gemalt, gefeilt und vieles mehr. Natürlich war Herr Gerber, der Vorsitzende des SCW, zum Dank als Ehrengast geladen und feierte mit den Kindern mit.

Zu Gast waren auch einige Handwerker. Viele Betriebe öffneten dieses Jahr ihre Tore und stellten sich und ihre Arbeit vor. So besuchten die 1. Klassen die Glaserei Heinze in Starnberg  und den Betrieb von Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik in Etterschlag. Ein Ausflug zur Staudengärtnerei Korilla in Auing folgt noch. Die 2. Klassen waren beim Orthopädieschuhmacher Moser in Gröbenzell, bei der Schreinerei Knopp in Etterschlag und beim Garten- und Landschaftsbau Aumiller aus Steinebach zu Gast. Für die 3. Klassen ging es zu Dynamic Systems und zur Schreinerei Jursch nach Etterschlag. Außerdem besuchte sie die Maskenbildnerin Sophie Keszler in der Schule. Die 4. Klassen durften die Rennautowerkstatt Wieth Racing in Wessling unsicher machen und Herr Gutjahr kam mit seinen Lehrlingen der Bayerischen Staatsforsten in den Schulwald. Ein Besuch beim Bauernhof Plabst in Wörthsee ist bereits organisiert.

Der Elternbeirat und die Schulleitung, die das Jahresthema und das Schulfest gemeinsam organisieren, bedanken sich bei allen Betrieben und dem SC Wörthsee für ihr Engagement und ihre Hilfe.


Die Kulturkids als Künstler.

Kulturkids kreativ

(03. Juli) Die Kulturkids aus Wörthsee sind am Sonntag, 29. Juni selbst zu Künstlern geworden. Unter Anleitung der ortsansässigen Diplom-Grafikerin, freischaffenden Künstlerin und Kunst-Therapeutin Beate Dentler-Kolm hatten 13 Kinder die Gelegenheit, im Studio der Künstlerin (Artpool in Etterschlag) kreativ zu werden.
Das Thema hieß "Collagen mit Acryl". Frau Dentler-Kolm hatte die unterschiedlichsten Bilder, Zeitungsausschnitte, Kalenderblätter und Grafiken ausgebreitet und jedes Kind sollte sich von seinen Gefühlen leiten und sich für die Ausschnitte entscheiden, die es in irgendeiner Art und Weise ansprechen. Dann wurden Leinwände und Acrylfarben gewählt und Ideen entwickelt. "Das Bild findet dich" und "lass dich drauf ein", so half Frau Dentler-Kolm anfängliche Unsicherheiten zu überwinden. Und tatsächlich dauerte es nicht lange und schon waren alle eifrig dabei, Collagen aus den Bildern zu machen, Farben anzurühren und Kunstwerke zu gestalten. Viele integrierten in ihre Bildern am Schluß noch Gegenstände, wie Baumrinden, zerbeulte Coladosen oder Goldglitter. Die unterschiedlichsten Bilder kamen so innerhalb der kurzen Zeit zustande und jedes für sich ist ein beeindruckendes Kunstwerk.
Die Freude an der eigenen Kreativität, die Neugierde, mit einfachen Techniken persönliche Schätze zu gestalten und so Selbstvertrauen in sich selbst zu entwickeln - auch das zählt zu den Ansprüchen, den der Kulturklub seinen Mitgliedern bieten möchte. An diesem Sonntag Nachmittag ist das gelungen.
Informationen über den Kulturklub gibt es unter
www.gemeindebuecherei-woerthsee.de
.

Trachtenverein sucht Tänzer/-innen (auch ungeübte) für Jubiläum

(26. Juni) Anläßlich des 30-jährigen Jubiläums des Trachtenvereins D´Donarbichler findet am 26. Juli oder 01. Aug. (Ausweichtermin) ein Fackeltant für Jedermann statt. Die Fackelträger-Paare marschieren aus drei Richtungen zum Freibadeplatz Birkenweg und treffen sich zum gemeinsamen Figurentanz. Mitmachen kann jeder, der eine Lederhose oder Dirndl besitzt und mind. 16 Jahre alt ist.

Die einmalige Probe findet am 16. Juli um 20 Uhr am Trachtenvereinsheim in der Dorfstr. in Steinebach statt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Familie Sperling (Tel. 08153-990723)

Gemeinde sucht dringend Mitarbeiter/in für das Bauamt

(26. Juni) Mehr unter www.woerthsee.de/pdf/WO_Ausschr_Techniker3.pdf
 

Warnung vor giftigen Hundeködern

(25. Juni) Die Gemeinde Wörthsee warnt vor Hundegiftködern. Mehr unter http://www.woerthsee.de/pdf/Hundegiftkoeder.pdf.
 

Gemeinderatssitzungen am 30. Juni und 02. Juli

(24. Juni) Am Montag, den 30. Juni. und Mittwoch, den 02. Juli finden jeweils ab 19.00 Uhr öffentliche Sitzungen des “Bauausschusses” bzw. des Gemeinderates statt.

[ Zur Gemeindetafel (Tagesordnung) ]

Großer Bücherflohmarkt im Rathaus Steinebach
(23. Juni) Die Gemeindebücherei Wörthsee veranstaltet am
Samstag 28. Juni, 9 - 14 Uhr einen großen Bücherflohmarkt!
Seit einigen Wochen spenden die Bürgerinnen und Bürger von Wörthsee kistenweise Bücher für den Bücherflohmarkt, die an dem Vormittag verkauft werden.


Kistenweise Bücher zum Schnäppchenpreis erwarten Sie im Rathaus

Verteilt auf den zwei Stockwerken im Rathaus stehen tausende von Büchern sortiert zur Auswahl :
Romane, Krimis, Biografien, Sachbücher, Jugendliteratur, Kinderbücher und Bilderbücher, Kinderkassetten und sogar einige DVD's.
Die Preise sind unschlagbar günstig: alle Taschenbücher nur € 1,- und gebundene Bücher nur € 2,-
Das ist eine gute Gelegenheit, den Bestand an Urlaubslektüre aufzubauen, Schnäppchen zu machen und für einen guten Zweck aktuelle Bücher zu erwerben! Zusätzlich zu den Büchern wird auch Kaffee und Kuchen verkauft.Der Erlös des Bücherflohmarktes kommt ausschließlich Neuanschaffungen im Kinderbuchbereich und Veranstaltungen im Rahmen der Leseförderung zugute.

Gemeindeverwaltung geschlossen

(16. Juni) Am Freitag, den 20. Juni 2014 bleiben die Gemeindeverwaltung und die Bücherei geschlossen.


Am Freitag und Samstag finden in Steinebach und Walchstadt Sonnwendfeiern statt.

Sonnwendfeiern am Freitag und Samstag

(16. Juni) In Steinebach beginnt die Sonnwendfeier am Freitag, den 20. Juni wie immer um 21 Uhr mit einem Fackelmarsch, angeführt von der „Hechendorfer Blasmusik, am Steinebacher Feuerwehrhaus. Die Fackeln können vor Ort erworben werden.

Die Sonnwendfeier am Badeplatz Roßschwemme (Walchstadt) beginnt am Samstag um 19 Uhr.

Bei beiden Feiern ist natürlich gute Stimmung und beste Verpflegung garantiert ;-)
 

Wörthsee untern den TOP-15-Badeseen Bayerns

(14. Juni) Die Internetseite http://www.ongemo.de/badeseen/ hat Deutsche Badeseen nach verschiedenen Kriterien bewertet. Der Wörthsee kam dabei auf Platz 2 der bayrischen Seen hinter dem Starnberger See auf  Platz 2 unter die TOP-15.
 

Rotary Club Wörthsee: Rund 30 000 Euro Spenden für Swaziland

(08. Juni) Charity-Golfturnier Ende Mai sehr erfolgreich
Die Gelder fließen in den Bau von kleinen Häusern oder Aids-Waisen-Betreuungszentren (NCP). Seit Jahren schon unterstützt der Rotary Club Wörthsee im afrikanischen Swaziland hilfsbedürftige Familien und Waisen, die durch die Krankheit Aids in Not geraten sind. In diesem Jahr kamen in den ersten sechs Monaten dafür bereits rund 30 000 Euro an Spenden zusammen. Ein Höhepunkt der Charity-Veranstaltungen war das Golfturnier Ende Mai im Golfclub Wörthsee. Rotary-Präsident Joachim Muffler wertete die bisherigen Spendenaktivitäten als einen "außerordentlichen Erfolg". Die meisten Spender kamen aus dem Großraum München. Einige übernahmen sogar die kompletten Baukosten für ein kleines Haus (rund 3000 Euro) oder ein NCP (rund 6000 Euro). Muffler betonte, dass die gesammelten Gelder 1:1 an die Bedürftigen weitergereicht werden. Dabei gehe es um Hilfe zur Selbsthilfe. Mit den Spenden würden Projekte wie der Bau von Häusern oder die Ausbildung von Jugendlichen finanziert.

Die Gewinner des Charity-Golfturniers des Rotary-Club Wörthsees am 27. Mai

An dem Golfturnier am 27. Mai beteiligten sich 41 Spieler, am Abend kamen sogar insgesamt 73 Gäste zusammen. Auf dem Meisterschaftskurs der Anlage Gut Schluifeld wurde nach Regeln des DGV gespielt. Das schlechte Wetter mit Kälte und viel Regen konnte der sportlichen Begeisterung auf dem Platz wenig anhaben. "Der Himmel hat geweint, aber die Stimmung war trotzdem außerordentlich gut", betonte Clubmitglied und Turnierorganisator Andreas Koschlig.

Neben dem Geld für Swaziland konnte der Rotary Club Wörthsee im ersten halben Jahr noch gut 20 000 Euro für sein Projekt Themenrundwanderweg um den Wörthsee sammeln. Damit belaufe sich die gesamte Spendensumme in diesem Jahr bereits auf rund 50 000 Euro. "Das ist in den ersten sechs Monaten bereits mehr als das Doppelte des Spendenaufkommens des ganzen letzten Jahres", betonte Clubpräsident Muffler.

Der Bau eines einfachen kleinen Hauses in Swaziland kostet umgerechnet rund 3000 Euro, die Errichtung eines Aids-Waisen -Betreuungspunktes (NCP) etwa 6000 Euro. Außerdem soll Jugendlichen eine einjährige Ausbildung zum Landwirt, Maurer oder Schreiner ermöglicht werden. Spenden an den Rotary Club Wörthsee können auf das Konto 67 40 723 bei der VR Bank Starnberg (BLZ 700932 00) überwiesen werden. Jeder Euro kommt ohne Abzüge den Aids-Waisen in Swaziland zu Gute.
 

Sondersitzung “Hauptstraße” des Gemeinderates am 05. Juni

(02. Juni) Am Donnerstag, den 05. Juni findet ab 19.00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.

[ Zur Tagesordnung ]

Gemeindebücherei Wörthsee sucht Bücherspenden für Bücherflohmarkt

(02. Juni) Die Gemeindebücherei Wörthsee wird auch in diesem Jahr am
Samstag, 28. Juni vormittags einen großen Bücherflohmarkt im Rathaus veranstalten.
Hierfür bittet Sie alle Bürgerinnen und Bürger, ihre Bücherregale durchzuschauen und Bücher, die nicht mehr gebraucht werden, als Spende der Bücherei zu den Öffnungszeiten zukommen zu lassen.
Die Bücherei hat geöffnet: Montag 9.30 - 12 Uhr, Dienstag 16 - 19.30 Uhr und Freitag 15 - 18 Uhr.
Gut erhaltene Taschenbücher und gebundene Bücher werden gerne entgegengenommen:
Romane, Krimis, Biographien, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher, Bilderbücher, aber auch Hörbücher und Kinder-DVDs. Bitte spenden Sie uns nur Bücher, die in gutem Zustand und nicht zu veraltet sind.

Der Erlös des Bücherflohmarktes kommt ausschließlich Neuanschaffungen im Kinder- und Jugendbuchbereich sowie der Leseförderung zugute.
Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe, Ihr Spende ist in jedem Fall gut investiert!

"Trägerverein Jugendhaus" mit neuer Leitung

[28. Mai) Am 26. Mai trafen sich die Mitglieder des Trägervereins Jugendhaus Wörthsee e.V. zur Neuwahl des Vereinsvorstands. Die 1. Vorsitzende Christel Muggenthal leitete die Sitzung - zum letzten Mal, denn als Bürgermeisterin kann sie diese Amt nicht weiter ausüben.

Der neu gewählte 7-köpfige Vorstand des Trägervereins Jugendhaus Wörthsee: v.l.n.r. Bürgermeisterin und 3. Vorsitzende Christel Muggenthal, Petra Tarsoly (Beisitzerin), Jochen Diederichs (Beisitzer), Benny Menzel (Schriftführer), Franz Polz (Kassier), Stefan Descy (2. Vorsitzender), Beate Schnorfeil (1. Vorsitzende)

In den vergangenen vier Jahren war das Jugendhaus nur in eingeschränktem Betrieb möglich. Aufgrund umfangreicher Sanierungsmaßnahmen konnte das Jugendhaus nicht für größere Feste geöffnet werden. Es fanden aber nach wie vor Veranstaltungen im Rahmen des Ferienprogramms statt, ebenso die Beteiligung am Christkindlmarkt, am 27.1.2014 konnte wieder die Gedenkstunde der Gemeinde zum Tag der Opfer des Nationalsozialismus durchgeführt werden, diesmal mit Zeitzeugengesprächen in Form von Filmdokumenten. Die Veranstaltung im Jugendhaus war sehr gut besucht.
Nun sind die Sanierungsarbeiten abgeschlossen und nicht nur auf den Sprecherrat der Jugendlichen, auch auf den Trägerverein warten neue Aufgaben.

Für den anstehenden Neuanfang muss aber versucht werden, motivierte Vorstandsmitglieder in den Vorstand zu integrieren, die auch Zeit aufbringen können. Sollte das nicht zu schaffen sein, müsste der Trägerverein sich das eingestehen und bei der Gemeinde einen Antrag auf Anstellung eines Sozialpädagogen stellen. Ende des Jahres soll darüber entschieden werden, ob bei der Gemeinde beantragt wird, die Mittel für die Anstellung eines Sozialpädagogen in den Haushalt einzustellen.
Zur 1. Vorsitzenden wählten die anwesenden elf Mitglieder Beate Schnorfeil, unterstützt wird sie in Zukunft von Stefan Descy als 2. Vorsitzenden und Christel Muggenthal als 3. Vorsitzender. Kassier Franz Polz wurde in seinem Amt bestätigt, Schriftführer ist nun Benny Menzel. Als Beisitzer sind Jochen Diederichs und Petra Tarsoly weiterhin im Team mit dabei.!

Gemeindeverwaltung geschlossen

(27. Mai) Am Freitag, den 30. Mai 2014 bleibt die Gemeindeverwaltung geschlossen.

Die 1. Mannschaft des SC Wörthsee spielt kommende Saison in der A-Klasse

Freude beim SC Wörthsee - Fußballer schaffen Aufstieg

(25. Mai) Der Aufstieg in die A-Klasse war für die erste Mannschaft des SC Wörthsee eigentlich kein echtes Thema mehr. Doch "unverhofft kommt oft" und so reichte am 24. Spieltag heute Nachmittag auf heimischen Platz ein 2:2 (2:1) gegen den Gautinger SC doch noch zur Überraschung. Nach 13 Siegen, 6 Unentschieden und 5 Niederlagen schaffte die 1. Mannschaft mit 52:30 Toren hinter dem TSV Oberalting/Seefeld den 2. Platz und damit den Aufstieg in die A-Klasse.

Wir gratulieren der Mannschaft herzlich!

Wörthsee-Online auch bei Facebook

Seit einiger Zeit finden Sie ausgewählte, aktuelle Beiträge von Wörthsee-Online auch in der Online-Community Facebook. Sie finden uns auch ganz einfach über einen Klick auf das Bild oben oder über www.woerthsee-online.de/fb. Dies ist eine Ergänzung zum bestehenden Angebot, an dieser Stelle bleibt alles beim alten. Zusätzlich haben Sie bei Facebook aber die Möglichkeit, auch eigene Bilder und Kommentare einzustellen und den dortigen RSS-Feed zu abonieren, der Sie automatisch über neue Inhalte informiert.
Vor der Nutzung von Facebook empfehle ich Ihnen, sich mit dem Thema Datenschutz und Privatsphäre in facebook zu
befassen, z.B. unter folgendem Link http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/2365787/
Übrigens haben Sie auch über den Newsletter auf dieser Seite, die Möglichkeit, sich auf wichtige Änderungen bei Wörthsee-Online hinweisen zu lassen. Dazu müssen Sie nur Ihre EMail-Adresse hinterlassen.

Stand 28 Juli, 2014

Impressum / Datenschutz

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv