Diese Seite wird privat betrieben und  stellt keine Äußerung der Gemeinde dar.
Bitte beachten Sie das Impressum

Bilder der vergangenen Tage finden Sie in unter Fotos des Monats. Jedes Bild kann auch als elektronische Postkarte verschickt werden.

Kinderbuch-Lesung in der Gemeindebücherei

(15. Jan.) Die Gemeindebücherei Wörthsee veranstaltet am Freitag, den
18.01.2019
, eine Lesung,

Kinderbuchautorin Anja Janotta aus Weßling liest aus ihren Wortspiel-
Büchern vor ("Linkslesestärke" / "Linkslesemut") - eine unterhaltsame Veranstaltung für Kinder ab ca. 7/8 Jahre mit vielen interaktiven Wortschöpfungen und Wortspielen! Die Lesung findet im Sitzungssaal der Gemeinde Wörthsee statt. Der Eintritt kostet € 2,-, es wird auch einen Büchertisch geben.
 

Gegen das Vergessen: Figurentheater Pantaleon in Wörthsee

(15. Jan.)
Die Gemeinde Wörthsee begeht dieses Jahr den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2019 mit der Aufführung eines Figurentheaters in der Aula der Grundschule. Eingeladen sind Jugendliche ab ca. 14 Jahren und Erwachsene.
In dem Theaterstück "Wenn du einmal groß bist" erzählt das Figurentheater Pantaleon die Geschichte des jüdischen Zeichners Bedrich Fritta uns seines Sohnes Thommy. Bedrich Fritta war mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn Tommy im Ghetto Theresienstadt inhaftiert und dort mit der Leitung des Zeichensaales der Technischen Abteilung betraut. Er musste u. a. Propagandamaterial erstellen, um die Öffentlichkeit über die Realität im Lager zu täuschen. 1944 kam Fritta in Auschwitz-Birkenau ums Leben; seine Frau starb in Theresienstadt. Vor seiner Deportation gelang es ihm jedoch, ein Buch zu vergraben, das er seinem Sohn im Ghetto zum dritten Geburtstag gemalt hatte. 1945 konnte es von seinem Freund und Kollegen, dem Künstler Leo Haas, geborgen werden, der auch Tommy adoptierte. Dieses Buch ist ein einzigartiges Zeitdokument und besonders anrührendes Zeugnis des Holocaust. Für Tommy war es alles, was ihm in seinem Leben von seinen Eltern geblieben ist. Es vermag Kinder wie Erwachsenen vor Augen zu führen, was Theresienstadt für die Opfer bedeutete.

Ein Buch als einziges Zeugnis von Eltern für ihr Kind, ein Kind, das der Hölle entkommen konnte, traumatisiert, gequält von dem Geräusch von Schlüsselbunden und der Angst vor Hunden, ein Kind, das als Erwachsener nirgendwo wirklich heimisch werden konnte und sagte, sich eigentlich überall ein wenig schlecht zu fühlen.

Ein Buch als Vermächtnis einer großen, auch unter schrecklichsten Umständen gelebten Liebe eines Vaters zu seinem Sohn, geschrieben und gemalt vielleicht in dem Bewusstsein des nahen eigenen Todes, vielleicht aber auch das Zeugnis eines ungebrochenen Optimismus, voller Vertrauen darauf, dass die Menschlichkeit siegen und die Welt wieder frei und voll unendlicher Möglichkeiten sein wird.
 



Do. 17. Jan.

19.30 Elternabend im Montessori Kinderhaus, Am Schererberg 5

Fr. 18. Jan.
16:00 Uhr: Kinderbuchlesung im Sitzungssaal des Rathauses

Mo. 04. Feb..
16:00 - 18:00 Uhr: Tag der offenen Tür im BRK-
Naturkindergarten, Dahlienweg 3

Nächste Kirchentermine
Katholisch
Evangelisch

Fotos des Monats

Webcam Wörthsee
Webcam Wörthsee

Gelebte Baukultur in der Metropolregion München – Wanderausstellung macht Halt in Wörthsee

(09. Jan.) Der Verein Europäische Metropolregion München (EMM e.V.) vergab im April vergangenen Jahres den „Preis für Baukultur der Metropolregion München - Wachstum mit Qualität“. Eine Wanderausstellung zeigt alle Gewinner-Projekte und bietet damit Anregungen für künftige Bauvorhaben in der Region mit dem Ziel dem Wachstum positiv und mit Qualität zu begegnen. Nun macht die Ausstellung auch in der Gemeinde Wörthsee Halt und kann im Rathaus vom 14. – 25. Januar zu den Öffnungszeiten des Rathauses und der Bücherei besichtigt werden.

Anfang 2018 verlieh der Verein Europäische Metropolregion München (EMM e. V.) gemeinsam mit der Bayerischen Architektenkammer, dem Bayerischen Gemeindetag, dem Bayerischen Städtetag, der Bundesstiftung Baukultur und der Landeshauptstadt München bereits zum zweiten Mal den „Preis für Baukultur der Metropolregion München - Wachstum mit Qualität“. Es wurden Projekte prämiert, welche im Hinblick auf das Wachstum der Region als nachahmenswert sowie vorbildhaft hervorzuheben sind. „Wir wollen mit dem Preis für Baukultur einen Beitrag zum Wachstum mit Qualität in der Metropolregion München leisten und Anregungen geben, wie dies konkret aussehen kann“, so Wolfgang Wittmann, Geschäftsführer des EMM e.V.
Für den Preis wurden „Gemischt genutzte Quartiere, Stadt- und Ortsteilzentren“ sowie für den Sonderpreis „Orte für gutes Zusammenleben“ gesucht. Die elf Gewinner-Projekte sollen auch weiterhin in der Metropolregion München Aufmerksamkeit und Bewusstsein für gelebte Baukultur schaffen und sind daher im Rahmen einer Ausstellung zu sehen, die an unterschiedlichen Stationen in der Region Halt macht.

Weitere Informationen zum Preis für Baukultur und die Dokumentation mit allen Preisträgern finden Sie unter: www.metropolregion-muenchen.eu/baukultur
 

v.l.: Thomas Wörle, 1.Schützenmeister Paul Wischnewski

120 Jahre "Eintracht Etterschlag"


(07. Dez.) Die Schützengesellschaft "Eintracht" Etterschlag konnte in diesem Jahr ihr 120-
jähriges Bestehen feiern. Bereits im Jahr 1898 wurde der traditionsreiche Verein gegründet. Aus diesem Anlass wurde eine Schützenscheibe mit einem im Jahr 2008 stattgefundenem Ereignis nach einem Foto durch eine ortsansässige Künstlerin gestaltet. Es zeigt den Landesschützenkönig Hermann Tregner unter der Festkrone mit Eintracht-
Schützen, die Mühe hatten, diese beim Oktoberfestzug durch München zu tragen. Das war für unseren Verein ein wunderbares und wahrscheinlich nicht mehr wiederkehrendes Erlebnis. Die Scheibe wurde aber nicht auf den besten Tiefschuss, sondern auf einen 120 Teiler ausgelobt. Thomas Wörle konnte sich mit einem 165,1 Teiler die Scheibe vor Wolfgang Bayer (201,9 Teiler) und Edith Kagerer (202,2 Teiler) sichern. Die ausgelobten Preise vergab 1. Schützenmeister Paul Wischnewski.Gerhard Tatzel, Eduard Bayer und Michael Janker gehörten auch zu den Preisträgern. Die Feier wurde unter reger Beteiligung der "Eintracht"-Mitglieder im neuen Schützenheim durchgeführt. Viele Schützen erinnerten an die 115-Jahrfeier und die damals große Ungewissheit, wie es mit den Schützen nach dem Abriss der Schießanlage in der Grundschule weitergehen soll.

Am Schießsport interessierte sind bein den Eintracht-Schützen jederzeit willkommen. Training ist immer am Mittwoch und Vereinsabend am Freitag ab 18.30 Uhr.
Näheres unter
www.eintracht-etterschlag.de

Kinder des Montessori Kinderhaus schmücken Weihnachtsbaum im Dorfladen

(07. Dez.) Zum Beginn der Adventszeit schmückten die Kinder des Montessori Kinderhaus Wörthsee den Weihnachtsbaum im Dorfladen mit selbstgebasteltem Schmuck. Girlanden, verzierte Tannenzapfen und Papierschneeflocken lassen den Baum jetzt im weihnachtlichen Glanz erstrahlen. Nachdem auch die Fenster mit wunderschönen Sternen verziert wurden, saßen alle noch gemütlich bei Christstollen und Punsch beisammen.

Ab September 2019 verfügt das Montessori-Kinderhaus Wörthsee wieder über freie Plätze. Dazu findet am Samstag, den 12. Januar 2019 von 10:30-15:00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. An diesem Tag werden nicht nur die Räumlichkeiten vorgestellt, sondern vor allem ein Einblick in die Montessori-Pädagogik samt Materialien gewährt, und es können Kontakte zu Pädagoginnen, Vorstand und Eltern geknüpft werden.

Zusätzlich gibt es am Donnerstag, den 17. Januar 2019 um 19:30 Uhr im Kinderhaus einen Infoabend für interessierte Eltern. Die Teilnahme ist Voraussetzung für alle Eltern, die ein Kind im neuen Kindergartenjahr anmelden möchten.

Fragen zur Anmeldung neuer Kinder und zum Thema Inklusion beantwortet ihnen gerne, die Kinderhausleitung Frau Boscariol, Telefon 08143 7367 , weitere Information auch unter
www.montessori-woerthsee.de

Gemeinderatssitzung am 10. und 12. Dezember

(30. Nov.) Am 10. und 12. Dezember  finden um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses öffentliche Sitzungen des Gemeinderates statt. Die Tagesordnung finden Sie unter
https://www.woerthsee-online.de/pdf/GR_Dez_2018.pdf

Kalender Wörthsee 2019Wörthsee-Kalender 2019 zumSonderpreis

(20. Nov.) “Das Stück Heimat für die Wand” wie Fotodesigner Johann Belle seinen Foto-Kalender “Bilder aus Wörthsee” kann ab sofort vorbestellt werden. In dem Kalender, den es dieses Jahr neben der bekannten Größe DIN A3 auch doppelt so groß in DIN A2 gibt, finden sich wieder Bilder aus der Gegend rund um den Wörthsee- Für kurze Zeit können Sie den Kalender im Format DIN A3 zum Sonderpreis von 19,96 bzw. im Format DIN A2 für 29,95 vorbestellen. Bestellen können Sie telefonisch unter 08153/89141 oder online unter
https://belfo.de/woerthsee-kalender-2019,
wo Sie den Kalender, der sich vorzüglich als Weihnachtsgeschenk eignet, auch online durchblättern können.

Christkindlmarkt am 2. Adventswochenende

(30. Nov.) Am Samstag, 08. Dezember 2018 von 15.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr und am Sonntag, 09. Dezember 2018, von 12.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr, findet vor dem Rathaus der Gemeinde Wörthsee der traditionelle Christkindlmarkt statt.

Neben der Darstellung der lebenden Krippe kommt an beiden Tagen der Nikolaus. Für die musikalische Umrahmung sorgen Musik- und Gesangsgruppen aus der Gemeinde Wörthsee.

Bauamt am Montag und Dienstag nicht erreichbar

(30. Nov.) Wegen Umzug ist das Bauamt am Montag, 03.12. und Dienstag, 04.12.2018 weder für den Parteiverkehr noch telefonisch erreichbar.

Standesamt und Friedhorsverwaltung am 11. Dez. geschlossen

(30. Nov.) Am Dienstag, den 11. Dezember 2018 sind das Standesamt Wörthsee und Inning sowie die Friedhofsverwaltung wegen einer Fortbildung nicht besetzt

Weihnachtsvorlesen mit Bürgermeisterin

(20. Nov.) In der Gemeindebücherei Wörthsee geht es am Montag 10. Dezember weihnachtlich zu: Zu Plätzchen und mit weihnachtlicher Musik werden den Kindern im Kindergartenalter aus ausgesuchten Weihnachtsbüchern vorgelesen. Christel Muggenthal ist als prominente "Gastvorleserin" eingeladen. Gemeinsam mit Susann Brudnjak und Juliane Seeliger-von Gemmingen wird dies eine vergnügte Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei und wie immer können im Anschluss an das Vorlesen Medien ausgeliehen werden. Im nächsten Jahr geht es wieder weiter mit den monatlichen Vorlesestunden, immer an einem Montag 15.30 - 16.30 Uhr. Die genauen Termine finden Sie auf der Website der Gemeinde oder der Gemeindebücherei.

St. Martin bei den Kindern des Montessori-Kinderhaus Wörthsee
Tag der offen Tür

(20. Nov.) Ein unvergessliches Erlebnis hatten am vergangenen Donnerstag die fünfzehn Kinder des Montessori-Kinderhaus Wörthsee beim St. Martinsfest. Die Kinder trafen sich mit ihren Eltern, Geschwistern und Pädagoginnen zu Beginn der Abenddämmerung am Kinderhaus. Dort führten sie die Legende vom heiligen St. Martin auf, der seinen Mantel mit einem Bettler teilt. Anschließend zogen die Kinder mit ihren leuchtenden Laternen durch den angrenzenden Wald, begleitet von Gitarrenspiel und fröhlichen St. Martinsliedern. Die Kinder teilten zurück im Kinderhaus ihre selbstgebackenen Martinsgänse. Danach klang der Abend in gemütlicher Runde bei Kinderpunsch und Stockbrot am knisternden Lagerfeuer aus.
Auch ab September 2019 verfügt das Montessori-Kinderhaus Wörthsee wieder über freie Plätze. Dazu findet am Samstag, den 12. Januar 2019 von 10:30-15:00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. An diesem Tag werden nicht nur die Räumlichkeiten vorgestellt, sondern vor allem ein Einblick in die Montessori-Pädagogik samt Materialien gewährt, und es können Kontakte zu Pädagoginnen, Vorstand und Eltern geknüpft werden.

Zusätzlich gibt es am Donnerstag, den 17. Januar 2019 im Kinderhaus einen Infoabend für interessierte Eltern. Die Teilnahme ist Voraussetzung für alle Eltern, die ein Kind im neuen Kindergartenjahr anmelden möchten.

Fragen zur Anmeldung neuer Kinder und zum Thema Inklusion beantwortet ihnen gerne, die Kinderhausleitung Frau Boscariol, Telefon 08143 7367, weitere Information auch unter
www.montessori-woerthsee.de.

Buchstaben, Ella und jede Menge neue Bücher

(20. Nov.) Mit fast 20 Kindern ist die Gemeindebücherei mit Iris Keramidas und Juliane Seeliger-von Gemmingen am Samstag 17.11. zur Münchner Bücherschau gefahren. Dort hatten die Kinder Gelegenheit, in den Neuerscheinungen der Verlage zu schmökern und Wunschzettel zu schreiben. Allerdings war die Zeit fast zu knapp, denn ein Teil der Gruppe hatte Eintrittskarten für die Lesung von Timo Parvela, der für eine Lesung aus seinem neuestem "Ella" Buch gekommen war. Timo Parvela ist in Finnland ein unbestrittener Star der modernen Kinderliteratur. Die Kinder lauschten entzückt dem finnischen Autor, der unterhaltsam und charmant von seiner Arbeit als Autor und der Ella-Serie erzählte. Zur Freude der Kinder las er sogar einen Teil auf finnisch vor, bis dann die nette deutsche Übersetzerin Elina Kritzokat übernahm. Die andere Gruppe der Wörthseer Kinder verbrachte die Zeit in den Werkstätten des Verlags Bunt & Vielfalt, welche im Rahmen der Bücherschau angeboten werden. Hier durften sie unter dem Motto "Typo&Text“ im Aktionsraum mit Buchstaben, Zeichen und Schriften experimentieren, entwerfen und eigene Schriften und typographische Illustrationen anfertigen.
Vierl zu schnell war die Zeit um und viele der Kinder nahmen sich vor, die Bücherschau nochmals "in Ruhe" zu besuchen, mit mehr Zeit zum Stöbern. Die Münchner Bücherschau geht noch bis zum 2. Dezember und ist jeden Tag von 8 - 23 Uhr geöffnet,

Rot-Kreuz-Bereitschaftsjugend Seefeld feiert 5. Geburstag
(20. Nov.) Im Oktober 2018 ist die Rot-Kreuz-Bereitschaftsjugend Seefeld fünf Jahre alt geworden. In den vergangenen Jahren begeisterte der Einsatz der beiden Jugendleiter immer mehr Kinder und Jugendliche für das Ehrenamt in der Rot-Kreuz-Bereitschaft in Seefeld. Michaela Hofer und Urs Schmid sind beide ausgebildete Jugendgruppenleiter und investieren einen großen Teil ihrer Freizeit in die Gruppenstunden für ihre Schützlinge.
Die Themen sind dabei sehr vielfältig. So geht es nicht nur um medizinische und Erste-Hilfe-Themen, sondern beispielsweise auch um das Thema Altern, gewaltfreies Miteinander und gesunde Ernährung. Die vielen verschiedenen Gruppenstunden begeistern mittlerweile zwölf Jugendliche, die regelmäßig an den Aktivitäten teilnehmen. Neben diesen wöchentlichen Treffen gibt es auch einmal im Jahr ein Hüttenwochenende und ein Freizeitwochenende auf der Seefelder Wache. "Die Kinder glücklich zu sehen und zu sehen, wie viel Spaß sie dabei haben, ist das Größte. Das ist das, was mich antreibt", sagt Michaela Hofer, die gleichzeitig auch die Kreisbereitschaftsjugendwartin des Roten Kreuzes in Starnberg ist.
Die Gruppenstunden finden jeden Dienstag von 17 Uhr bis18:15 Uhr in der Stampfgasse 9 in Seefeld statt. Interessierte Kinder und Jigendliche ab sechs Jahren sind herzlich eingeladen, einmal vorbeizukommen. Den aktuellen Jugendgruppenplan mit allen Informationen gibt es auf der Internetseite
www.brk-seefeld.de.

Das Bild zeigt drei Mitglieder der Jugendgruppe bei einer Erste-Hilfe-Übung, für die der Jugendleiter im Rahmen der realistischen Notfalldarstellung eigens mit Kunstblut geschminkt wurde. Die Jugendmitglieder beherrschen die stabile Seitenlage besser als so mancher Erwachsener.

Volleyballer des SC Wörthsee untermauern Tabellenführung

(09. Nov.) Mit großer Anspannung reisten die Volleyballer des SC Wörthsee vergangenen Montag zum dritten Ligaspiel der laufenden Saison. Als Tabellenführer fuhr das Team nämlich zum zweiplatzierten TSV Unterpfaffenhofen-Germering. So ging es um die Verteidigung der Tabellenführung – und natürlich auch ums Prestige. Denn die Unterpfaffenhofener hatten sich in den bisherigen Punktspielen der vergangenen Spielzeiten stets als nur schwer schlagbar erwiesen.

Trotz der Anspannung startete das Auswärtsteam, das mit zwei Ersatzspielern angereist war, erstaunlich gelassen in den ersten Durchgang. Schnell war eine üppige Führung herausgespielt, was aber auch am nervösen Beginn der Gastgeber lag. Die Wörthseer verstanden es, ihr Niveau stabil zu halten und unnötige Fehler-Serien zu vermeiden. Der Lohn war ein deutliches 25:9 schon nach gerade mal 20 Minuten. Das die Gastgeber nicht zu unterschätzen sind wurde gleich zu Beginn des zweiten Satzes klar. Unterpfaffenhofen kam immer besser ins Spiel und kam mit den Angriffen der Wörthseer immer besser zurecht. So gestaltet sich das Ergebnis als absolut ausgeglichen bis zum Satzende. Kein Team führte im Satzverlauf mit mehr als zwei Punkten bis in die Schlussphase. Drei leichte Fehler und zwei starke Angriffe der Wörthseer führten zum 25:20 in Satz zwei und somit dem Matchgewinn.
Im dritten Satz ließen sowohl die Anspannung als auch die Konzentration im Wörthseer Team spürbar nach und Wörthsee verkaufte sich leicht unter Wert. Mit 20:25 ging Durchgang drei verdient an die Gastgeber.

Nach diesem erfolgreichen Punktspielabend bestätigt Wörthsee den ersten Tabellen-Platz mit Nachdruck. Das nächste Heimspiel findet am 19. November um 20 Uhr in der Wörthsee-Arena (Schulturnhalle) statt. Das Volleyball-Rockt-Team freut sich auf zahlreiche Zuschauer.

Wörthsee-Online auch bei Facebook

Seit einiger Zeit finden Sie ausgewählte, aktuelle Beiträge von Wörthsee-Online auch in der Online-Community Facebook. Sie finden uns auch ganz einfach über einen Klick auf das Bild oben oder über www.facebook.com/woerthsee.de. Dies ist eine Ergänzung zum bestehenden Angebot, an dieser Stelle bleibt alles beim alten. Zusätzlich haben Sie bei Facebook aber die Möglichkeit, auch eigene Bilder und Kommentare einzustellen und den dortigen RSS-Feed zu abonieren, der Sie automatisch über neue Inhalte informiert.
Vor der Nutzung von Facebook empfehle ich Ihnen, sich mit dem Thema Datenschutz und Privatsphäre in facebook zu
befassen, z.B. unter folgendem Link http://www.computerwoche.de/netzwerke/web/2365787/
Übrigens haben Sie auch über den Newsletter auf dieser Seite, die Möglichkeit, sich auf wichtige Änderungen bei Wörthsee-
Online hinweisen zu lassen. Dazu müssen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

Stand 15 Januar, 2019

Impressum

Datenschutz

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv