Diese Seite wird privat betrieben und  stellt keine Äußerung der Gemeinde dar.
Bitte beachten Sie das Impressum

Bilder der vergangenen Tage finden Sie in unter Fotos des Monats. Jedes Bild kann auch als elektronische Postkarte verschickt werden.

Ausstellung im Rathaus Steinebach „Wo ist meine Brille?“

(08. Jan.) Das kulturelle neue Jahr beginnt am Wörthsee mit einer Ausstellung von Wolfgang Taschner im Rathaus Steinebach. Das Thema „Wo ist meine Brille?“ weist auf Kalender Wörthsee 2020den ungewöhnlichen Bildansatz des Künstlers hin: Normalerweise achtet jeder Fotograf darauf, dass seine Motive gestochen scharf und optimal ausgeleuchtet sind. Die ausgestellten Motive wurden bewusst unscharf und verwackelt fotografiert beziehungsweise nachträglich verfremdet, um beim Betrachten Raum für die persönliche Interpretation zu geben. Weitere kleinformatige Collagen zeigen eine Auswahl seiner Fotografien als Autor zahlreicher Reiseführer. Taschner war Chefredakteur verschiedener Computer-Magazine und arbeitete als freier Journalist und Fotograf. Er lebt seit mehr als 25 Jahren in Steinebach und ist mittlerweile im Ruhestand.

Die Ausstellung ist vom 13. - 24. Januar sind zu den Rathausöffnungszeiten zu sehen. Am Freitag 10. Januar lädt der Wolfgang Taschner und die Gemeinde um 19 Uhr zu einer Vernissage im Rathaus Sitzungssaal ein.

Im Verlauf des Jahres werden im Rathaus regelmäßig Kunstausstellungen zu sehen sein, acht Ausstellungen sind bereits fest geplant. Verantwortlich für die Ausstellungen ist die Gemeinde Wörthsee, vertreten durch die Kulturbeauftragte der Gemeinde, Juliane Seeliger-von Gemmingen.
 

Kalender Wörthsee 2020Wörthsee-Kalender 2020 zum Sonderpreis

(30. Nov.) “Das Stück Heimat für die Wand” wie Fotodesigner Johann Belle seinen Foto-Kalender “Bilder aus Wörthsee” kann ab sofort bestellt werden. In dem Kalender, den es dieses Jahr neben der bekannten Größe DIN A3 auch doppelt so groß in DIN A2 gibt, finden sich wieder Bilder aus der Gegend rund um den Wörthsee. Für kurze Zeit können Sie den Kalender im Format DIN A3 zum Sonderpreis von 19,96 bzw. im Format DIN A2 für 25,95 vorbestellen. Bestellen können Sie telefonisch unter 08153/89141 oder online unter
https://belfo.de/woerthsee-kalender-2020,
wo Sie den Kalender, der sich vorzüglich als Weihnachtsgeschenk eignet, auch online durchblättern können.



Do. 16. Jan. - 19.30 Uhr
Infoabend im Montessori Kinderhaus

Sa. 18. Jan., 10 Uhr
Leseclub Gemeindebücherei: Stofftaschen bedrucken und Gedichte hören.
Unkostenbeitrag 3,-, Anmeldung unter leseclub@gemeindebüchere i-woerthsee.de

Mo. 20. Jan., 16.30 Uhr
Tag der offenen Tür im Pfarrkindergarten

Sa. 08. Feb. - 20 Uhr
Schützen- und Faschingsball im Schützenheim Etterschlag, Einlass 19 Uhr

Nächste Kirchentermine
Katholisch
Evangelisch

Fotos des Monats

Webcam Wörthsee
Webcam Wörthsee

Gemeinderatssitzung am 16. und 18. Dez.

(15. Dez.) Am Montag, den 15. und Mittwoch, den 16. Dezember finden jeweils um 19 Uhr Sitzungen des Gemeinderates statt. Die Tagesordnung finden Sie unter
https://www.woerthsee-online.de/pdf/GR_Dez_2019.pdf
 

Lesezeichen in der Gemeindebücherei

(15. Dez.) Einen ganz besonderen Workshop hat die Gemeindebücherei Wörthsee Kindern
des "Leseclubs" (das bedeutet Kindern im Grundschulalter) angeboten. Da die Kinder in einem Alter sind, wo sie selbst lesen, werden auch vermehrt Lesezeichen benötigt. Dafür haben sie nun an dem Samstagvormittag Zeit gehabt, unter Anleitung von den beiden Bücherei-Mitarbeiterinnen Iris Keramidas und Juliane Seeliger-von Gemmingen mit unterschiedlichen Techniken sich selbst Lesezeichen zu gestalten und zu basteln: flechten, falten, kratzen, Collagen kleben oder auch weben - die Kinder hatten herrlichen Spaß daran und konnten nach 2 Stunden stolz ihre gesammelten Werke zeigen.

Die Gemeindebücherei bietet einmal im Monat eine Veranstaltung für Grundschulkinder an, um die Attraktivität des Lesen und der Bücherei zu unterstützen.

Christkindlmarkt in Wörthsee

(30. Nov.) Am Samstag 7. Dezember 15 – 20 Uhr und am Sonntag 8. Dezember 12 – 19 Uhr findet auf dem Rathausplatz am Wörthsee ein Christkindlmarkt statt. Viele der Vereine und gemeinnützigen Institutionen, sowie diverse andere lokale Aussteller, wie ausgesuchte Kunsthandwerker und Mützenstricker haben ihren Platz bekommen. Der Christkindlmarkt klebt von der dörflichen Gemeinschaft und es ist jedes Jahr ein sehr nettes und lustiges Miteinander. Eröffnet wird der Markt am Samstag durch Bürgermeisterin Christel Muggenthal, an beiden Tagen treten die Kindergartenkinder mit Liedern auf, unterstützt von den Wörthseebläsern bzw. der Blaskapelle Wörthsee. Ganz besonders ist immer die lebende Krippe, die tagsüber von Kindern gespielt wird, die in einem Stall mit Eseln die Weihnachtsgeschichte nachstellen. Der Nikolaus kommt an beiden Tagen um 17 Uhr zu den Kindern und bringt kleine Geschenke. Das kulinarische Angebot ist riesig von Stockbrot, gebrannten Mandeln, klassischen Halsgrat- oder Bratwurstsemmeln, Gyros, Curry, Reiberdatschi und vielem mehr. Sogar Muscheln und Austern mit Champagner werden angeboten! Es gibt eine breite Vielfalt an weihnachtlichen Kleinigkeiten , die zum großen Teil selbst hergestellt, gebacken oder gebastelt sind. So sind traditionell die Stände der Kindergärten, der Kinderkrippe und der Grundschule mit einem tollen Angebot an Selbstgebasteltem vertreten. Der Skulpturenweg Wörthsee bietet selbstgeschöpfte Schokolade an, vom Dorfladen gibt es eigenen Gin und Geschenkekörbe, es gibt feinen Schmuck aus der Dorfschmiede und Betonvasen von der Handwerkstatt und vieles mehr. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall!

Gemeinderatssitzung am 20. November

(20. Okt.) Am Mittwoch, den 20. November findet um 19 Uhr eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Tagesordnung finden Sie unter
https://www.woerthsee-online.de/pdf/20191120_GR.pdf

Die TheaterKitz spielen „Das Pfauenhaus“

(20. Okt.) Am 23. und 24.November 2019 spielt die Theatergruppe "TheaterKitz" aus Wörthsee das Theaterstück „Das Pfauenhaus“.
Wie jedes Jahr schreibt die Leiterin Diana Rotzinger, eigens für diese Aufführung, ein Theaterstück, meist mit sozialkritischem Hintergrund. In zwei Besetzungen spielen die fast 40 TheaterKitz-Kinder sowohl am Samstag als auch am Sonntag um jeweils 15:00 Uhr, im Augustiner am Wörthsee, die Uraufführung des Stückes „Das Pfauenhaus“.
Dargeboten wird eine lustige Räubergeschichte der Hauptfiguren Räuber Furunkel und seinen Räuberkollegen Pille und Palle. Die Bewohner des kleinen Örtchens Wimbach sind erbost, da ihnen seit geraumer Zeit, viele Dinge gestohlen werden. Auf der Hand liegt, dass dafür nur das Räubertrio „Furunkel und Pille-Palle“ verantwortlich sein kann. Als eines Nachts das Pfauenhaus des Ortes überfallen und ein wertvoller Edelstein der mächtigen Gräfin Kosmalla gestohlen wird, soll „Wachtmeister Druseböck“ für eine schnelle Aufklärung sorgen. Doch plötzlich kommt alles ganz anders als erwartet…
Es ist ein Gleichgewicht aus humoristischen und sensiblen Szenen, die das Stück auszeichnen. Ausgestattet mit wundervollen Kostümen und Perücken hoffen die TheaterKitz-Kinder, die Zuschauer schauspielerisch in ihren Bann ziehen zu können. Es wird ein Spaß für Groß und Klein.

Die Eintrittskarten sind an der Tageskasse im „Augustiner am Wörthsee“ am jeweiligen Aufführungstag, ab 14:15 Uhr erhältlich.

Wenn nur ein Ende herging mit dem Krieg – Eine Ausstellung von Feldpost aus dem Ersten Weltkrieg (jetzt auch sonntags von 15-18 Uhr geöffnet)

(15. Okt.) Vor einigen Monaten wurden dem Gemeindearchiv Wörthsee zwei umfangreiche Feldpostsammlungen zugetragen, die aus hunderten von Postkarten und Briefen bestehen. Sie wurden angelegt von Pfarrer Anton Ferstl aus Weßling und der Bauerntochter Amalie Königbaur aus Etterschlag, die während des ersten Weltkriegs in intensivem Kontakt mit den Kriegsteilnehmern aus Etterschlag und Walchstadt standen. Eine kleine Auswahl der berührenden und teils erschütternden Texte und Bilder wird nun vom 25. Oktober bis 24. November 2019 im Rathausfoyer in Steinebach zu sehen sein.

Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag,
24. Oktober um 19 Uhr
im Rathaus statt, es werden neben einer Einführung in die Ausstellung durch die Gemeinde-Archivarin Barbara Blankenburg einige der Texte von zwei lokalen Schauspielern vorgelesen.

Gemeinderatssitzung am 20. und 23. Oktober

(15. Okt.) Am Montag, den 21. und Mittwoch, den 23. Oktober finden jeweils um 19 Uhr Sitzungen des Gemeinderates statt. Die Tagesordnung finden Sie unter
https://www.woerthsee-online.de/pdf/GR_Okt_2019.pdf

Volleyball Rockt: Toller Saisonstart mit zwei Highlights

(15. Okt.) Ein hochkarätiges Länderspiel in der Wörthsee-Arena und ein Sieg beim ersten Ligaspiel nach dem Aufstieg beflügeln die Volleyballer des SC Wörthsee für die Saison 2019/20.

Am Freitag, den 4. Oktober, wurde die Wörthsee-Arena zum Hexenkessel: Der niederländische Meister Groningen hatte sich zum Testspiel gegen den Geilsten Club der Welt angekündigt. Auf dem Programm stand ein Volleyballspiel der Extraklasse. Sowohl die niederländischen Gäste wie auch die WWK Volleys traten in Bestbesetzung zum Länderspiel an. Geboten wurde beeindruckender Volleyball und ein bis zum Schluss hochspannendes Match. Erst im Matchtiebreak nach 2:2 Satzausgleich konnten sich die Niederländer knapp durchsetzen und so erlebten die etwa 200 Besucher in der Wörthsee Arena einen tollen Spitzensport-Abend bei bester Stimmung. Nach dem mitreißenden Match hatten beide Teams noch die Möglichkeit zum Austausch, denn das Wörthseer Orgateam um Robert Wihan hatte ein Get-to-gether im Wörthseer Augustiner organisiert, bei dem die Spieler und Trainer der beiden Spitzenclubs sowie die Organisatoren der Wörthseer Veranstaltung den Abend würdig ausklingen ließen.
Beflügelt durch das tolle Event hieß es dann Anpfiff zum ersten Saison-Ligaspiel der Wörthseer am darauffolgenden Montag gegen den Sportclub Inning. Durch die enge Kooperation zwischen den Herrschinger WWK Volles und Volleyball Rockt wird die Wörthseer Mixed-Mannschaft inzwischen von Bundesligatrainer Graham Bell betreut. Und so ging das neu formierte Wörthseer Team selbstbewusst in die erste Pflichtaufgabe. Von Beginn an konnte durch konzentriertes Spiel und sichere Annahmen viel Druck aufgebaut werden. Wörthsee entschied Durchgang eins unerwartet souverän mit 25:8 für sich. Auch im zweiten Satz setzten die Gastgeber mit sichern Blocks und soliden Angriffen die Gäste aus Inning unter Druck und konnten nach einer spannenden Phase in der Mitte des Satzes auch den zweiten Durchgang mit 25:19 für sich entscheiden. Satz drei, der nach zwei gewonnen Durchgängen nur noch statistische Bedeutung hatte, ging mit 25:21 ebenfalls an die Gastgeber. Damit ist der Ligastart absolut geglückt und die harte Arbeit der Trainingsabende nach der Sommerpause hat sich ausgezahlt.
Max Hauser, der Cheftrainer der WWK Volleys, zur Kooperation mit Volleyball Rockt: „Besonders kleine Clubs wie der SC Wörthsee brauchen sinnvolle Kooperationen, wenn sie sich entwickeln wollen. Dabei geben wir gerne Schützenhilfe, denn der SC Wörthsee hat uns schon oft mit Hallenzeiten und bei gemeinsamen Aktionen unterstützt“.
Infos zum Verein, den Mannschaften und zum Training unter www.volleyball-rockt.de

Bauernbühne spielt Herbstprogramm

( 03. Okt.) Flori, der Neffe des verstorbenen Leopold Unger, ist entsetzt: Ist er doch genau wie die beiden langjährigen Dienstboten davon ausgegangen, dass er nach dem Tod seines kinderlosen Onkels dessen Hof erben wird. Schließlich hat er seit frühester Jugend dort geschuftet! Doch Onkel Leopold hat der „liederliche Lebenswandel“ des Flori nicht gefallen. Auf keinen Fall soll ein „Flitscherl aus der Stadt“ einmal auf seinem Hof Bäuerin werden. Und so setzt er in seinem Testament ein Ultimatum: Binnen eines Jahres soll Flori heiraten, und zwar eine, die die Bauernarbeit kann und dem Hof gut tut. Doch Flori glaubt an die wahre Liebe und wartet auf seine Traumfrau. Ob er sie rechtzeitig findet und wer sonst wohl den Hof erbt? „Erben ist gar nicht so leicht“ ist ein Lustspiel in drei Akten von Marianne Santl.

Davor zeigt wie gewohnt die Jugend in einem Einakter ihr Können: Die zwei Urbayerinnen Scholastika und Eustasia,  im Grunde gute Freundinnen, führen ihre alltäglichen Zankereien bis vor´s Gericht. Zeugin Radecke kann als Zugezogene das Verhalten der Kontrahentinnen nicht nachvollziehen – doch die beiden sind nun mal „zwoa Krampfhenna“, wie die heitere Gerichtsszene von Berta Schinko tituliert ist.

Freuen Sie sich auf zwei unterhaltsame Stücke und einen gemütlichen Abend bei der Bauernbühne Wörthsee! Die Aufführungen finden an folgenden Terminen statt:

Samstage: 26. Oktober / 2. und 9. November, Beginn 20 °° Uhr, Einlass 18°° Uhr
Sonntage: 27. Oktober / 3. und 10. November, Beginn 19 °° Uhr, Einlass 17°° Uhr

Spielort: „Augustiner am Wörthsee“, Seepromenade 1, 82237 Wörthsee

Kartenbestellung ab Mittwoch, 9. Oktober täglich von 11°° bis 13°° und 17°° bis 20°° unter der Telefonnummer 0176/66534656. Bestellte Karten müssen spätestens 30 Min. vor Spielbeginn abgeholt sein.



Skulpturenweg Wörthsee wird eröffnet

( 03. Okt.) Am Donnerstag 10. Oktober 2019 wird in Wörthsee um 17 Uhr am Rathausplatz ein Skulpturenweg eröffnet.

Auf einer Strecke entlang des Fußwegs am Wörthsee von der Rossschwemme bis über den Birkenweg (Feuerwehrwiese) hinaus werden in Zukunft Kunstwerke ganz unterschiedlicher Art präsentiert. Der Anfang ist nun gemacht und die ersten Kunstwerke sind aufgestellt, die Kennzeichnung in Form von Meilensteinen festgelegt, eine Website gestaltet, ein Flyer produziert. Die Kunstwerke sind zum großen Teil von Künstlern aus der Region. Während manche Objekte über ihre Größe und Präsenz auf sich aufmerksam machen, wirken andere anfänglich eher unscheinbar und schüchtern, ehe sie sich dem Betrachter offenbaren. Sorgfältig gewählte Stellplätze sorgen dafür, dass sich die Werke harmonisch in ihre Umgebung einfügen ohne jedoch aufdringlich zu wirken.

Viele weitere Objekte sind in Planung, der Skulpturenweg versteht sich als ein dynamisches, wachsendes Projekt. Einige der Objekte auf den Stellflächen werden dauerhaft sein, andere sind für wechselnde Kunstwerke vorgesehen. Ein gemeinnütziger Verein ist dafür gegründet worden, der nun auch um Mitglieder und Förderer wirbt, die diesen Kunstweg am Wörthsee unterstützen möchten.

Weitere Informationen zum Skulpturenweg Wörthsee finden sich in Kürze unter https://www.skulpturenweg-woerthsee.de

Gemeinderatssitzungen am 23. und 25. September

(16. Sept.) Am Montag, den 23. und Mittwoch, den 25. September finden jeweils um 19 Uhr Sitzungen des Gemeinderates statt. Die Tagesordnung finden Sie unter
https://www.woerthsee-online.de/pdf/GR_Sept_2019.pdf

Jugend-Fotowettbewerb in Wörthsee

(16.Sept.) Die Gemeinde Wörthsee schreibt jedes Jahr einen Fotowettbewerb für Kinder und Jugendliche aus Wörthsee aus.

Das Motto für den diesjährigen Fotowettbewerb lautet „Stimmung in Wörthsee“. Das Motto ist bewusst offen gewählt – die Motive sollten in irgendeiner Form mit Wörthsee zu tun haben. Die Einsendungen werden in zwei Altersgruppen prämiert: 6 bis 12 Jahre und über 12 Jahre. Den Gewinnern winken attraktive Preise und außerdem werden die jeweils drei prämierten Gewinnerbilder im Rathaus ausgestellt.

Bei den Einsendungen ist darauf zu achten, dass neben dem Namen, der Adresse und dem Alter der Fotografen auch möglichst eine kleine Beschreibung oder Standortangabe genannt wird.

Einsendungen bis zum 24. September unter dem Stichwort „Fotowettbewerb“ an die Gemeinde Wörthsee, z.H. Bürgermeisterin Christel Muggenthal, Seestr. 20 oder per E-Mail an Buergermeisterin@Woerthsee.de
 



Volleyball der Extraklasse in Wörthsee

(10. Sept.) Volleyballbegeisterte können sich freuen: Am 4. Oktober um 18 Uhr spielt in der Turnhalle der Grundschule Wörthsee der Bundesligist WWK Volleys Herrsching gegen den niederländischen Meister aus Groningen.

Aber ACHTUNG: Die Zahl der Tickets ist limitiert, deshalb sollten Interessierte nicht lange zögern und unter https://volleyball-rockt.de/tickets ihr Ticket bestellen.

Weltkindertag in Wörthsee

(10. Sept.) 2019 ist Kinderrechtsjahr! Seit genau 30 Jahren garantiert die UN-Konvention über die Rechte des Kindes allen Mädchen und Jungen unter anderem das Recht, ernst genommen und beteiligt zu werden. Doch noch immer werden Kinder überall auf der Welt zu wenig bei Entscheidungen berücksichtigt, die sie betreffen. Der diesjährige Weltkindertag am 20. September steht daher unter dem Motto „Wir Kinder haben Rechte!“. UNICEF Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk unterstreichen damit die Forderung, dass alle Kinder ihre Rechte kennen müssen, dass sie gehört und stärker beteiligt werden müssen. Die zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen zum Weltkindertag, die in ganz Deutschland stattfinden, rücken deshalb die Lage der Kinder auf der Welt und in Deutschland in den Mittelpunkt.

Die Gemeinde Wörthsee veranstaltet im Rathaus am Freitag 20. September 2019 von 14 - 18 Uhr ein buntes Fest mit zahlreichen Informations- und Erlebnisständen, mit Live-Musik einer Jugendband, mit einer Lesung zum Thema und Filmvorführungen. UNICEF unterstützt die Veranstaltung durch Vorträge, Bürgermeisterin Christel Muggenthal besucht am Vormittag für eine Kinderfragestunde die Grundschule und ist auch am Nachmittag mit einer Fragestunde für die Kinder da. Die örtlichen Vereine (Feuerwehr, Wasserwacht) und Kirchen, die Polizei und der Kreisjugendring unterstützen die Veranstaltung. Am Rathausvorplatz wird es Spielemöglichkeiten (Riesenkreisel, 4-Gewinnt, Riesen-Mühle) geben. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Kinder und Jugendliche aus Wörthsee
 

Wörthsee-Online auch bei Facebook

Seit einiger Zeit finden Sie ausgewählte, aktuelle Beiträge von Wörthsee-Online auch in der Online-Community Facebook. Sie finden uns auch ganz einfach über einen Klick auf das Bild oben oder über www.facebook.com/woerthsee.de. Dies ist eine Ergänzung zum bestehenden Angebot, an dieser Stelle bleibt alles beim alten. Zusätzlich haben Sie bei Facebook aber die Möglichkeit, auch eigene Bilder und Kommentare einzustellen und den dortigen RSS-Feed zu abonieren, der Sie automatisch über neue Inhalte informiert.
Vor der Nutzung von Facebook empfehle ich Ihnen, sich mit dem Thema Datenschutz und Privatsphäre in facebook zu
befassen, z.B. unter folgendem Link http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/2365787/
Übrigens haben Sie auch über den Newsletter auf dieser Seite, die Möglichkeit, sich auf wichtige Änderungen bei Wörthsee-
Online hinweisen zu lassen. Dazu müssen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

Stand 14 Januar, 2020

Impressum

Datenschutz

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv